NextPit

Ugreen Nexode 140W: Ein leistungsstarkes Schnellladegerät im Hands-on

NextPit Ugreen Nexode 140W Charger Hands On
© NextPit

Das Ugreen Nexode 140W ist ein Schnellladegerät für Smartphones und Laptops mit zwei USB-C-Ports und einem USB-A-Anschluss. Es soll alle Eure Geräte gleichzeitig mit voller Leistung aufladen können. Kleiner Knackpunkt: Es kostet aktuell knapp 150 Euro. Ob es das wert ist, verrate ich Euch in diesem Hands-on.

Der Ugreen Nexode 140W in Kürze

Das Ugreen Nexode 140W ist ein Ladegerät, das im Gegensatz zum Ugreen 100W Desktop-Ladegerät, das ich vor ein paar Monaten getestet habe, transportabel sein soll.

Nexode ist übrigens die hochwertigste Produktreihe des Herstellers. Normalerweise kostet es bei Amazon 150 Euro, aber derzeit ist es zum Black Friday 2022 im Angebot und kostet 119,99 Euro. Alle Black-Friday-Angebote von Ugreen findet Ihr in dem offiziellen Amazon-Shop des Unternehmens.

Die Nexode-Modelle sind mit GaN-Technologie ausgestattet, bieten mehrere Anschlüsse und unterstützen die neuesten Schnellladestandards wie USB Power Delivery 3.1 mit PPS-Protokoll. Das Ugreen Nexode 140W soll Euren Laptop/Mac, Euer Smartphone und Eure verschiedenen Wearables so schnell wie möglich und gleichzeitig aufladen können. Und das, ohne (zu) viele Abstriche bei der Ladeleistung zu machen.

 

Design

Das Ugreen Nexode 140W sieht aus wie ein typisches Ladegerät eben: Es ist kompakt und transportabel. Aber es ist auch ein Ladegerät mit zwei USB-Type-C-Anschlüssen und einem USB-Type-A-Anschluss – und einer Gesamtleistung von 140 Watt.

Was den Formfaktor angeht, würde ich sagen, dass das Ugreen Nexode 140W einem kleinen externen Akku ähnelt. Es ist eindeutig größer und schwerer als Euer herkömmliches Smartphone-Ladegerät. Aber bei gleicher Leistung finde ich es auch kompakter als z. B. die offiziellen Ladegeräte für das MacBook.

Die Nexode-Ladegeräte von Ugreen sind mit der GaN-Technologie (Galliumnitrid) ausgestattet. Diese Technologie arbeitet mit effizienteren Chips, die weniger überhitzen. Das wiederum ermöglicht ein kompakteres Design ohne Leistungseinbußen.

Ugreen Nexode 140W
Das Ladegerät ist ziemlich schwer, bleibt aber im Vergleich zu seinen Konkurrenten eher kompakt. / © NextPit

Nexode ist die Premium-Reihe von Ugreen. Die Verarbeitung ist daher etwas sorgfältiger. Wir haben eine graue, metallisierte, matte und glatte Beschichtung an den Seiten und eine mattschwarze, aber etwas rauhe Beschichtung auf den Kanten.

Auf der Rückseite des Ladegeräts befinden sich die drei USB-Anschlüsse. Wir haben zwei USB-C-Ports und einen USB-A-Anschluss, die alle nummeriert sind. In der Verpackung des Ladegeräts befindet sich auch ein 1,5 m langes USB-C-auf-USB-C-Kabel, das eine Gewebe-Ummantelung besitzt, was einen sehr hochwertigen Eindruck vermittelt. Außerdem ist dieses Kabel für eine Leistung von bis zu 240 Watt zertifiziert, sodass Ihr es eine ganze Weile nutzen könnt.

Ugreen Nexode 140W câble USB-C
Das USB-C-Kabel, das dem Ugreen Nexode 140W beiliegt, scheint von guter Qualität zu sein und kann bis zu 240 Watt transportieren. / © NextPit

Leistung

Die Ugreen Nexode 140W kann, wie der Name schon sagt, ein Ladeleistung von 140 Watt liefern. Diese Leistung kann jedoch nicht in allen Situationen erreicht werden.

Dieses Ladegerät ist in erster Linie für Laptops gedacht, sei es ein MacBook oder ein Notebook. Aber wo sich Ugreen von seinen Hauptkonkurrenten abhebt, ist die Vielseitigkeit, die durch die drei USB-Anschlüsse ermöglicht wird.

Ugreen Nexode 140W multiples ports USB
Die drei USB-Anschlüsse des Ugreen Nexode 140W liefern nicht alle die gleiche Leistung. / © NextPit

Im Grunde habt Ihr drei Anschlüsse: USB-C1, USB-C2 und USB-A. Nur der USB-C1-Anschluss kann die 140 Watt liefern. Der USB-C2-Anschluss kann maximal 100 Watt liefern, und der USB-A-Anschluss ist auf 22,5 Watt beschränkt.

Der USB-C1-Anschluss mit seiner 140-Watt-Leistung soll das 14-Zoll-MacBook und das 16-Zoll-MacBook in 30 Minuten von 0 auf über 50 % aufladen können. Das gilt allerdings nur, wenn Ihr das offizielle Apple-Kabel habt. Ansonsten ist das Aufladen auf 100 Watt begrenzt. Und das Ladegerät variiert auch die Leistung, die von jedem Anschluss abgegeben wird, wenn Ihr mehrere Anschlüsse gleichzeitig nutzt. Wie genau, das zeigt Euch die folgende Tabelle:

  USB-C1 USB-C2 USB-A
1 einzelner Port 140W 100W 22,5W
2 USB-C/USB-C-Anschlüsse 65W 65W -
2 USB-C/USB-A-Anschlüsse 100W - 22,5W
3 Anschlüsse 65W 45W 22,5W

Und hier kommen wir auch zum größten Nachteil des Ugreen Nexode 140W – was praktisch auch sein größter Vorteil ist: die Kompatibilität.

Der Netzadapter unterstützt den Power-Delivery-3.1-Ladestandard und ist daher mit fast allen aktuellen Android-Smartphones kompatibel, die alle mindestens PD 3.0 unterstützen. Ihr profitiert auch vom PPS-Protokoll, das eine bessere Steuerung von Strom und Spannung ermöglicht, um ein effizienteres Aufladen zu ermöglichen.

Im Grunde ist es theoretisch in der Lage, alle Eure Geräte mit der maximalen Leistung aufzuladen, die sie verkraften können. Und das sogar, wenn Ihr mehrere gleichzeitig anschließt.

Ugreen Nexode 140W
Das Ugreen Nexode 140W zieht seine Stärke aus seiner Vielseitigkeit, als aus seiner rohen Leistung. / © NextPit

Ich habe zwar kein MacBook, aber ich konnte z. B. den 4.310 mAh starken Akku meiner Nintendo Switch Oled in 1 Stunde und 52 Minuten von 28 % auf 95 % aufladen. Ein Ergebnis, das mit dem übereinstimmt, was ich normalerweise über das offizielle Ladegerät erhalte (die Konsole kann bis zu 39 Watt annehmen).

Der Akku meines Laptops, das Honor MagicBook 14, ist in 30 Minuten von 0 auf 46 % gestiegen. Das Nothing Phone (1) mit seinem 4.500-mAh-Akku, der mit maximal 33 Watt aufgeladen werden kann, stieg in 30 Minuten von 0 auf 53 %. Auch hier stimmen diese Werte perfekt mit denen überein, die mit den offiziellen Ladegeräten erzielt wurden.

Grundsätzlich muss man bei diesem Ugreen Nexode 140W zwischen zwei Arten der Nutzung unterscheiden. Entweder Ihr nutzt es mit dem einzigen USB-C1-Anschluss, um Euren großen Laptop so schnell wie möglich voll aufzuladen oder Ihr nutzt es mit mehreren Geräten gleichzeitig und opfert dafür ein wenig Leistung. Aber in jedem Fall könnt Ihr alle Geräte in Eurem Setup mit jedem der USB-C-Anschlüsse voll aufladen.

Selbst der auf 22,5 Watt begrenzte USB-A-Anschluss ermöglicht es Euch, alle iPhones und Samsung-Smartphones, die fast durch die Bank auf rund 20 Watt begrenzt sind, voll aufzuladen.

Vorläufiges Urteil

Das Ugreen Nexode 140W ist nicht das einzige Ladegerät auf dem Markt, das eine Leistung von 140 Watt bietet. Es ist für knapp 150 Euro auch nicht das günstigste Modell am Markt. Das Anker 717 140W kostet bei Amazon 75 Euro, und selbst das offizielle 140W-Ladegerät von Apple wird für 105 Euro verkauft. Beide Modelle beschränken sich jedoch auf einen einzigen USB-C-Anschluss.

Es ist wirklich die Kombination aus Ladeleistung und drei USB-Anschlüssen, mit denen Ugreen den Unterschied macht. Ob am Arbeitsplatz im Büro oder zu Hause, Ihr könnt alle Eure Geräte mit der maximal verkraftbaren Leistung aufladen. Die Tatsache, dass Ihr dies auf drei Geräten gleichzeitig tun könnt, ist wohl der größte Vorteil.

Aber das gilt nur, wenn Ihr wirklich so viel Strom braucht. Die meisten Smartphones können nur mit 30 Watt aufgeladen werden. Sogar einige Notebooks und Ultrabooks können mit lediglich 65 Watt geladen werden. Aber Ugreen bietet auch weniger leistungsfähige und damit günstigere Ladegeräte an, beispielsweise das Ugreen Nexode 45W.

 

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Antoine Engels

Antoine Engels

Schwarzer Gürtel beim Lesen von Datenblättern. OnePlus-Fanboy in der Remission. Durchschnittliche Lesezeit für meine Artikel: 48 Minuten. Fact-Checker für Tech-Tipps in seiner Freizeit. Hasst es, von sich selbst in der dritten Person zu sprechen. Wäre in einem früheren Leben gerne JV-Journalist gewesen. Versteht keine Ironie. Head of Editorial bei NextPit France.

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren
Review Icon

So testet NextPit Smartphones, Fitness-Tracker, Smartwatches, Headphones & Co.: Mehr erfahren!

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ugreen scheint ja aktuell ziemlich die Werbetrommel zu rühren... gefühlt jeder zweite Tech-YouTuber oder Blog macht aktuell Werbung für die.
    Vielleicht sieht Ugreen auch gerade eine gute Chance, da Anker mit Eufy ja nicht wirklich in gutes Licht gerückt ist.


    • Fabien Röhlinger
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Ich habe mir selbst einige Ugreen-Produkte gekauft und mag die Dinger sehr.