Topthemen

Gratis statt 5,49 €: Scanner-App mit besonderem Feature für iOS und Android

NextPit How To Scan Text Notes Apple
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Mobile Doc Scanner (MDScan) + OCR ist eine Android- und iOS-App zum Scannen Eurer Dokumente, inklusive Funktion zur optischen Zeichenerkennung (OCR). Die App ist im Google Play Store und im Apple AppStore vorübergehend kostenlos statt für 5,49 Euro erhältlich und somit unsere heutige Gratis-App des Tages.


  • Die Aktion im Play Store läuft in 2 Tagen aus.
  • Mobile Doc Scanner enthält keine Werbung oder In-App-Käufe.
  • Die App hat eine Bewertung von 4,3 basierend auf 20.000 Bewertungen und zählt mehr als 500.000 Downloads.

Ich weise darauf hin, dass diese App nur VORÜBERGEHEND kostenlos ist. Im Play Store läuft die Aktion in 2 TAGEN ab. Im AppStore wird keine Dauer angegeben. Es kann also sein, dass, wenn Ihr diesen Artikel mehrere Tage nach seiner Veröffentlichung aufruft, die App wieder kostenpflichtig geworden ist. NextPit hat keine Kontrolle über die Preisschwankungen in den App-Stores.

Warum lohnt sich diese kostenlose App?

Mobile Doc Scanner ist eine Android-Produktivitäts- oder Büroanwendung zum Scannen von Dokumenten, wie Ihr Euch denken könnt. Im Play Store gibt es unzählige Apps dieser Art. Aber nicht alle bieten OCR, die optische Zeichenerkennung, mit der Ihr die Buchstaben eines Dokuments identifizieren könnt, um sie aus dem Dokument zu extrahieren.

Ebenfalls 1 Monat lang kostenlos: Waipu.tv
Über 180 TV-Sender auf bis zu 4 Geräten gleichzeitig

Mit der App könnt Ihr Dokumente aus Euren Dateien oder direkt über Eure Kamera scannen. Ihr führt Stapelscans durch, etwa für mehrseitige Dokumente. Für jeden Scan bietet die App mehrere Filter, um die Qualität des Dokuments zu verbessern, und Ihr verfügt natürlich über alle notwendigen Werkzeuge zum Zuschneiden und Ausschneiden.

Screenshots der Mobile Doc Scanner App
Der App Mobile Doc Scanner MDScan + OCR fehlt es ein wenig an Intuitivität, aber sie ist reich an Funktionen. / © NextPit.

Weiter könnt Ihr Eure Scans auch mit Anmerkungen versehen und sogar unterschreiben. Alles geschieht lokal auf dem Smartphone und Ihr könnt der App verbieten, die Originale zu behalten. 

Die OCR-Funktion funktioniert bei gedruckten oder maschinengeschriebenen Zeichen recht gut, aber vergesst die Erkennung Eurer handschriftlichen Notizen. Ich finde auch, dass die Aktivierung der OCR-Funktion nicht intuitiv genug ist. Ihr müsst sie über die Einstellungen aktivieren, das richtige Modul für Eure Sprache auswählen (Tesseract oder Google), dann ein Dokument scannen, es speichern, es auswählen, zur Vorschau gehen und erst dann seht Ihr die Schaltfläche, um OCR durchzuführen.

Ansonsten ist die Benutzeroberfläche recht sauber, frei von Werbung, die Anwendung enthält keine In-App-Käufe und Ihr müsst kein Konto erstellen.

Schützt diese kostenlose App Eure persönlichen Daten?

Im Play Store gibt der Entwickler von MDScan (STOIK Soft oder Mikhail Kuznetsov) im Abschnitt "Datenschutz" nichts an. Im AppStore gibt er an, dass keine persönlichen Daten verknüpft sind.

Wenn man ihn über die Exodus-privacy-Plattform unter die Lupe nimmt, kann man feststellen, dass MDScan einen einzigen analytischen Tracker für Google Firebase enthält, sicherlich für Logdaten.

Die App erfordert außerdem 15 Berechtigungen, von denen die sensibelsten der Zugriff auf Eure Kamera sowie das Lesen und Schreiben auf Euren Speicher sind. Sie scheinen mir angesichts der Funktionen der Anwendung nicht übermäßig aufdringlich zu sein.

Schließlich wird MDScan + OCR im Play Store mit 4,3 Sternen bewertet, bei über 20.000 Bewertungen und mehr als 500.000 Downloads.

Was haltet Ihr von dieser Anwendung? Habt Ihr sie getestet? Welche App verwendet Ihr zum Scannen Eurer Dokumente?

Die besten Powerstations im Vergleich und Test 

  Sponsored Beste Powerstation bis 500 € Beste Powerstation bis 1.000 € Beste Powerstation bis 1.500 € Beste Powerstation ab 1.500 €
Produkt
Abbildung Oukitel P5000 Product Image Bluetti EB3A Product Image Ecoflow River 2 Pro Product Image Ecoflow Delta 2 Product Image Jackery Explorer 2000 Plus Product Image
Testbericht
Test: Oukitel P5000
Test: Bluetti EB3A
Test: Ecoflow River 2 Pro
Test: Ecoflow Delta 2
Test: Jackery Explorer 2000 Plus
Vorteile
  • Praktisches Rollkoffer-Design
  • Toller Bildschirm
  • Hohe Kapazität von 5,12 kWh
  • Überzeugende Effizienz
  • Bis zu 4.000 W Ausgangsleistung in der Spitze
  • Sehr kompaktes und praktisches Gehäuse
  • 600 Watt per AC und 100 Watt per USB-C
  • Wireless Charging auf der Oberseite
  • Taschenlampe mit SOS-Funktion
  • schickes Farb-Display
  • praktische App
    dient auch als USV
  • LiFePO4-Batterie verbaut
  • Schnellladefunktion
  • Gut gelungene EcoFlow-App
  • X-Boost ermöglicht kurzzeitige Leistungserhöhung von 800 W auf 1.600 W
  • automatische Notstromumschaltung
  • Netzteil im Gehäuse integriert
  • Sehr viele Power-Anschlüsse
  • App ist praktischer als gedacht
  • Henkel stehen seitlich ab und schützen Display und Ports
  • Inverter arbeitet sehr effizient
  • Mit Zusatzakku erweiterbar
  • Mobiler Transport dank zweier Reifen und Ausziehgriff
  • Benutzerfreundliche Jackery-App
    Kurzzeitige
  • Leistungserhöhung auf 6.000 W
  • Hohe Effizienz von 85 %
Nachteile
  • Keine unterstützende App
  • Tragegriff macht nicht den stabilsten Eindruck
  • Sehr laut im Betrieb
  • Bluetooth-
  • Verbindung ungesichert und nicht abschaltbar
  • teilweise lauter Lüfter
  • Keine Lampenfunktion
  • Anschlüsse haben keine Abdeckung
  • Ungünstiger Tragegriff für Transport
  • Henkel stehen seitlich ab und sind im Weg
  • Teurer als Konkurrenten mit gleicher Kapazität
  • Relativ laut bei maximaler Belastung
  • Hoher Preis
Ohne PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Mit PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Zu den Kommentaren (1)
Antoine Engels

Antoine Engels
Head of Editorial nextpit France

Schwarzer Gürtel beim Lesen von Datenblättern. OnePlus-Fanboy in der Remission. Durchschnittliche Lesezeit für meine Artikel: 48 Minuten. Fact-Checker für Tech-Tipps in seiner Freizeit. Hasst es, von sich selbst in der dritten Person zu sprechen. Wäre in einem früheren Leben gerne JV-Journalist gewesen. Versteht keine Ironie. Head of Editorial bei NextPit France.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
1 Kommentar
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Karsten 18
    Karsten 12.07.2022 Link zum Kommentar

    Tolle App aber setzt auch eine gute Kamera vorraus.

VG Wort Zählerpixel