NextPit

Top 5 Apps der Woche: Diese Downloads gehören auf Euer Smartphone!

NextPit Apps of the week 2
© NextPit

Na, habt Ihr in diesem Jahr schon Apps gekauft? Falls nicht, habt Ihr jetzt die Chance! Denn auch in 2022 zeigen wir bei NextPit Euch wöchentlich eine Auswahl an fünf Apps, die Ihr als iOS- oder Android-Nutzer:innen kennen müsst.

Da unser üblicher Kurator und App-Evangelist Antoine im Urlaub ist, mussten wir das Internet durchforsten, um die bestmöglichen Apps zu finden, die weder Daten- noch Kostenfallen sind. Wie immer haben wir Perlen hervorgehoben, die von der NextPit-Community entdeckt und in unserem Forum geteilt wurden – danke, Luna!

Holt Euch kostenlos ein 30-tägiges Amazon-Prime-Abonnement

Metriport (Android und iPhone)

Nach den Empfehlungen der letzten Woche, die Euch helfen, Eure Neujahrsvorsätze einzuhalten, ist unser erster Vorschlag heute "Metriport". Die App ist ein leistungsstarkes und dennoch einfach zu bedienendes Tool, mit dem Ihr Euer Wohlbefinden, Eure Gesundheit und alle möglichen Ziele auf dem Smartphone protokollieren könnt.

Im Standardmodus hilft Euch die App dabei, Euer tägliches Leben zu tracken, indem sie wie ein Tagebuch aufzeichnet, wie Euer Tag verlaufen ist. Ihr tragt zudem ein, was Ihr gegessen habt, welche Aktivitäten Ihr durchgeführt habt und das einschließlich der Möglichkeit, tägliche Erinnerungen zu setzen. Metriport verwendet die Daten, um Eure Entwicklung im Laufe der Zeit in Diagrammen darzustellen, mit vielen Optionen für die Anpassung, Backups und den Export.

Metriport kann Eure Daten optional mit Googie Fit oder Apple Health synchronisieren. Abgesehen davon erfordert die App ein Konto, aber laut den Entwicklern sind alle Daten verschlüsselt. Leider erfordern selbst einfache Funktionen wie die biometrische Authentifizierung zum Sperren des Zugriffs auf die Daten ein Abonnement, das knapp 40 Euro im Jahr kostet.

  • Preis: Kostenlos / Werbeanzeigen: Nein / In-App-Käufe: Ja / Konto: Erforderlich
Apps Week 2022 01 metriport
Metriport bietet viele verschiedene Voreinstellungen, um Eure Ziele zu verfolgen / © NextPit

ColorSlurp (iOS)

Wenn Ihr jemals Farbpaletten für Designprojekte erstellen musstet, habt Ihr wahrscheinlich schon Stunden damit verbracht, nach perfekten Kombinationen zu suchen. ColorSlurp verspricht, Euch bei diesem Prozess zu helfen, und bewirbt sich selbst als "The Best Color Picker in the Universe".

Diese auch für macOS verfügbare App, die es nur von Apple gibt, kann die iPhone-Kamera verwenden, um Farben aus Eurer Umgebung zu wählen – denkt aber daran, dass die iOS-Kamera die Farbwiedergabe nicht 100% akkurat aufzeichnet. Alternativ könnt Ihr auch ein Bild aus Eurer Galerie nehmen.

Ihr könnt verschiedene Farben in Paletten anordnen (in der App "Collections" genannt), sie in verschiedenen Formaten exportieren – 8-Bit-RGB, HTML, CSS, JSON und mehr – und Pro-User können die Auswahlen sogar über iCloud synchronisieren. Dafür wird allerdings ein Preis zwischen 3 und 8 Euro fällig.

  • Preis: kostenlos / Werbeeinblendungen: Nein / In-App-Käufe: Ja/ Konto: Nicht erforderlich
Apps Week 2022 01 ColorSlurp
Erstellt Farbkombinationen für Eure Projekte / © NextPit

Suggestify (Android & iOS)

Suggestify ist eine (echte) Nischen-App zum Erstellen von Umfragen. Allerdings kommt sie mit einem Social-Feature, bei dem man mitmachen und auf die Umfragen anderer Leute antworten kann. Die App ist einfach zu bedienen und hat eine schöne Oberfläche. Ihr könnt die Social-Media-Features zudem ignorieren und direkt Umfragen erstellen. Denkt aber daran, die Benachrichtigungen der App zu deaktivieren. Denn sonst werdet Ihr möglicherweise mit Benachrichtigungen über neue Umfragen anderer Nutzer:innen überschwemmt.

Ihr könnt Bilder verwenden – einschließlich animierter GIFs und kostenloser Archivbilder –, Fragen und Antworten erstellen oder einfach meme-ähnliche Bilder erstellen, die Ihr auf Facebook, WhatsApp oder in anderen Apps teilen könnt.

Die App kann Euer Apple- oder Google-Konto zur Synchronisierung verwenden, aber Ihr könnt die App auch ganz ohne Anmeldung nutzen. Einige Funktionen müssen durch Zahlung eines Abonnements freigeschaltet werden, aber die Grundfunktionen reichen aus, um zu prüfen, ob Euch die App gefällt.

  • Preis: Kostenlos / Werbeanzeigen: Ja / In-App-Käufe: Ja / Konto: Nicht erforderlich
Apps Week 2022 01 suggestify
Benachrichtigungen für neue Umfragen sind lästig, aber Ihr könnt sie abschalten, um Eure Fragen und Umfragen zu erstellen und zu teilen. / © NextPit

Fancy Clock Widget (Android)

Vermisst Ihr die guten alten Zeiten der analogen Uhren? Sucht Ihr nach Möglichkeiten, den Startbildschirm Eures Android-Telefons mit einem angepassten Uhren-Widget zu gestalten? Fancy Clock Widget kann Euch dabei helfen.

Wie der Name schon sagt, bietet die App ein einfaches rundes Uhren-Widget, das mit Hintergrundbildern angepasst werden kann – einschließlich der Möglichkeit, Bilder aus der Galerie Eures Telefons zu verwenden. Ihr könnt auch den Umriss, die Zahlen und sogar die Zeigertypen ändern.

Einige der Optionen sind nicht kostenlos, können aber freigeschaltet werden, wenn Ihr eine Werbung in der App anseht. Das Einzige, womit mir die App nicht helfen konnte, war die Erstellung eines geschmackvollen Uhr-Widgets – aber ich glaube, das liegt eher an mir. Und leider kann man immer nur ein Widget auf einmal anpassen.

  • Preis: kostenlos / Werbeanzeigen: Ja, optional / In-App-Käufe: nein / Konto: nicht erforderlich
Apps Week 2022 01 fancy clock
Hoffentlich sind Eure Kreationen besser als meine. / © NextPit

Sunshine Days (Android und iOS)

Sunshine Days ist ein Early-Access-Spiel mit einigen Ähnlichkeiten zu Nintendos Animal-Crossing-Reihe. Erkundet ein Dorf und macht es so gemütlich wie möglich. Baut ein gemütliches Haus, interagiert mit Freunden und Nachbarn und kümmere dich natürlich um deinen Garten.

Das Spiel hat eine niedliche "AESTHETIC", die sich perfekt eignet, um Screenshots zu machen und sie auf sozialen Medien zu teilen. Die entspannte Atmosphäre hilft, sich die Zeit zu vertreiben, besonders an einem regnerischen Tag – oder bei pandemiebedingten Einschränkungen. Ihr beginnt mit der Anpassung Eures Charakters mit vielen Optionen, die zu tausenden von Kombinationen zusammengestellt werden können.

Denkt daran, dass sich das Spiel noch in der Entwicklung befindet und daher noch nicht klar ist, wie die Entwickler es zu Geld machen wollen. Derzeit ist Sunshine Days frei von Werbung und In-App-Käufen, aber das kann sich ändern, wenn es offiziell auf den Markt kommt. Hütet Euch zudem vor den Bugs, die mit dem Early-Access kommen.

  • Preis: Kostenlos / Werbung: Nein / In-App-Käufe: Nein / Konto: Nicht erforderlich

Wie findet Ihr unsere Auswahl der 5 Apps? Habt Ihr direkt an der Auswahl gemerkt, dass sie nicht vom App-Experten Antoine stammt? Teilt mir Euer Feedback in den Kommentaren mit.

Neueste Artikel

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Harald Pailliart vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Schon wieder diese reißerische Überschrift "Diese Downloads gehören auf Euer Smartphone!"
    Ich denke mal das entscheidet jeder für sich selbst, welche Apps auf ihr oder sein Smartphone "gehören". Abgesehen davon sind die vorgestellten Apps wohl kaum für die breite Masse interessant.
    Also lasst Euch mal weniger reißerische Überschriften einfallen, "Diese Apps könnten Euch interessieren" würde erheblich besser passen.


    • C. F.
      • Admin
      vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      ""Diese Apps könnten Euch interessieren" würde erheblich besser passen."

      Und da wird wohl so gut wie jeder drüber fliegen. Ist genau so, als wenn ich anstatt "Das musst Du unbedingt gesehen haben!" sagen würde "Kannst Dir ja mal anschauen". Klingt etwas lustlos, oder nicht?