MagDart vorgestellt: Realmes MagSafe-Klon schafft 50 Watt

MagDart vorgestellt: Realmes MagSafe-Klon schafft 50 Watt

Realme hat soeben seine Alternative zu MagSafe vorgestellt. Dabei handelt es sich um kabellose Ladetechnologie, die das Ladegerät über Magneten am Handy positioniert. Während es Apples Standard nur auf 15 Watt schafft, glänzt Realmes Version allerdings mit 50 Watt. Darüber hinaus gibt es einige interessante Zubehörideen.

iPhone13

Nach vielen Gerüchten und einer ersten offiziellen Bestätigung hat Realme soeben auf dem Magnetic Innovation Event "MagDart" vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen neuen Ladestandard, der kabellos arbeitet und sich per Magnet am Handy positioniert. Das Konzept ähnelt dabei Apples Ladetechnologie MagSafe stark, die der Hersteller mit dem iPhone 12 im Jahr 2020 einführte.

Im Vergleich zu MagSafe ist MagDart aber deutlich leistungsstärker. So stellte Realme ein Ladegerät vor, das ein Handy mit über 50 Watt aufladen kann. Hierfür muss Realme allerdings Lüfter in das Ladegerät integrieren, wodurch es insgesamt recht groß wird. Neben dem 50-Watt-Charger gibt es aber auch eine Variante, die mit 15 Watt arbeitet. Diese ist mit 3,9 Millimeter knapp 25 Prozent dünner als Apples Ladepuck.

Spannendes Zubehör dank 500 Gramm Traglast

Neben den beiden Ladegeräten hat Realme auch weiteres Zubehör angekündigt. Da die MagDart Magneten maximal 500 Gramm tragen können, ist es möglich, neben eine Powerbank und einer Geldbörse auch ein Ringlicht an das Handy zu heften. Das sogenannte "Beauty Light" arbeitet mit 60 Magneten und lässt sich für Selfies hochklappen.

MagDart NExtPit
Dieses Zubehör wird es für MagDart geben. / © Realme

Habt Ihr Euch in den vergangenen Wochen den Kauf des Realme GT überlegt, habt Ihr nun noch ein Argument mehr! Denn für das derzeitige Realme-Flaggschiff wird es eine Hülle zu kaufen geben, die das Handy mit MagDart kompatibel macht.

Wann genau Realme die neue Ladetechnologie auch in Deutschland verkaufen wird, ist bisher unklar. Allerdings kündigte Realme zusammen mit MagDart auch das Realme Flash an, welches den Ladestandard nativ unterstützt. Womöglich werden wir bald eine Vorstellung des Handys sehen und dann vielleicht mehr Infos zum Release von MagDart erhalten.

Interessiert Ihr Euch für MagDart, solltet Ihr diesen Artikel zudem im Blick behalten. Denn ich konnte Realme im Vorfeld der Veranstaltung einige Fragen zu schicken. Ich warte noch auf eine Rückmeldung und ergänze diesen Artikel so schnell es geht!

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Jörg W. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Diese ganzen MagSafe Sachen interessieren mich persönlich überhaupt nicht . Kabel ans IPhone und gut is.


  • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

    15W sollen 90min bis 100% brauchen, die 50W hingegen 54min.
    Also entweder werden die 50W schneller und stark gedrosselt oder aber es ist deutlich ineffizienter.

    Dass mit Hüllen auch ältere Geräte "MagDart" (dieser Name...) fähig gemacht werden, finde ich da persönlich deutlich spannender und intelligenter. Wäre bei Apple auch wünschenswert gewesen - vor allem für die XR/Xs und 11er Reihe, da die ja teilweise nach wie vor von Apple selbst verkauft werden.


    • Maximilian HE vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Wir sprechen ja bei den Wattzahlen nie von den Durchschnittsleistungen, sondern von der Maximalleistung.
      Diese wird wie beim Wireless Supercharge von Huawei tatsächlich aber selten erreicht.

      Auch wird meines Wissens die Leistung zum Ende der Ladung hin gedrosselt um die Sekundärbatterie zu schonen.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!