Selfie-Kamera im Display: Massenproduktion in China läuft bereits

Selfie-Kamera im Display: Massenproduktion in China läuft bereits

Der oft gut informierte Leaker Ice Universe teilte in einem Tweet am Montag, den 8. Juni, eine Videoankündigung des chinesischen Bildschirmherstellers Visionox. Demnach läuft bereits die Massenproduktion einer in den Bildschirm integrierbaren Frontkamera.

Die In-Display-Kamera war vergangenes Jahr bereits bei Konzept-Smartphones von Oppo und Xiaomi zu sehen. Nun könnten tatsächlich in naher Zukunft das erste Smartphone einer Selfie-Kamera im Bildschirm auf den Markt kommen. 

Die neue Technologie für die Selfie-Kamera würde auf absehbare Zeit ein verbreitetes wie verhasstes Phänomen ins Nirvana schicken: die Notch. Auch mechanisch aufwändige Lösungen wären dann obsolet, beispielsweise die Haifischflosse der frühen Oppo-Reno-Geräte oder die Pop-up-Kamera des OnePlus 7 Pro.

Selfie-Kamera im Display mit Einschränkungen

Der nächste Hardware-Trend auf dem Markt rollt also schon mit Riesentempo auf uns zu. Mehr dazu erfahren wir beim chinesischen Fachmedium ITHome. Nach Angaben der Website setzt Visionox Verbesserungen in der Transparenz des Bildschirms bei der Selfie-Kamera um. Hebel dafür sind unserem Verständnis nach ein "noch nie dagewesenes Design der Schaltungen und der Pixelstruktur" – wenn wir die Mandarin-Übersetzung via Google Translate korrekt deuten.

Auf jeden Fall ist genau diese Transparenz in der Tat eines der Haupthindernisse dieser Technologie. Um die Bildqualität im Vergleich zu einem unbedeckten Frontsensor nicht zu beeinträchtigen, muss das Display beim Fotografieren so unsichtbar wie nur eben möglich werden. Wie ITHome weiter berichtet, arbeitet der Hersteller Visionox mit verschiedenen Smartphone-Herstellern zusammen und bietet ihnen im Paket mit der Hardware einen Algorithmus zur Begrenzung von Beugung und Reflexionen an, um die Fotowiedergabe zu verbessern.

Der Xiaomi-Manager Lu Weibing erklärte allerdings im vergangenen Januar, dass die Massenproduktion dieser Art von Bildschirmen noch lange nicht möglich sei. Insbesondere sagte er, dass die derzeitigen 400-dpi-Bildschirme die von einer Selfie-Kamera unter dem Bildschirm erfasste Lichtmenge drastisch reduzieren.

Wir haben Visionox kontaktiert, um mehr darüber zu erfahren, und werden den Artikel aktualisieren, wenn wir eine Antwort erhalten. Aber die Frage bleibt: Hat Visionox eine technische und/oder softwarebasierte Lösung gefunden, um die Grenzen dieser Technologie zu umgehen? Oder schiebt die Firma gerade einen Termin vor, der mehr dem Marketing als einer tatsächlichen Markteinführung dient?

Mit dem Hype um faltbare Smartphones wie dem Samsung Galaxy Fold sind wir es inzwischen gewohnt: Early Adopter Käufer dienen oft als unbezahlte Betatester für die Implementierung neuer Technik. Ohne ein Veröffentlichungsdatum oder bestimmte Modelle anzukündigen, werden wir dieses Thema genau verfolgen müssen.

Ähnliche Artikel zu diesem Thema:

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   31
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Die einzige plausible Anwendungsmöglichkeit einer Selfiecam ist für mich Face-unlock. Der Rest ist was für Selbstdarsteller die dreimal am Tag sich selbst und dann ihr Essen fotografieren und diesen Schwachsinn der ganzen Welt mitteilen müssen, als ob das jemanden interessiert.

    Mich stören auch nicht die Funktionsränder für Kamera, Hometaste, Sensoren etc. Dass ein Smartphone auf der Vordereite komplett nur aus Bildschirmfläche bestehen muss, ist eher ein krankhafter, lächerlicher Wettkampf unter den Smartphoneherstellern, der höchstens für das Design etwas bringt (mM). Andererseits gibt es nichts hässlicheres als eine Tropfennotch und nichts Sinnfreieres als eine normale Notch (wie beim iPhone). Da habe ich schon lieber einen schmalen, durchgehenden Balken und eine durchgehende Notofication-Bar die vielen infos Platz bietet.


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Die Notch hat beim iPhone doch genau den Sinn, den du in einer Frontkamera siehst, nämlich Face Unlock. Nur eben in sicher, statt in "kann mit einem Foto überlistet werden". Wo ist das sinnlos?Die Fläche daneben einfach mit Rahmen zu füllen - das wäre sinnlos. Denn so kann man dort wenigstens Uhrzeit, Status etc. unterbringen, statt darunter und so noch mehr Platz zu verschwenden. Und so ist es bei allen Notches.
      Bei see Frontkamera hast du zudem anscheinend auch ein recht begrenztes Sichtfeld ^^ gerade in der Aktuellen Zeit nutzen sehr viele die Frontkamera für Dinge wie Videotelefonie, um mit den Liebsten zu reden und sie zu sehen, wenn sie sie nicht besuchen können.


      •   31
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Tim, du verstehst mich nicht.
        Ich habe geschrieben, dass mir eine durchgehende Notification-Zeile lieber ist als eine von der Notch durchbrochenen, bei der ich nur eine halbe Hand voll Infos draufbringe. Das Telefon kann daher ruhig einen Bezel haben.

        Tropfen-Notches finde ich zudem als hässlich.
        Videotelefonie wiederum ist ein Argument. Das habe ich nicht bedacht, da ich es nicht verwende, aber das kann man ja eh mit einem Bezel-Telefon machen, oder? Ich selber!! brauche keine Selfie-Cam.


      • Nein. Das hast Du nicht nur gesagt.
        Du hast auch mit Verunglimpfungen um Dich geworfen wie "Selbstdarsteller" etc. und außer Face Unlock die GENERELLE Funktion der Selfie Cam infrage gestellt.

        Vielleicht liest Du Dir noch mal Deinen Kommentar durch.
        Evtl. beim nächsten Mal auch BEVOR Du ihm postest ;)?


      • Eine Frage. Ist das Substantiv "Selbstdarsteller" jetzt wirklich eine Verunglimpfung oder eher eine Feststellung/Bezeichnung?

        Gelöschter Account


      •   31
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        @ Maximilian:
        Dein Beitrag soll Tims Post rückbeziehend zu meinem hinterfragen, oder? Das ist grundsätzlich ja würdig und recht, aber ich finde den Zusammenhang nicht:

        1) Den Begriff "Selbstdarsteller" habe ich auch genau so gemeint und platziert. Wie soll man den Begriff sonst auslegen? Das war aber gar nicht Thema in Tims Antwort, in welchem Zusammenhang greifst du das dann auf?
        2) Was meinst du konkret mit Verunglimpflichung"EN" (Mehrzahl) und "herumwerfen"?
        3) Was meinst du im Konkreten mit "etc"?

        Ist nicht böse gemeint, für mich wirkt dein Post in den Bereichen Sinn und Zusammenhang ziemlich verworren. Also den Stil, den du mir vorwirfst (verstehe nicht ganz warum) lebst du in hohem Maße selber, so wie es aussieht. Dein Beitrag hat so einen Hauch von "Zurückschlagen" denke ich, aber warum und wieso gerade du?

        Jedenfalls danke für deine Kritik, aber das mit den "vorher durchlesen" muss ich vorerst vollinhaltlich an Dich zurückgeben.


      • 1. 'Der Rest ist was für Selbstdarsteller die dreimal am Tag sich selbst und dann ihr Essen fotografieren und diesen Schwachsinn der ganzen Welt mitteilen müssen, als ob das jemanden interessiert'.

        Dass Du an diesem Teil Deines Kommentars keine Beleidigungen und Verunglimpfungen entdeckst wundert mich.
        Ich mache gerne Selfies von mir und meinen Freunden ohne diese auf sozialen Netzwerken zu teilen. Übrigens macht man Fotos seines Essens idR nicht mit der Selfie Cam, würde ja auch keinen Sinn machen.
        Deine Stigmatisierung ist somit grundsätzlich falsch.

        2. 'Andererseits gibt es nichts hässlicheres als eine Tropfennotch und nichts Sinnfreieres als eine normale Notch'.

        Auch dieser Teil ist Grundlegend falsch und wurde Dir von Tim auch erklärt, da die Notch erstens selber Face ID beinhaltet, desweiteren neben der Notch noch Benachrichtigungen angezeigt werden können.
        Somit ist mehr Platz für andere Inhalte.
        Mag für Dich kein Vorteil sein, für andere aber auf jeden Fall. Deshalb ist Deine fehlende Differenzierung und Deine Subjektivität auffallend einfältig.

        3. Als Erklärung wieso ich mich eingemischt habe:
        Dein genereller Grundtonus hat mir Missfallen. "Lächerlich" "krampfhaft" "Sinnfrei" "Schwachsinn" "als ob das jemanden interessiert" etc. sind einfach unnötige Begriffe welche durchaus als Verunglimpfungen oder gar Beleidigungen aufgefasst werden können, die darauffolgende natürlich entsprechend zurück gefeuert werden (könnten). Da brauchst Du Dich danach auch nicht so künstlich wundern ;).

        4. 'als ob das jemanden interessiert' ist übrigens eine witzige Aussage, wenn gerade Social Media Netzwerke vor geteilten Fotos, welche milliardenfach geklickt werden, aus allen Nähren platzen.
        Ich selber bin kein Social Media Fan aber es scheinen Massen daran interessiert zu sein sich Selfies und Essens Fotos etc. anzuschauen :).

        Liebe Grüße


    •   75
      Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Ich finde eine Frontkamera schon sehr praktisch und wichtig. Nicht nur für die Selbstdarstellung. Zum Videotelefonieren zb. Dafür sehe ich die Gesichtsentsperrung per Frontkamera als überflüssig an. Da man das besser mit einem Fingerabdrucksensor gelöst hat.
      Für manche scheint es vielleicht wirklich besser zu sein keine Frontkamera zu heben. Da fällt mir der Witz dazu ein : Siri, warum bin ich noch Single?
      Siri : öffnet Frontkamera.


    • Unabhängig vom sonstigen Sinn einer FrontCam sehe ich den einzigen Vorteil (Notch oder durchgehender oberer Rand ist für mich kein Nachteil) ausschließlich in Video-Calls, damit man endlich das Gefühl kriegt, dass das Gegenüber einen anschaut und nicht schräg vorbei. Das finde ich so dermaßen nervig, dass ich ungern videofoniere.


    • Warum muss man eigentlich immer so einen aggressiven Grundton anschlagen?


  •   16
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Von mir aus können sie die selfie cam komplett weglassen


    • Sebo vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Ich habe noch nie die Frontcam verwendet . Wenn die doch sowieso x Versionen ihrer Geräte bringen warum nicht welche komplett ohne Frontcam?


      •   75
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Frontkamera versendet?? 🙄
        Ganz einfach, weil sich ein Smartphone ohne Frontkamera schwer bis gar nicht verkauft.
        Ich hab auch noch nie drahtloses Laden verwendet, trotzdem wird es häufig verbaut.


      • Sebo vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Verwendet natürlich, mein Fehler. Es wird viel verbaut was man oft nie nutzt. Genauso nutze ich weder die Weitwinkel noch die Makrofunktion.
        Sicherlich wenn neu zum ausprobieren aber danach ist es meist uninteressant.


      •   75
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ich sehe mehr das Problem das Dinge weggelassen werden die man zumindest ab und zu nutzt. Wie der Kopfhöreranschluss zb. Dieses ganze Frontkamera/Notch Problem hätte alles gar nicht sein müssen, wenn man nicht zwanghaft versucht immer wieder noch weniger Rand zu machen. Einfach oben etwas Rand lassen und da haben alle Sensoren, 2 Kameras mindestens, infrarot und 3D Gesichtsentsperrung Platz. Plus eine Benachrichtigungs LED.


      • Sebo vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Randlos wäre es ja nur wenn man auch oben und unten das Display über den Rand krümmen würde wie eben bei Edge Displays. Da man ohnehin einen Rand von 2 3mm hat machen eben 2 oder 3 weitere auch nichts mehr aus und man hat ein durchgehendes Display ohne Notch oder Punchhole.

        Gelöschter Account

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!