Wiko View5 und View5 Plus: Einsteiger-Smartphones mit langer Ausdauer

Wiko View5 und View5 Plus: Einsteiger-Smartphones mit langer Ausdauer

Auch bei Einsteiger-Smartphones muss man nicht zwangsläufig auf Ausdauer verzichten. So verspricht Wiko für das neue View5 eine Akkulaufzeit von mehr als drei Tagen.

Ermöglicht wird die lange Ausdauer laut dem Hersteller durch den Einsatz eines Akkus mit 5.000 mAh. Damit soll es möglich sein, die beiden neuen Modelle der View5-Reihe für 3,5 Tage ohne den Besuch an der Steckdose nutzen zu können. Der Ladevorgang gelingt über eine USB-C-Verbindung.

Sowohl im Wiko View5 als auch View5 Plus kommt Android 10 zum Einsatz. Eine weitere Gemeinsamkeit ist das Kameramodul der beiden Smartphones. Hier kommen vier Sensoren auf der Rückseite zum Einsatz: ein 48-Megapixel-Sensor für die Hauptkamera und drei weitere Sensoren mit 8, 5 und 2 Megapixel.

Die verschiedenen Sensoren sollen laut dem Hersteller bei Superweitwinkel-, Makro- und Bokeh-Aufnahmen helfen. Des Weiteren gibt es spezielle Modi zum Beispiel für den Einsatz in der Nacht oder bei Slow-Motion-Aufnahmen, die den Anwender unterstützen sollen. Videoaufnahmen sind auf 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde begrenzt. Die Selfie-Kamera mit 8 Megapixeln ist hinter einem Hole-Punch des Displays untergebracht.

Während sich bei anderen Herstellern die „normalen“ und etwaige Plus-Modelle durch unterschiedliche Displaygrößen unterscheiden, verfügen beide View5-Smartphones über ein 6,55-Zoll-IPS-Display mit HD+-Auflösung (720x1.600 Pixel). Der Unterschied zwischen den beiden Smartphones ergibt sich bei Wiko durch den integrierten Speicher und RAM. Beim View5 erhält man 64 GB internen Speicher und 3 GB RAM. Das View5 Plus verfügt hingegen über 128 GB und 4 GB RAM. In beiden Fällen lässt sich der Speicher laut dem Hersteller durch eine microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitern.

WIKO View5 Plus
Das Wiko View5 Plus besitzt dieselben Dimensionen wie das View5, ist aber in unterschiedlichen Farben und mit mehr Speicher erhältlich. / © Wiko

Für die Verbindung mit dem Mobilfunknetz kommt altbekannte LTE-Technik zum Einsatz. Die maximalen Übertragungsraten werden mit 150 Mbps im Downlink und 50 Mbps im Uplink angegeben. Es können zwei Nano-SIMS genutzt werden. Als Chip kommt ein Mediatek 6762D A25 (View5) beziehungsweise MT6765 (View5 Plus) mit 8 Kernen und einer Taktrate von 1,8 GHz zum Einsatz.

Wiko View5 & View5 Plus: Einsteiger-Smartphones für weniger als 200 Euro

Wiko verlangt für das View5 in den Farben Midnight Blue, Pine Green und Peach Gold rund 170 Euro. Wer sich für das Plus-Modell in Aurora Blue oder Iceland Silver mit mehr Speicher interessiert, muss rund 200 Euro hinblättern. Beide Smartphones sollen ab dem 10. September 2020 verfügbar sein.

Das Artikelbild zeigt das Wiko View5.

Quelle: Wiko

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   23
    Gelöschter Account vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Ich sag mal so, die Konkurrenz ist groß. Rein optisch sieht’s gut aus,was drin steckt ist leider wie so oft ältere Technik hübsch verpackt. Für 170-200€ einfach zu teuer. Wäre der Preis unter 150€ wäre s es schon interessanter. 5000 mAh Akku ist schon klasse. Vom Prinzip her ein tolles Smartphone für das alltägliche.


  • Nicht mal wenn ich dafür bezahlt werden würde, käme ein Smartphone mit MediaDreck Prozessor in mein Haus.

    Gelöschter Account


    •   23
      Gelöschter Account vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      So sind leider viele Smartphones bestückt in der Preislage. Mediathek muss nicht schlecht sein. Es kommt drauf an was du machen willst


      • Die Premium SoC von Mediatek sind schon ganz okay von den reinen Specs her...was jedoch in der Einsteiger-/Lowbudget Preisklasse drin ist, ist meiner Mei nung nach nicht "das gelbe vom Ei"

        Gelöschter Account


      •   23
        Gelöschter Account vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Wiko hat sich hier sehr stark das Galaxy A21S als Vorbild genommen und kopiert.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!