Mehr 5G für die Mittelklasse: Oppo bringt Reno 4 5G und 4 Pro 5G auf den Markt

Mehr 5G für die Mittelklasse: Oppo bringt Reno 4 5G und 4 Pro 5G auf den Markt

Oppo bringt seine Smartphones der Reno-4-Serie nach Europa. Die beiden neuen Telefone, die beide 5G unterstützen, waren bereits in Asien aufgetaucht, aber nun ist bestätigt, dass das Reno 4 5G und Reno 4 Pro 5G auf europäischem Boden landen werden. 

In der Vergangenheit hat Oppo die Reno-Serie für Experimente genutzt. Das Reno 10x Zoom beispielsweise verfügte über ein interessantes Popup-Kameradesign und eine neue Zoom-Technologie. Jetzt jedoch scheint es, dass die Reno-Serie auf dem besten Wege ist, zum Hauptprodukt von Oppo im mittleren Preissegment zu werden, wobei die Find-X-Serie ihren Platz als Flaggschiff der Marke einnehmen wird.

Oppo Reno 4 Pro 5G

Das Oppo Reno 4 Pro 5G ist oberflächlich betrachtet ein recht normal aussehendes Smartphone. Die Einführung von 5G ist die Hauptattraktion. Das neue Reno 4 Pro 5G wird von einem Qualcomm Snapdragon 765G angetrieben, der das X52-Modem enthält. Es handelt sich dabei um einen Octa-Core-Prozessor, der heutzutage immer mehr in Smartphones auftaucht, etwa im neuen Google Pixel 5, und er sollte in der Lage sein, alles außer den intensivsten Smartphone-Funktionen zu handhaben.

Das Reno 4 Pro 5G verfügt über ein 6,5-Zoll-FHD+-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln. Es handelt sich um ein doppelt gekrümmtes AMOLED mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz. Es ist an den Seiten leicht gekrümmt, sieht aber auf den Bildern nicht allzu aggressiv aus. Das Panel ist mit Gorilla-Glas 5 bedeckt. Der Fingerabdrucksensor befindet sich unter dem Display.

NextPit Oppo Reno 4 front camera
Die Selfie-Kamera ist bei beiden Geräten gleich. / © NextPit

Für die Kamera bietet die Pro-Variante ein Dreifachmodul auf der Rückseite. Der Hauptaufnahmegerät ist ein 48-Megapixel-Weitwinkelsensor (IMX586) mit OIS und f1.7. Das zweite Objektiv ist ein 12-Megapixel-Ultraweitwinkel (IMX708) mit einem 120-Grad-Sichtfeld und f2,2. Das dritte ist ein 13-Megapixel-Telefotosensor mit f2,4. Es gibt auch einen Laser-Autofokus. Auf der Vorderseite befindet sich ein 32-Megapixel-Sensor (f2,4) mit EIS (Digitale Bildstabilisierung) und den KI-Schönheitsmodi, die wir von Oppo-Geräten aus der Vergangenheit kennen. Zu den Funktionen der Kamera-App gehören ein bis zu 5-facher Hybridzoom und ein 20-facher Digitalzoom.

Für den Rest der Hardware sind massive 12 GB LPDDR4x RAM an bord, plus 256 GB UFS 2.1-Speicher. Der Akku hat eine Kapazität von 4.000 mAh, und es gibt Unterstützung für Oppos inzwischen berühmte 65W VOOC 2.0-Schnellladetechnologie. Das Telefon wird mit Android 10 und ColorOS 7.2 der Marke auf den Markt kommen. Es gibt noch keine Nachricht über ein Update für Android 11.

Das Reno 4 Pro 5G ist nach IP54 gegen Wasser und Staub geschützt. Das Telefon ist in drei Farben erhältlich: Galactic Blue, Space Black und Green Glitter und kostet 799 Euro. Die Green-Glitter-Version ist laut Oppo auf 300 Stück limitiert und kostet bei Amazon 849 Euro.

NextPit Oppo Reno 4 back
Das ist das neue Galactic Blue des Reno 4 5G. / © NextPit

Reno 4 5G

In diesem Jahr gibt es ein paar Unterschiede zwischen den Pro- und Nicht-Pro-Varianten der Reno 4-Serie, aber es gibt immer noch eine Menge Hardware, die das reguläre Reno 4 5G zu einem attraktiven Gerät machen. Ihr bekommt nach wie vor den gleichen Snapdragon 75G-Prozessor, das 3D-gewölbte Gehäuse und die Unterstützung für das superschnelle Aufladen mit 65 W VOOC. Auch die Batterie ist beim Reno 4 5G mit 4.020 mAh etwas größer als beim Pro-Bruder.

Opfer werden auf der Bildschirmseite gebracht, das beim Reno 4 5G mit 6,4 Zoll etwas kleiner ist, und es gibt keine 90 Hz Bildwiederholrate, bei 60 Hz ist Schluss. Das Reno 4 5G ist mit 183 Gramm auch schwerer als das Reno 4 Pro 5G (172 Gramm). Beim Reno 4 5G gibt es keine grüne Farbvariante, also nur Galactic Blue und Space Black.

NextPit Oppo Reno 4 camera
Die Hauptkamera des Oppo Reno 4 5G. / © NextPit

In der Kamera gibt's den gleichen 48-Megapixel-Weitwinkelsensor (IMX586) mit OIS und f1,7 wie beim Reno 4 Pro 5G. Das Ultra-Weitwinkelobjektiv ist allerdings eine leichte Verschlechterung, da es mit 8 Megapixeln und einem Sichtfeld von 119 Grad arbeitet. Das dritte Objektiv ist ein monochromer 2-Megapixel-Sensor. Die Selfie-Kamera ist bei beiden Smartphones die gleiche.

Das Oppo Reno 4 5G ist mit 8 GB RAM und 128 GB UFS 2.1-Speicher ausgestattet und kostet 379 Euro.

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das neue Realme V5 verbindet einen Preis von umgerechnet unter 200 Euro mit einem 5G-Modem, einem 90 Hz schnellen Display, einer 48 Megapixel Quad-Kamera und einem 5.000 mAh fassenden Akku, wodurch das Unternehmen aus China einen echten Preis-Leistungs-König am Start haben könnte.