Da ist das Ding: Erstes Smartphone mit Kamera unter dem Display vorgestellt

Da ist das Ding: Erstes Smartphone mit Kamera unter dem Display vorgestellt

Versprechen, Versprechen, Versprechen. ZTE hat sein Versprechen eingelöst und das weltweit erste Smartphone mit einer Selfie-Kamera unter dem Display herausgebracht. Damit liegt ZTE vor den chinesischen Herstellern Xiaomi und Oppo, die nur scheinbar die Nase vorn hatten.

Das ZTE Axon 20 5G, das wir in Europa wahrscheinlich nicht sehen werden, ist in China ab 2198 Yuan, umgerechnet fast 240 Euro, für Vorbesteller erhältlich. Dies würde bedeuten, dass es sich um ein weiteres Smartphone der mittleren Preisklasse handelt, trotz seines "Killer-Features", einer 32MP-Kamera, die vorne im Display sitzt und mit bloßem Auge nicht gesehen werden kann.

Das Datenblatt des ZTE Axon 20 5G ist zu diesem Preispunkt allerdings recht interessant. Ihr erhaltet ein 6,92-Zoll-OLED-Display in Full HD+-Auflösung (Verhältnis 20,5:9), einen 4.220 mAh-Akku mit 30W-Schnellladefähigkeit. Das Smartphone verfügt außerdem über einen flotten Snapdragon-Chipsatz 765G, gekoppelt mit 6 oder 8 GB RAM und erweiterbarem Speicher von 128 bis 256 GB.

Was die Kameras betrifft, so verfügt die ZTE Axon 20 5G über ein Vierfach-Modul mit einem 64-Megapixel-Hauptsensor, einem 8-Megapixel-Ultraweitwinkel-Sensor, einem 2-Megapixel-Tiefensensor (bokeh) und einem 2-Megapixel-Makro-Objektiv. Aber es ist in der Tat die Selfie-Kamera, die der eigentliche Star ist.

Ist der Schlüssel zum Erfolg, zuerst zu vermarkten?

Laut ZTE basiert diese 32-Megapixel-Under-Display-Kamera auf der Verwendung von "hochtransparentem Material" und Software-Algorithmen, die optimiert wurden, um die potenziellen Auswirkungen auf die Bildqualität zu kompensieren. Es ist unmöglich zu sagen, ob dieses Versprechen angesichts solch lakonischer Erklärungen eingehalten wird, insbesondere ohne das Smartphone ausprobiert zu haben.

Sicher ist, dass eine Materialschicht, die über dem Fotosensor liegt, unabhängig davon, wie transparent sie ist, einen Einfluss auf die Bildqualität haben wird. Es liegt dann an den Verbrauchern, den besten Kompromiss zwischen Fotoqualität und Bildschirmqualität zu wählen.

Aber ZTE schien wirklich hart gearbeitet zu haben, um mit ihrem Axon 20 5G-Handy wieder ganz vorne mit dabei zu sein. Der Hersteller sagte in seiner Pressemitteilung zur Markteinführung, dass das Smartphone "den Beginn der neuen Produktstrategie von ZTE markiert".

zte axon 20 5g cam
Der 32MP-Frontsensor ist auf dem ZTE Axon 20 5G unsichtbar. / © ZTE

Laut dem Präsidenten von ZTE Mobile Ni Fei "werden Smartphones unser Hauptbereich der Produktinnovation sein". Trotz dieser Zusicherung bleibt die Frage nach der Reife dieser Technologie noch offen.

Die Tatsache, dass selbst Xiaomi, die sich seit 2019 mit einer Kamera "unter dem Display" beschäftigen, bis 2021 warten wird, um diese Technologie in Massenproduktion herzustellen und auf dem Xiaomi Mi 10 Ultra zu vermarkten. Es ist sicher, dass ZTE den Vorteil verstanden hat, als Erster auf dem Markt zu sein, wenn es darum geht, ein neues Produkt oder eine neue Funktion zu verkaufen.

Im Marketingjargon spricht man von TTM oder "Time To Market", was die Zeit ist, die ein Hersteller zwischen dem Design und der Vermarktung eines Produkts benötigt. Im Allgemeinen gilt: Je länger die TTM-Periode, desto geringer die Chancen auf kommerziellen Erfolg.

Hoffen wir nur, dass ZTE in diesem Innovationswettlauf nicht einen Fehlstart hingelegt hat.

Quelle: ZTE

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • sehr innteressant... bin gespannt wann Apple, Samsung und co. nachziehen


  • Technisch ist alles machbar. Frage ist welcher Fotograf oder Handy Liebhaber wird sowas kaufen. Soweit ich gesehen habe über lichtstarke von diesem Kamera hat man noch keine Information. Aber wahrscheinlich wird für Otonormalverbraucher reichen.


  • warum ein Mittelklasse CPU ...wer kauft sich sowas 🤦


    • mehr als du denkst.... die heutigen mittelklasse CPU stehen dem High End doch kaum in was nach... außer paar Prozent Geschwindigkeit, die du aber eh nicht brauchst und merkst...


  • es ist nur noch eine Frage der Zeit bis sich diese Lösung komplett durchsetzt. Außer wir wollen wieder oben und unten Dicke Ränder


  •   12
    Gelöschter Account vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Sofern die Fotoqualität darunter nicht leidet, ist dies sicher eine Willkommene Alternative. Schön zu sehen, dass sich ein Hersteller so was traut.


  • Ich bin mal auf Tests gespannt, wie gut die Qualität der Bilder bzw. der Videos mit solch einer Kamera ist und wie diese ggf. verbessert werden kann. Des weiteren interessiert es mich, ob das Display an der Stelle, wo die Kamera ist, ebenso hell/dunkel gestellt werden kann wie der Rest und ob die Kamera am Ende nicht doch irgendwie sichtbar ist.


  • HEB vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Sieht schick aus keine Frage, und toll was man heute zu Tage alles machen kann. Ich habe da nur eine kleine Frage, was machen all die Nutzer dann die heute schon die Kamera vorne abkleben (ich habe schon genügend gesehen falls die Frage aufkommen sollte)? Wenn das dann irgend wann Standard bei allen Herstellern sein sollte.


  • ->Im Allgemeinen gilt: Je länger die TTM-Periode, desto geringer die Chancen auf kommerziellen Erfolg. <-

    Das gilt aber nur in jungen, sich entwickelnden Märkten.

    In einem technisch so weit entwickelten Markt ist so ein mini feature relativ uninteressant. Die Kunden wollen lieber ein funktionierendes Produkt als Betatester spielen. Niemand wird wegen der Kamera unterm Display von Samsung oder Apple zu ZTE wechseln.


  • Sieht spannend aus! Endlich dann mal ein Fullscreen Gerät ohne Notch etc


  •   23
    Gelöschter Account vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Wird nicht lange dauern dann ziehen die anderen nach, wenn’s gut ankommt.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!