Android 13: Name geleakt – Kehrt Google zu den Nachspeisen zurück?

Android 13: Name geleakt – Kehrt Google zu den Nachspeisen zurück?

Bis Android 9 durftet Ihr Euch bei neuen Versionen des Betriebssystems auch immer auf ein Desert freuen. Google hat die Praxis, Android-Versionen nach Süßigkeiten zu benennen, aber mit Android 10 aufgegeben. Im Quellcode von Android 13 finden sich jetzt aber dennoch Hinweise auf ein Desert – heißt Android 13 etwa "Tiramisu"?

  • Im Quellcode von Android 13 ist erstmalig der Codename des Betriebssystems aufgetaucht
  • "Android T" wird intern als Tiramisu bezeichnet
  • Neues Betriebssystem wird erst für 2022 erwartet
iPhone13

Offiziell kennzeichnet Google die Versionen seines Systems seit 2019 nur noch mit einer Nummer und hält nur intern an einer Buchstaben-Nomenklatur fest. Die Entwickler haben jedoch die Nachtische nicht vergessen, die Android lange ihre Namen geschenkt haben. Eine Änderung im Quellcode von Android 13, die in das AOSP-Projekt-Repository (Android Open Source Project) hochgeladen wurde, enthüllt den Namen der Süßigkeit hinter dem Buchstaben T:

Rename T to Tiramisu

PLATFORM_VERSION_CODENAME is being updated from T to Tiramisu.

Trotz dieses Eintrags im Quellcode sollte das neue System offiziell aber Android 13 heißen. Damit sollte es dem Muster folgen, das mit Android 10 eingeführt wurde. Damals begründete Google das Beiseitelegen der Dessert-Namen damit, dass diese global gültig sein müssten. (Das war aber nur eine Ausnahme, um das Betriebssystem mit dem Buchstaben "Q" nicht auf den Namen quindim zu taufen).

Tiramisu (oder im Original Tiramisù) ist eine italienische Nachspeise, die aus in Kaffee getränkten Keksen besteht. Diese wird mit einer Mischung aus Mascarpone, Zucker und Eiern überzogen, wobei eine Schicht Kakaopulver die Süßspeise bedeckt.

Andere Android-Codenamen

Die Tradition, Android-Versionen intern mit Dessertnamen zu taufen, begann bereits mit Android 1.1 – bekannt als "Petit Four". Ab Version 1.5 wurden die Updates jedoch in alphabetischer Reihenfolge, beginnend mit "Cupcake", veröffentlicht:

  1. Android 1.0 (2008)
  2. Android 1.1: Petit Four (Feb/2009)
  3. Android 1.5: Cupcake (Apr/2009)
  4. Android 1.6: Donut (Sep/2009)
  5. Android 2.0: Eclair (Okt/2009)
  6. Android 2.2: Froyo (Mai 2010)
  7. Android 2.3: Lebkuchen (Dez 2010)
  8. Android 3.0: Honeycomb (Feb 2010)
  9. Android 4.0: Ice Cream Sandwich (Oktober 2011)
  10. Android 4.1: Jelly Bean (Jul / 2012)
  11. Android 4.4: KitKat (Okt / 2013)
  12. Android 5.0: Lollipop (Nov / 2014)
  13. Android 6.0: Marshmallow (Okt / 2015)
  14. Android 7.0: Nougat (Aug / 2016)
  15. Android 8.0: Oreo (Aug / 2017)
  16. Android 9: Pie (Aug / 2018)
  17. Android 10: Quindim (Sep / 2019)
  18. Android 11: Roter Samtkuchen (Sep / 2020)
  19. Android 12: Schneekugel (2021)
  20. Android 13: Tiramisu (2022)

Wie steht Ihr dazu? War die Wahl des Desserts für Euch in Ordnung? Hättet Ihr gerne, dass Google eine andere Delikatesse als Namen nimmt? Und welche Option würdet Ihr für für Android "U" vorschlagen?

Via: XDA Developers Quelle: Google

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Reginald Barclay vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ich hätte lieber Tartufo.


  • Aries vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Die Leaks werden immer grotesker.

    Das aktuelle Android 11 hat nach fast einem Jahr nicht einmal die Hälfte aller Geräte erreicht. Nicht einmal Android 10 nach zwei Jahren! Aber das sind wir ja gewohnt. Android 12 steht vor der Tür. Und jetzt wird über Android 13 berichtet?

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/180113/umfrage/anteil-der-verschiedenen-android-versionen-auf-geraeten-mit-android-os/

    Vielleicht hat Android 11 mittlerweile den dritten Platz erreicht, wesentliche Änderungen dürften aber nicht erfolgt sein.

    Ein Name zwar nett, aber völlig irrelevant. Es gibt sogar Aussagen, wonach die Namen im Quellcode nie abgeschafft wurden. (Nachtrag: Ich sehe gerade, Tim hat das bereits geschrieben) Ich habe das Repo danach aber nicht untersucht. Wenn dem so ist, hat die Überschrift des Artikels keinen Wert.


  • route9 vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Die Redaktion ist offenbar im zentralen Sommerloch angekommen. Das ist auch ganz natürlich. Mehr freue ich mich allerdings auf all die kommenden Releases, aber derzeit gibt es eben kaum Sinnvolles zu berichten (abgesehen vom oneplus Nord 2).


  • DiDaDo vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Nein, tun sie nicht. Was für ein unnötiger Titel!


  • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Die internen Namen blieben doch die ganze Zeit. In wie fern ist dieses Gerücht jetzt also ein Hinweis darauf, dass sich bei Android 13 da was ändert?


  • René H. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ich würde bei den normalen Namen/Bezeichnungen bleiben. Alles andere ist etwas für Codenamen.

    Tim


  • 10tacle vor 1 Monat Link zum Kommentar

    T könnte auch für Trifle stehen.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!