Android 11 bringt 117 neue Emojis – so sehen sie aus

Android 11 bringt 117 neue Emojis – so sehen sie aus

Seit einigen Jahren nutzen Software-Hersteller Emoji-Updates dazu, um ihren Nutzer ein Update nahezulegen. Zwar greift dieses Prinzip in der Android-Welt aufgrund der komplexeren Upgrade-Mechanismen nicht so stark, hält Google aber dennoch nicht davon ab, die beliebten Symbole in Android 11 zu überarbeiten.

Die Kollegen der Emojipedia haben sich das Update auf Android 11 im Hinblick auf die neuen Emojis genauer angesehen. So beinhaltet die neue Android-Version 117 brandneue Symbole, die allesamt Bestandteil von Unicodes „Emoji 13.0“-Standard sind.

Emojia Android 11 Emojipedia
Das sind die 117 neuen Emojis in Android 11. / © Emojipedia

Zu den Neuheiten gehören unter anderem neue Fingergesten, neue Personen-Emojis und gleich 12 neue Tiere. In vielen Fällen hat man auch wieder an unterschiedliche Hautfarben gedacht.

Android 11: 117 neue Emojis, mehr als 2.000 Updates

Doch neben den vollständig neuen Emojis haben sich Googles Designer auch mehr als 2.000 bereits verfügbare Grafiken vorgenommen und erneuert. Dies stellt laut der Emojipedia die größte Überarbeitung seit Android 8.0 in 2017 dar.

android emoji alt neu emojipedia
Ein direkter Vergleich zwischen der alten und neuen Android-Version. / © Emojipedia

Beim genauen Blick fällt hier auf, dass die Designer unter anderem an den Schattierungen und den Silhouetten gearbeitet haben. Dies sorgt in einigen Fällen für einen besseren 3D-Effekt. Im Vergleich zu den Emojis, die beispielsweise bei iPhone oder Mac zum Einsatz kommen, zeigt sich in der Android-Welt aber weiterhin eine stärkere „Verspieltheit“.

Die Emojipedia hat einen direkten Vergleich vieler alter und neuer Emoji gelistet. Dies ermöglicht einen genauen Blick auf die Veränderungen, die Googles Designer für wichtig befunden haben.

Das Update auf Android 11 aktuell nur für eine geringe Zahl der Android-Nutzer verfügbar. Laut Google verteilt man das Update für einige Geräte seit dem 8. August. Dazu zählen neben diversen Pixel-Modellen auch ausgewählte Smartphones von OnePlus, Xiaomi, OPPO und realme.

Emojipedia hebt aber hervor, dass die Änderungen nicht für Nutzer von Samsung-Geräten gelten. Die Smartphones des südkoreanischen Herstellers verwenden ein eigenes Design, das unabhängig von Googles Emoji-Updates ist. Ähnliches gilt auch für ausgewählte Android-Apps. So nutzen Apps wie Twitter, WhatsApp oder Facebook ebenfalls ihre eigene Emoji-Bibliothek.

Quelle: Emojipedia

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

  • Tenten vor 1 Woche

    Genau! Wenn du dich mal als Ninja fühlst oder als Heidelbeere oder als Pömpel kannst du das jetzt viel besser zum Ausdruck bringen.

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich muss leider sagen, das sind die hässlichsten Emojis die ich bisher gesehen habe. War das ein Kindergartenprojekt? Hoffentlich ändern die das ganz schnell wieder, da muss man sich ja überwinden, sowas zu schicken. Alleine der "I see no evil"-Affe, diese verbogenen Arme, gräßlich.


  • Ich fand / finde die wie sie Whatsapp noch in ihrer App haben grafisch am klarsten. Die in der Android Tastatur wirken einfach alle verschwommen und nicht klar. Ich mag die nicht 🤨


  • Zukünftige Archäologen nennen unsere Schrift in Anlehnung an die ägyptischen Schriftzeichen dann Hieroglyphen 2.0.
    da stellt sich einem doch die Frage warum eine Schrift erfunden wurde wenn man doch alles mit Bildchen ausdrücken muss.


    • 'Ein Bild sagt mehr als tausend Worte' .... der Spruch kommt nicht von ungefaehr.


    • Ja, wer weiß, die chinesischen Schriftzeichen haben sich ja auch aus Bildern entwickelt. Vielleicht geht der Weg ja wieder zurück. Im Internetzeitalter entwickelt sich die Welt ja zum globalen Dorf und die gemeinsame Schnittstelle von Wissen und Erfahrung wird immer größer, sodass man sich immer besser in Metaphern unterhalten kann.


  • Äußerst unnötig, wie ich finde. Was allerdings langsam nötig wird bei dieser Emoji-Flut ist ein gutes Konzept zum Finden des gewünschten Emojis.


  • Hmm, ich habe seit gestern Android 11 auf meinem Pixel.
    Ich sehe keine Veränderungen an den Emojis oder neue Emojis!?


  • Nikoläuse, Ninjas, Kopftuchmädchen, Gebärende in allen Hautfarben. Und nur ein Eisbär in weiss. Ist das schon Diskriminierung oder was? Da gibt's doch bestimmt Albinos oder Fehlfarben? Minderheitenunterdrückung? 😅😅
    Spaß beiseite, dieses ganze Emoji Sammelsurium nimmt ja langsam Ausmaße an. Fast inflationär ;-)


  • Und für was sind die gut?


  • Mir gefallen die Emojis von Android kein Stück, das sieht für mich alles zu sehr verspielt aus.


  • Ich finde ja heute kaum das passende Emoji und jetzt noch einmal 117 mehr? Die GSG-9-Emojis werde ich sicher täglich verwenden. Gibt es auch Terroristen-Emojis mit Sprengstoffgürtel?


    • Echsenmenschen-Emojis gibt's auch noch keine. Da fehlt doch wieder das Nötigste!!!!!111Elf


      • Die Echsenmenschen sehen doch aus wie "normale" Menschen, nur wenn die Haut weg ist, kommt die Echsenhaut zum Vorschein.

        Habe ich kürzlich erst auf Tele 5 (wieder) gesehen..."V - Die Außerirdischen Besucher kommen (zurück)"

        Sehr sehr coole Serie...das am Rande *LOL*


      • Oh ja, die Serie war wirklich sehr gut. Schade, dass sie nicht fortgesetzt wurde.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!