NextPit

WhatsApp: Diese drei neuen Features machen Euer Leben leichter

WhatsApp: Diese drei neuen Features machen Euer Leben leichter

WhatsApp bekommt in nächster Zeit drei neue Funktionen, die Euch das Leben erleichtern könnten. Denn während die Muttergesellschaft nur ihren Namen ändert, kündigte WhatsApp per Twitter spannende Features an. Dabei beweist WhatsApp auch, dass sich der Messenger nach allen Skandalen und Problemen im Oktober weiterentwickeln will.


  • WhatsApp schlägt bald automatisch Sticker vor, die sich an Eurer Nachricht orientieren
  • Die Linkvorschau wurde verbessert
  • Desktop- und Webanwendungen bieten jetzt einen einfachen Bildeditor

In WhatsApp findet Ihr ab sofort drei neue Funktionen, die wir Euch nachfolgend vorstellen! Der Messenger kündigte auf Twitter an, dass die Features bereits nutzbar seien. Schaut also unbedingt, ob Ihr die neueste Version von WhatsApp nutzt und aktualisiert die App gegebenenfalls. 

Vorschläge für WhatsApp-Sticker

Die erste Neuerung ist die Sticker-Vorschlagsfunktion in der App! Wenn Ihr ein Wort eintippt, das sich durch einen Sticker ausdrücken lässt, – zum Beispiel "happy" – ändert sich das Symbol neben dem Textfeld von einem Emoji zu einem Sticker. Tippt Ihr darauf, seht Ihr eine Liste an Vorschlägen mit passenden Stickern.

NextPit WhatsApp sticker suggestion
Die Eingabe von Gefühlen und Reaktionen in WhatsApp zeigt Euch nun Vorschläge für Sticker! / © NextPit

Die Funktion ist zwar recht simpel, kann aber die Schritte vereinfachen, die zum Versenden der beliebten Sticker erforderlich sind. Eine nette Zeitersparnis also!

WhatsApps neue Link-Vorschau

Eine weitere angekündigte Neuerung ist eine Verbesserung der Funktion, die eine Miniaturansicht von Links auf dem Konversationsbildschirm anzeigt. Laut dem Twitter-Post von Zap werden Nachrichten, Videos und Tweets nun mehr Informationen anzeigen.

FDH0C1PVgAINN5e
Die Link-Vorschau wurde verbessert / © WhatsApp/Twitter

WhatsApp Web Image Editor

Die letzte neue Funktion ist spezifisch für WhatsApp Web und WhatsApp Desktop. Die Desktop-App bietet jetzt einen einfachen Bildeditor, mit dem Ihr Text, Emojis und Sticker hinzufügen sowie Bilder zuschneiden könnt. So müssen die Bilder nicht mehr durch ein Bildbearbeitungsprogramm, nur um sie zuzuschneiden.

WhatsApp Web image editor
Mit dem WhatsApp Editor für Windows, macOS und Browser können Sie Fotos und Bilder anpassen / © NextPit

Nach Angaben von WhatsApp werden die neuen Funktionen bereits für die jeweiligen Apps verteilt. Wenn die Funktionen in Eurer App nicht verfügbar sind, ladet Euch am besten direkt die neueste Version von WhatsApp an.

Wie findet Ihr die neuen Funktionen in WhatsApp? Praktisch, oder wünscht Ihr Euch andere Neuerungen in den nächsten Versionen?

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • M. A. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Hmm, wie löscht man WhatApp eigentlich?


  • Marvin K. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Die Stickerfunktion ist in der Beta schon seit ziemlich langer Zeit vorhanden. Mich persönlich nervt sie mehr, weil dann eben der Emoji Button zum Sticker Button wird und schwups hat man einen evtl durchaus anrüchigen Sticker an jemanden verschickt, dem man diesen nicht schicken wollte...

    Die größere Link-Vorschau ist in der Beta ebenfalls schon länger verfügbar und echt gut. Man könnte meinen, dass sie zu viel Fläche einnimmt, aber das passt schon und man findet Links so etwas einfacher wieder (wenn man nicht zuerst auf den Kontakt, dann Medien, dann Links tippern möchte).

    Den Bildbearbeiter brauche ich absolut nicht. Wenn ich per WhatsApp Desktop Bilder verschicke, dann sind das eh immer nur Screenshots meiner Windows Oberfläche und die macht man bekanntlich mit den Snipping Tool 😋

    Seit letzter Nacht beinhaltet die Beta auch ein Ende-zu-Ende-verschlüsseltes Backup auf Google Drive! Um das zu aktivieren kann man entweder ein eigenes Passwort wählen, oder sich den Code abspeichern.


  • Tobias G. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Möge die Sticker-Flut kommen... ohje

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!