Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

WhatsApp bekommt Dark Mode: So aktiviert Ihr den dunklen Modus

WhatsApp bekommt Dark Mode: So aktiviert Ihr den dunklen Modus

Endlich wird's dunkel. Während viele Konkurrenten, darunter auch Telegram (X), schon längst einen dunklen Modus anbieten, mussten die über eine Milliarde WhatsApp-Nutzer weiter die volle Helligkeit ertragen. Gerade im dunklen Winter kann das künstliche Licht nerven. Nun soll sich das ändern. Denn die jüngste WhatsApp-Beta bringt endlich den Dark Mode.

Die Meldung überbrachten uns wie so oft die WhatsApp-Insider von WABetaInfo. Dort heißt es, dass in der Nacht zum 22. Januar Beta-Tester nach dem Update von WhatsApp den dunklen Modus einschalten konnten. Die betroffene Versionsnummer laute 2.20.13. Wie Ihr am Beta-Programm teilnehmt, beschreiben wir im separaten Artikel.

Solltet Ihr Euch nicht mehr für das Beta-Programm anmelden können, findet Ihr die WhatsApp-APK zum Download in externen Quellen. APKMirror gilt als vertrauenswürdig. Sichert vor der Installation vorsichtshalber Eure Chats. So könnt Ihr WhatsApp im Zweifel vollständig neu installieren und neue Konfigurationen von den Servern laden lassen.

Dark Mode in WhatsApp aktivieren - so geht's

Nachdem Ihr WhatsApp auf Version 2.20.13 aktualisiert habt, ist der Menüeintrag für den dunklen Modus wahrscheinlich für Euch aktiv. Es kann dennoch sein, dass Ihr in der Kontrollgruppe ohne diese Funktion seid. Dann müsst Ihr noch auf die offizielle Einführung des Dark Mode in WhatsApp warten.

whatsapp dark mode 2020 01 22
Stellt in den Chat-Einstellungen das Theme auf Dunkel. / © WABetanews

In der bisherigen Implementierung hat WhatsApp den Schalter für das dunkle Theme in den Chat-Einstellungen untergebracht. Dort findet Ihr die Optionen

  • Hell: Dasselbe Theme wie immer.
  • Dunkel: Das neue Theme mit schwarzem Hintergrund
  • Systemvorgabe: WhatsApp richtet sich nach dem globalen Schema (Android 10)
  • Abhängig vom Energiesparmodus: WhatsApp wird bei geringem Akku-Ladestand dunkel (Android 9 oder älter)

Im Dunklen Modus wird WhatsApp aber nicht schwarz, sondern dunkelblau. Chat-Blasen werden blau oder dunkelgrün hinterlegt.

Ob Ihr nun an der Beta teilnehmt oder nicht: Diese neue Funktion wird mit hoher Wahrscheinlichkeit innerhalb der kommenden Wochen für alle freigegeben werden. Teilt gerne in den Kommentaren mit, ob und wie Ihr den Dark Mode in WhatsApp nutzen werdet.

Quelle: WABetainfo

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 6 Monaten

    Hat ja nur 30 Jahre gedauert. Aber gut, was will man von so einem kleinen und unbekannten Entwickler erwarten. Ist ja nicht so, dass dort ein Multimilliarden Dollar-Unternehmen dahinter steht!

  • Tim vor 6 Monaten

    Der Punkt ist, dass dich niemand zwingt, den Dark Mode zu verwenden. wenn die WhatsApp in seiner jetzigen Form (warum auch immer) gefällt, kannst du es auch so weiter nutzen. Wobei ich eher finde, dass gerade dieser Hellgrün-Grün-Mix mit weißer Schrift in Sachen Kontrast ein Albtraum ist... schlimmer ist eigentlich nur Hellgrau auf weiß.
    Und ein dunkler Hintergrund bringt nichts, wenn die gesamte restliche App heller leuchtet, als ein Baustrahler...

  • Reinhard Schäfer vor 6 Monaten

    Der dunkle Modus ist nur eine Sache, dem ganzen Messenger fehlt eine optische Auffrischung. Er hat sich seit dem Release vor Jahren optisch nicht in die Moderne bewegt, sondern wirkt wie ein Dinosaurier in der heutigen Zeit. Das kann manchmal gut sein, bei WhatsApp sieht es aber eher trist und langweilig aus. Ob nun in Schwarz oder wie bisher in dunklem Grün - um den Messenger nicht nur wegen seiner Funktionen attraktiver zu machen, muss einiges mehr passieren. Wurde Facebook immer wieder aufgefrischt, geschah dies nach Übernahme von WhatsApp vor längerer Zeit bis heute nicht - die graue Maus blieb grau. Jegliche Versuche, dem Ganzen ein lebendigeres Image zu geben, wurden verhindert (z.B. WhatsApp plus). Vor allem die Verbreitung und Funktionsvielfalt machen den Messenger heute aus, nicht aber sein Auftritt.

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Man braucht kein Telegramm X, das normale telegramm kann auch dunkel.


  • Also ich finde den Dark Mode Klasse, benutze ihn seit ca. einer Woche. Endlich ist er bei WhatsApp auch da, hab sehr lange drauf gewartet.


  • Ich habe vor einiger Zeit, als ich mich mit dem App-Designen noch beschäftigte, ein WhatsApp Theme vorbereitet, habe das mal hochgeladen ... so stelle ich mir z.B. eine Auffrischung vor. Startseite mit Schnellzugriffen, dann Kontaktseite mit Zugriff auf Telefon, Videotelefonie, Kontaktinfo und Medien, die mit dem Kontakt ausgetauscht wurden sowie dem Chat und ein übersichtliches Einstellungsmenü.
    Hier zum Ansehen:

    drive.google.com/file/d/110fvOVWy9ZL_r2QsRomXQhkhWXGgDVZB/view?usp=sharing

    So oder auch ganz anders, aber immerhin etwas moderner dürfte das Programm gerne auftreten.


    • Ohje, lass das mal lieber weiter professionelle Designer machen 🙈


    • omg sieht das beschissen aus, sorry.

      Gb Whats App beweisst, wie einfach man Whats app individuell stylen kann. Ist echt schade das das normale whats app so wenig zu lässt.

      Freue mich darüber das immer mehr meiner kontakte telegramm benutzten. eigentlich in allen hinsichten besser


  • M. A. vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Wie wäre es mit dem "dark - dark" Mode?
    Schwarzer Hintergrund und schwarze Schrift😉


  •   77
    Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Darkmode🙈


  •   31
    Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Boahhh, wir mussten bisher den hellen Modus "ertragen"! Wir Armen!
    Also wenn das die Lösung bei Whatsapp ist, will ich das Problem zurück. ;-)
    Wenigstens haben sie die geplanten Werbeeinschaltungen überdacht.


    • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Angesichts dessen, wie unangenehm es für die Augen ist, gerade Abends oder im Dunkeln plötzlich von der weißen WhatsApp-App geblendet zu werden, kann man schon durchaus von "ertragen" sprechen ^^ vor allem wenn gefühlt sonst alle anderen Apps längst einen solchen Modus haben


  • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Hat ja nur 30 Jahre gedauert. Aber gut, was will man von so einem kleinen und unbekannten Entwickler erwarten. Ist ja nicht so, dass dort ein Multimilliarden Dollar-Unternehmen dahinter steht!


  • Das ist mal eine Info mit "hier rein - da raus" Syndrom. Ich bin mir zwar bewusst, dass ein DarkMode seine Vorteile hat, aber ich empfinde ihn als weder wirklich hübsch anzusehen noch als zielführend, denn weiß auf grau, bzw. mittelgrau auf dunkelgrau (bei Links) strengt mich persönlich gefühlt mehr an. Zudem wird durch einen dunklen Hintergrund (standardmäßig einstellbar) ohnehin schon viel Kontrast geboten ohne dass sich dies Lesbarkeit der Chat Bubbles zum Negativen ändert. Ich mag WA wie es ist.
    Viel nerviger sind Dateigrößen-Begrenzungen oder eben die Tatsache, dass man zwar vieles, aber noch lang nicht jedes Dateiformat problemlos senden kann .


    • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Der Punkt ist, dass dich niemand zwingt, den Dark Mode zu verwenden. wenn die WhatsApp in seiner jetzigen Form (warum auch immer) gefällt, kannst du es auch so weiter nutzen. Wobei ich eher finde, dass gerade dieser Hellgrün-Grün-Mix mit weißer Schrift in Sachen Kontrast ein Albtraum ist... schlimmer ist eigentlich nur Hellgrau auf weiß.
      Und ein dunkler Hintergrund bringt nichts, wenn die gesamte restliche App heller leuchtet, als ein Baustrahler...


    • Habe meine gesamte oberfläche swid jahren schwarz, finde es schöner und spart auf meinem Galaxy akku und schont die Augen.


  • Der dunkle Modus ist nur eine Sache, dem ganzen Messenger fehlt eine optische Auffrischung. Er hat sich seit dem Release vor Jahren optisch nicht in die Moderne bewegt, sondern wirkt wie ein Dinosaurier in der heutigen Zeit. Das kann manchmal gut sein, bei WhatsApp sieht es aber eher trist und langweilig aus. Ob nun in Schwarz oder wie bisher in dunklem Grün - um den Messenger nicht nur wegen seiner Funktionen attraktiver zu machen, muss einiges mehr passieren. Wurde Facebook immer wieder aufgefrischt, geschah dies nach Übernahme von WhatsApp vor längerer Zeit bis heute nicht - die graue Maus blieb grau. Jegliche Versuche, dem Ganzen ein lebendigeres Image zu geben, wurden verhindert (z.B. WhatsApp plus). Vor allem die Verbreitung und Funktionsvielfalt machen den Messenger heute aus, nicht aber sein Auftritt.


    •   75
      Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Wenn ich rein was die Optik angeht zurück schaue, dann hat mir das Design bei allen Apps früher besser gefallen. Egal ob Facebook, Snapchat oder auch Android gefiel mir bis Android 4 besser. Deswegen finde ich es bei WhatsApp gut das da nichts Verschlimmbessert wurde. Oft wie bei Facebook verschwinden dann auch Funktionen gleich mit.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!