Topthemen

Fingerabdrucksensoren: Samsung wertet die Galaxy-J-Serie auf

teaserfullgalaxyj
© nextpit

Neben dem Launch des lange erwarteten Galaxy S8 steht bei Samsung die jährliche Neuauflage der Galaxy-J-Serie an. Die günstigen Galaxy-Smartphones werden dabei anscheinend aufgewertet und bekommen einen Fingerabdrucksensor.

Der Fingerabdrucksensor bzw. dessen Platzierung im Galaxy S8 ist eine der großen Geschmacksfragen des neuen Flaggschiffs. In der günstigen Einsteigerklasse wäre man unterdessen froh, so ein Komfortmerkmal überhaupt zu finden. Bei der Galaxy-J-Serie, deren 2017er-Versionen noch nicht vorgestellt wurden, steht genau das offenbar auf dem Plan. Einem Bericht von The Investor zufolge wird Samsung die Einsteiger-Smartphones in diesem Jahr mit einem Fingerprintreader aufwerten. Man befinde sich derzeit in Gesprächen mit den Zulieferern, so der Bericht. Die Produktion soll demnach im Mai starten.

Galaxy J3 verkauft sich extrem gut

Die günstigen Galaxy-J-Modelle gehören zu den beliebtesten Smartphones weltweit. In der kürzlich veröffentlichten Rangliste der zehn meistverkauften Smartphones des Jahres 2016 befanden sich fünf Samsung-Modelle. Mit dem Galaxy J3 und J7 zählten gleich zwei Einsteiger-Handys zu den Bestsellern im vergangenen Jahr. Das Galaxy J3 war 2016 gar das zweiterfolgreichste Samsung-Smartphone hinter dem Galaxy S7 Edge und verkaufte sich fast 25 Millionen mal.

In Deutschland bietet Samsung derzeit vier Galaxy-J-Smartphones an: Zwei davon, das Galaxy J3 und das Galaxy J5, sind Dual-SIM-Handys, das Galaxy J1 und das Galaxy J7 nehmen nur eine SIM-Karte auf. Die günstigen Galaxy-Smartphones kosten in Deutschland derzeit zwischen 120 und 230 Euro.

Samsungs aktuelle Klapphandys der Galaxy-Z-Fold- und Galaxy-Z-Flip-Serien

  Fold 2023 Fold 2022 Fold 2021 Flip-Phone 2023 Flip-Phone 2022 Flip-Phone 2021
Produkt
Bild Samsung Galaxy Z Fold 5 Product Image Samsung Galaxy Z Fold 4 Product Image Samsung Galaxy Z Fold 3 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 4 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 3 Product Image
Bewertung
Zum Test: Samsung Galaxy Z Fold 5
Zum Test: Samsung Galaxy Z Fold 4
Zum Test: Samsung Galaxy Z Fold 3
Zum Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Zum Test: Samsung Galaxy Z Flip 4
Zum Test: Samsung Galaxy Z Flip 3
Preis (UVP)
  • ab 1.899 €
  • ab 1.799 €
  • ab 1.799 €
  • ab 1.199 €
  • ab 1.099 €
  • ab 1.049 €
Preisvergleich
Zu den Kommentaren (9)
Steffen Herget

Steffen Herget
Senior Editor

Steffen ist seit 2009 in der bunten Welt des Technik-Journalismus aktiv und seit März 2017 bei Android PIT. Android hat eine Weile gebraucht, um sich gegen iOS und vor allem Windows Phone durchzusetzen, gegen die Flexibilität und Vielseitigkeit des Google-Systems ist am Ende aber kein Kraut gewachsen. Gute Displays und Kameras und ordentliche Akkus sind für ihn wichtiger als das letzte Bisschen mehr Taktfrequenz.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
9 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Richard H 9
    Richard H 30.03.2017 Link zum Kommentar

    Bitte löschen


  • Mr. Android 52
    Mr. Android 30.03.2017 Link zum Kommentar

    Finds diese Entscheidung von Samsung sehr gut.

    Mit Fingerscanner kann zumindest ein wenig die Sicherheit für User erhöht werden.

    Zu viele Nutzer haben noch immer keine Art von Displaysperre eingerichtet!

    Julius B.


  • Jörg W. 64
    Jörg W. 30.03.2017 Link zum Kommentar

    Verstehe eh nicht was an dem Fingerabdrucksensor so toll ist ich deaktiviere den immer als erstes. Brauch ich einfach nicht genau wie die Bildschirmsperre ist für mich auch unnütz. So kann z.b auch einer aus der Familie sich mein Phone nehmen ohne das er mich immer fragen muß .

    Gelöschter Account


    • Tim 121
      Tim 30.03.2017 Link zum Kommentar

      ohne so eine Sperre kann Jeder dein Handy nehmen, ohne fragen zu müssen. und kann dann problemlos auf Kontakte, Bilder und was weiß ich zugreifen


      • 75
        Gelöschter Account 30.03.2017 Link zum Kommentar

        Für dich Sicherheit des Smartphones ist man schon selbst auch verantwortlich. Das heißt man gibt es gar nicht aus den Händen, lässt es. nirgendwo liegen und weiß immer wo es sich befindet. Das ist wie mit einem Geldbeutel. Den trägt man ja auch leicht zugänglich bei sich, ohne das man ihn noch in einem schweren Tresor packt damit keiner drann kommt. Oder einen Schlüsselbund.


    • Julius B. 25
      Julius B. 30.03.2017 Link zum Kommentar

      Du kannst auch einfach jedem aus deiner Familie deine PIN sagen, dann ist dein Handy gegen die Benutzung durch unbefugte geschützt und trotzdem kann sich jeder aus deiner Familie dein Handy nehmen


  • Richard H 9
    Richard H 30.03.2017 Link zum Kommentar

    Wenn's denn der gleiche Sensor ist wie beim A5 (2016) sicher kein Grund zum Jubeln. Da ist jedes aktuelle China-Handy (oder auch iPhone, leider) besser in der Erkennung.


    • Mirko Seidel 25
      Mirko Seidel 30.03.2017 Link zum Kommentar

      meinst du das a5 2016?


      • Richard H 9
        Richard H 30.03.2017 Link zum Kommentar

        Ja, sorry!

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel