NextPit

iPhone 15 Gerücht: Geniales Kamera-Feature exklusiv im Pro Max?

peri
© Shutterstock / Montage Nextpit

In den vergangenen Wochen tauchten im Netz Gerüchte über eine Periskopkamera im Apple iPhone 15 auf. Dadurch könnte Apple die Zoom-Leistung seiner iPhones deutlich bessern. Habt Ihr Euch bereits auf das Feature gefreut, folgt nun ein wenig Ernüchterung. Denn offenbar wird Apple das Kamera-Feature exklusiv ins iPhone 15 Pro Max integrieren.

  • Das iPhone 15 Pro Max mit Periskopobjektiv soll 2023 auf den Markt kommen.
  • Der optische Zoom des Geräts könnte eine 5-fache Vergrößerung bieten.
  • Apple wird einer der letzten Hersteller sein, der eine Kamera im Periskopstil in seinen iPhones einsetzt.
NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Nachdem Leaker im Netz positive Nachrichten für Zoom-Fans mit Hang zum Apple-Kosmos hatten, folgt nun ein kleiner Rückschlag. Denn Apple-Analyst Ming-Chi Kuo geht davon aus, dass die vermutete Periskopkamera nur im iPhone 15 Pro Max zu finden sein wird. Dadurch würde sich wie beim iPhone 12 wieder eine Zweiteilung bezüglich der Kameras in den Pro-Modellen ergeben.

Laut Kuo soll das iPhone 15 Pro Max die neue Funktion einen 6-fach-Zoom bekommen. Das ist etwas mehr als frühere Gerüchte behaupteten. Und ob sich das auch in der Praxis bewahrheitet, werden wir erst 2023 erfahren, wenn das iPhone 15 Pro Max auf den Markt kommt. Da Periskoplinsen recht viel Platz brauchen, wäre die Exklusivität aber durchaus nachvollziehbar. 

Die Kamera des iPhone 13 Pro.
Das Fotomodul des iPhone 13 Pro bietet nur einen 3-fachen optischen Zoom / © NextPit.

Während Apples iPhones bei vielen Kamera-Features mit der Android-Konkurrenz mithalten können, fallen die Smartphones beim Zoomen immer weiter zurück. Denn etliche Android-Flaggschiffe verfügen bereits über Periskopkameras, die schräg im Gehäuse platziert deutlich höhere optische Zoomstufen erreichen können.

Bisher bietet das iPhone 13 Pro einen 3-fachen optischen Zoom und einen 10-fachen digitalen Zoom. Das Galaxy S22 Ultra, das mit seinem Digitalzoom bis zu 100 Mal zoomen konnte schnitt in unserem Kamera-Blindtest deutlich besser ab. Ming-Chi Kuo sagt, dass er sogar den Namen des Herstellers der Periskoplinse des iPhone 15 Pro Max kennt. Es soll sich dabei um die taiwanesische Firma Largan Precision handeln.

Glaubt Ihr, dass Apple wieder eine Zweiteilung seiner Pro-Modelle in Bezug auf die Kamera plant? Oder glaubt Ihr nicht an Periskoplinsen im iPhone? Schreibt's uns in die Kommentare!

Quelle: Medium

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sabrina vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ich werde keine Kamera kaufen, die nichts halbes und nichts ganzes ist. Deswegen würde ich mir ein Smartphone auch nie mit Vertrag und Abo kaufen.


  • Schaut mal vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Periskoplinsen sind doch fast schon ein alter Hut. Traurig, dass Appel solche Innovationen bisher einfach ignoriert. Ich finde zoomfunktion prima, vor allem wenn man was lesen will, was weiter weg ist. (Z. B. Die Preise vom iphone 14.)


  • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Auf der einen Seite ist es logisch.
    Apple würde garantiert den normalen Tele beibehalten, weil der Abstand zwischen 1x und 6x (oder gar 10x) einfach viel zu riesig wäre. Ich finde teilweise schon den 3x Sprung beim 13 Pro etwas zu viel. Heißt also vier Kameras. Und die haben beim kleinen Pro wegen MagSafe (und wahrscheinlich Akku) einfach keinen Platz.
    Apple könnte höchstens warten, bis die variable Brennweite massentauglicher ist, aber ich denke nicht, dass das schon in etwas über einem Jahr so ist, angesichts dessen, wie eingeschränkt das bei Sony derzeit noch ist (mit gerade mal 85-125mm).

    Ein 6-Fach Zoom macht aber wenig Sinn. Aktuell ist Apple bei 3x also Dreifach vom Hauptsensor. Zwischen dem und dem Periskop soll es dann aber nur eine zweifach sein? 9-10x würde deutlich mehr Sinn machen, weil der Zoom dadurch kontinuierlicher wäre, als bei 1x, 3x und 6x.
    Klingt ein wenig so, als hat sich Kuo mal wieder nur irgendwas zusammen gekratzt, statt dass er wirklich Informationen dazu hat...


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ich weiß nicht, ob ich das wirklich brauche. Ich finde den digitalen Zoom schon recht genial. Wahrscheinlich macht ein Periskopkamera das Telefon deutlich teurer.


    • paganini vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Ich warte da schon lange darauf. Mit einem optischen x10 wäre das iPhone für mich das rundum perfekte Gerät. Ich vermisse diese Zoomstufe von meinem S21 Ultra. Da aber nun erstmal x6 kommen wird warte ich noch auf das 16/17er. So lange muss mein 13 Pro Max einfach halten

      Edit: Also mein 13PM hat x12 Digitalzoom weil ihr hier nur x10 schreibt, oder ist das beim 13P anders? Also x3 optisch und bis x15 dann digital


      • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Auch die 12x sind falsch.
        Das 13 Pro hat einen 15x digital Zoom (und 9x bei Video) ^^
        Der Digitalzoom sind nicht 15 - 3 = 15. so funktioniert das nicht. 15x ist eine 5-fache Vergrößerung von 3x, nicht 12.
        Deshalb wäre bspw. das hier genannte 6x gerade mal eine zweifache Vergrößerung von 3x, weshalb das mehr als merkwürdig ist. Von 0.5x zu 1x ist es zweifach, dann von 1x zu 3x eben dreifach und dann zum 6x wieder nur zweifach?


    • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Naja Apple hat die Preise bisher seit dem X auch gleich gelassen, obwohl es immer neue (teure) Technik gab. Ich denke nicht, dass die Preise deswegen steigen würden.


      • dieCrisa vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Nein, die Preise sind nicht gleich seit dem X:

        nextpit.de/iphone-14-teuerstes-pro-max-alte-socs-fuer-nicht-pros?sac=true#comment2897285


      • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Doof nur, dass das bisher nichts weiter als ein Gerücht ist.
        Es wurde jedes Mal behauptet, dass die Preise steigen und am Ende blieben sie doch gleich.
        Also doch: bisher sind die Preise seit dem X nicht gestiegen.

        Und selbst wenn, hat das aktuell eher Inflationäre Gründe und nicht wegen teurerer Hardware.


      • dieCrisa vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Du musst andere Infos haben als ich. Nenne mir doch mal die UVPs für alle Modelle ab dem X.


      • dieCrisa vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        OK, offensichtlich hast Du gar keine Infos und behauptest irgendwas ins Blaue hinein.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!