Topthemen

Hier ist der Grund, warum der MWC 2023 nicht sch*** schlecht sein wird!

MWC 2023 3
© Евгений Вершинин / Adobe Stock

In anderen Sprachen lesen:

Der Mobile World Congress, auch bekannt als MWC, findet vom 27. Februar bis zum 2. März 2023 in Barcelona, Spanien, statt. Nach der Pandemie ist die Veranstaltung wieder in vollem Gange, möchte man meinen. Manche mögen jedoch behaupten, dass der MWC im Vergleich zur CES in Las Vegas verblasst. Kann der MWC als eine Messe, die sich hauptsächlich auf die Mobilfunkbranche, einschließlich Smartphones und verwandter Technologien konzentriert, das Interesse des Publikums aufrechterhalten oder wird die Messe eine glanzlose Angelegenheit? Trotz dieser Bedenken bin ich zuversichtlich, dass der MWC 2023 nicht enttäuschen wird, und hier ist der Grund dafür.

Eine virtuelle Veranstaltung bedeutet zwar, dass mehr Menschen auf eine Produkteinführung schauen, aber es gibt ein Gefühl von Energie, das die virtuelle Welt allein nicht vermitteln kann (es sei denn, Ihr habt einen Fetisch dafür, dass die Zuschauerzahlen steigen). Die Aufregung, der Buzz, die Vorfreude auf eine bestimmte Produktankündigung – all das kann man nur auf einer physischen Veranstaltung erreichen, und deshalb denke ich, dass der MWC 2023 seine Gäste unterhalten und begeistern wird.

Mehr Smartphones kommen auf uns zu!

Erinnerst Ihr Euch noch an die Zeit, als neue Mobiltelefone (wir nennen sie heute Dumb Phones) mit viel Zeit zwischen den einzelnen Modellen auf den Markt gebracht wurden? Das Nokia 8210 kam 1999 auf den Markt, und sein Nachfolger, das Nokia 8310 erst ein paar Jahre später.

Heute ist das ganz anders. Die Smartphone-Hersteller haben eine Vielzahl von Produkten für fast jeden Geldbeutel im Angebot, obwohl auf Messen wie dem MWC eher Flaggschiff- und Konzeptmodelle im Mittelpunkt stehen. Denn wenn es eine Sache gibt, die der MWC von der CES gelernt hat, dann ist es diese: Wer groß rauskommt, räumt am Ende ab!

Ich habe eine Liste der kommenden Smartphones zusammengestellt, die auf dem MWC 2023 ihren Auftritt haben werden. Ich hoffe, Ihr habt genauso viel Spaß beim Lesen, wie ich beim Heraussuchen der Details!

Xiaomi 13 Ultra

Eine Xiaomi-13S-Serie wird dieses Jahr wohl nicht erscheinen, also wird das Xiaomi 13 Ultra das ultimative Kamera-Smartphone werden. Und das auch global, wie CEO Lei Jung höchstpersönlich versprochen hat. Erste Leaks deuten auf eine große kreisförmige Kamerainsel hin, sodass wir vielleicht sogar vier Kameras mit Laser-Autofokus und LED-Blitz bekommen werden.

In China wird das Xiaomi 13 Ultra höchstwahrscheinlich im März oder April auf den Markt kommen, wobei das Hauptaugenmerk auf den Kameras liegen wird. Wird der 1-Zoll-Sensor beibehalten? Vielleicht, und es würde uns nicht wundern, wenn auch eine integrierte Gimbal-Stabilisierung zum Einsatz kommt. Wir hoffen, dass diese Version von Xiaomi auch eine leichtere Android-Oberfläche mit weniger Werbung mit sich bringt, aber das ist sehr unwahrscheinlich.

Leak des Xiaomi 13 Ultra
Wir sehen hier einen ersten Grafikentwurf des Xiaomi 13 Ultra, der zu 90 % der Wahrheit entsprechen soll. / © SPinfoJP / edit by NextPit

OnePlus 11 Konzepttelefon

Während OnePlus sich in diesem Jahr mit dem OnePlus 11 (Testbericht) für ein einziges Flaggschiff entschieden hat, beschloss die Oppo-Tochter, mit dem OnePlus 11 Concept die Grenzen noch ein wenig weiter zu verschieben. Das OnePlus 11 Concept lehnt sich an das Spielbuch von Nothing an und ist mit vielen LED-Lichtern ausgestattet, die einen Ring um das Kameramodul bilden und in ein Unibody-Glasdesign eingebettet sind.

Nachdem OnePlus Anfang des Monats eine mechanische Tastatur auf den Markt gebracht hat, ist es keine Überraschung, dass auch Gaming-Elemente Einzug gehalten haben. OnePlus hat sich für eine LED-Beleuchtung entschieden, um einen Gamer orientierten Ansatz zu verfolgen, und es gab bereits Vorläufer für Sondereditionen wie Star Wars und Pac-Man-Smartphones.

Das OnePlus 11 Concept geht mit seinen eisblauen Leitungen, die sich über die gesamte Rückseite des Handys erstrecken, einen kühnen Schritt weiter. Wird dieses "Konzept"-Handy jemals Realität werden oder nur sein Namensvetter bleiben? Das wird nur die Zeit zeigen, also bleibt dran!

OnePlus 11 Concept
OnePlus 11 Concept mit blauem LED-Lichtstreifen / © OnePlus

Die Serie des Honor Magic 5

Mit seinen Flaggschiffen Magic 5 und Magic 5 Pro wird Honor auf dem MWC 2023 neue Maßstäbe setzen. Angetrieben von einem Snapdragon 8 Gen 2 und 12 GB RAM, zeigt die geleakte Geekbench-Auflistung, dass das Gerät mit 1.411 Single-Core-Punkten und 4.584 Multicore-Punkten eine beachtliche Leistung erbringt.

Zumindest wird es mit Android 13 und der hoffentlich neuesten Magic-UI-Version ausgeliefert. Was die Kameras angeht, so wird gemunkelt, dass die Magic-5-Serie mit vier 50-MP-Kameras mit bis zu 5-fachem optischen und 100-fachem digitalen Zoom ausgestattet sein wird. Sollte Samsung Angst haben? Nicht unbedingt, aber es ist schön zu sehen, dass Teleobjektive bei verschiedenen Herstellern immer häufiger eingesetzt werden.

Erwartet außerdem, dass das Handy mit einer 66-Watt-Schnellladefunktion ausgestattet ist, wobei das Pro-Modell möglicherweise die 100-Watt-Marke überschreiten wird. Dieses Jahr aber aus ökologischen Gründen nur gegen einen symbolischen Euro mit im Lieferumfang.

Honor Magic 5 Lite
Das Honor Magic 5 Lite hat einen 5.100 mAh starken Akku. / © Honor | edit by NextPit

HUAWEI Mate X3 faltbar

Huawei wurde durch die US-Sanktionen gegen das Unternehmen praktisch lahmgelegt, aber das bedeutet nicht, dass der Konzern am Ende ist. Das Huawei Mate X3 wird ein faltbares Gerät sein, das nur in China erhältlich sein wird.

Das wäre schade, denn Gerüchten zufolge soll dieses faltbare Handy ein nach innen klappbares Design haben, bei dem sich eine einzelne Punch-Hole-Kamera auf dem äußeren Display oben in der Mitte befindet.

Wenn Ihr es aufklappt, kommt ein großzügiges, faltbares Display zum Vorschein, das keine Kamera enthält. Wird es ein dünnes und leichtes faltbares Telefon sein? Das wird sich erst noch zeigen, aber Gerüchte deuten auf eine mögliche 2K-Auflösung des inneren Displays hin, das von einem Snapdragon 8+ Gen 1 SoC angetrieben wird. Damit wäre er zwar etwas schlechter als der Snapdragon 8 Gen 2 Chipsatz, aber für den täglichen Gebrauch sollte er immer noch schnell genug sein.

Huawei Mate Xs 2
Nach dem Huawei Mate Xs 2 erwarten wir im Jahr 2023 mehr von der faltbaren Abteilung des Unternehmens. / © NextPit

Andere Leaks deuten auf einen 4.800 mAh starken Akku mit 66-Watt-Schnellladeunterstützung hin. Bei den Kameras erwarten wir eine 50-MP-Sony-IMX766-Kamera, die von einem Sony-IMX688-Ultraweitwinkelobjektiv mit unbekannter Megapixelzahl und einem IMX351-Teleobjektiv begleitet wird.

Wird es eine 5G-Konnektivität geben? Vielleicht nicht, wegen der laufenden Sanktionen. Erwartet aber, dass die neueste Version von HarmonyOS auf dem Gerät läuft. Das Gerät wird höchstwahrscheinlich auf dem MWC angekündigt, könnte aber auch erst später in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Realme GT Neo 5 oder Realme GT3

Das Realme GT3 wurde schon einmal angeteasert und es ist sehr wahrscheinlich, dass es ein Rebranding des Realme GT Neo 5 sein wird. Sein Alleinstellungsmerkmal? Seine Ladegeschwindigkeit. Der CEO von Realme India, Madhav Sheth, twitterte, dass das Realme GT 3 über eine bemerkenswerte 240-Watt-Ladetechnologie verfügen wird, mit der es zweifellos blitzschnell aufgeladen werden kann.

Was glaubt Ihr, wie schnell es laden wird? Wie wäre es in 80 Sekunden von leer auf 20 Prozent? Für eine volle Ladung braucht es weniger als 10 Minuten. Es bleibt abzuwarten, ob eine so schnelle Ladegeschwindigkeit die nächste Grenze für Verbesserungen bei Smartphones darstellt.

Andere Teaser deuten auf ein erweitertes Kameramodul hin, das in der oberen hinteren Hälfte ziemlich viel Platz einnimmt und ein Trio von Linsen beherbergt. Erwartet, dass der Snapdragon 8+ Gen 1 dieses Gerät antreibt, wenn es auf den Markt kommt.

OPPO Find X6

Der Oppo-Zug wird mit den kommenden Flaggschiff-Smartphones der Oppo-Find-X6-Serie weiterfahren. Da die Verbraucher gerne die Wahl haben, wird es offenbar zwei Modelle mit Snapdragon 8 Gen 1 und eine Dimensity-Edition für das Find X6 Pro geben.

Unabhängig davon, für welchen Chipsatz Ihr Euch entscheidet, sollen alle Modelle mit drei 50-MP-Kameras und 5.000-mAh-Akkus ausgestattet sein. Die Snapdragon-Modelle werden mit dem flotteren LPDDR5X-RAM und UFS-4.0-Flash-Speicher ausgeliefert, während die Dimensity-Edition mit LPDDR5 RAM und UFS-3.1-Flash-Speicher ausgestattet sein wird. Was das Display angeht, könnt Ihr davon ausgehen, dass das Samsung E6-Display in allen Modellen verbaut ist.

Wenn Euer Budget etwas knapp bemessen ist, gibt es immer noch das Find X6, das vom Snapdragon 8 Plus Gen 1 angetrieben wird und einen etwas kleineren Akku mit einer langsameren Ladegeschwindigkeit hat. Das ist aber kein Nachteil, denn wir sprechen hier von 30 Watt kabellosem und 80 Watt kabelgebundenem Laden im Gegensatz zu 100 Watt kabelgebundenem Laden beim Find X6 Pro.

Wir sehen einen Leak des Oppo Find X6 Pro
So soll das Oppo Find X6 Pro aussehen. / © Digital Chat Station /

Gibt es noch Raum für Innovationen?

Wir können sehen, dass sich ein Trend langsam aber sicher durchsetzt. Neue Smartphones stoßen in puncto Prozessorleistung und Speicherkapazität an ihre Grenzen, und die Hardware-Lücke wird mit jeder neuen Generation geschlossen. Bei den Flaggschiff-Modellen gibt es die wenigsten Veränderungen, vor allem bei der Kamerakonfiguration nimmt die Leistung ab.

Das ändert nichts an der Tatsache, dass die Ingenieure ihr Bestes geben werden, um in Zukunft noch bessere Kameras, Energieübertragung und andere Arten von drahtlosen Verbindungen in die Handys zu bringen. Während die Software weiterhin ein weiterer Bereich ist, in dem enorme Verbesserungssprünge möglich sind, glaube ich, dass es bei der Hardware noch etwas Spielraum gibt. Die Anzahl der Megapixel wird nicht bei 200 MP aufhören, und wir erwarten bessere Teleobjektive, die den 10-fachen optischen Zoom des Galaxy S23 Ultra übertreffen.

Schließlich hat die Innovation im Musikbereich nicht bei MP3s aufgehört, sondern hat sich zu Streaming-Plattformen weiterentwickelt. Deshalb bin ich gespannt, was der MWC 2024 sonst noch zu bieten hat.

 

Samsung: Aktuelles Galaxy-A- und Galaxy-S-Line-up im Vergleich

  Samsungs Flaggschiff 2023 Plus-Modell 2023 Basis-Modell 2023 Fan Edition 2023 Fan Edition 2021 Mittelklasse Günstige Mittelklasse Einsteigerklasse
Produkt
Bild Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23+ Product Image Samsung Galaxy S23 Product Image Samsung Galaxy S23 FE Product Image Samsung Galaxy S21 FE Product Image Samsung Galaxy A54 Product Image Samsung Galaxy A34 Product Image Samsung Galaxy A14 5G Product Image
Bewertung
Zum Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Zum Test: Samsung Galaxy S23+
Zum Test: Samsung Galaxy S23
Noch nicht getestet
Zum Hands-on: Samsung Galaxy S23 FE
Zum Test: Samsung Galaxy S21 FE
Zum Test: Samsung Galaxy A54
Zum Test: Samsung Galaxy A34
Zum Test: Samsung Galaxy A14 5G
Preis (UVP)
  • ab 1.399 €
  • ab 1.199 €
  • ab 949 €
  • noch nicht bekannt
  • ab 759 €
  • ab 489 €
  • ab 389 €
  • ab 199 €
Preisvergleich
 
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (0)
Edwin Kee

Edwin Kee
Freelance Editor

Ich schreibe bereits seit der Jahrtausendwende über Unterhaltungselektronik – damals noch bei einer Lokalzeitschrift, bevor ich schließlich zu den digitalen Medien übergewechselt bin. In den vergangenen zwei Jahrzehnten habe ich unter anderem für Ubergizmo, Techie Diva und zahlreiche weitere Tech-Blogs geschrieben, und meine Leidenschaft für Consumer Electronics brennt noch immer. Außerdem lebe ich gerne gefährlich: Android gefällt mir besser als iOS – und ich bin Arsenal-Fan.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel