NextPit

OnePlus 10T im Test: Leistungsstarker Grenzgänger

NextPit OnePlus 10T Review
© NextPit

OnePlus musste einige Kompromisse eingehen, um das OnePlus 10T 5G auf den Markt zu bringen. Zum einen kommt das Smartphone mit Hochleistungs-SoC und lässt sich in 20 Minuten aufladen. Andererseits fällt der ikonische Alert-Slider weg und die Kamera ist schwächer als im Pro-Modell. Wie schlägt sich das 10T 5G im Alltag? Im Test finden wir das heraus!

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Bewertung

Pro

  • Hohe Leistung durch SD 8+ Gen 1
  • In weniger als 20 Minuten aufgeladen
  • Hochwertiges 120Hz-AMOLED-Display
  • 3 Android-Updates und 4 Jahre Sicherheitsupdates
  • Konkurrenzfähiger Preis

Contra

  • Keine IP-Zertifizierung
  • Kein Alert-Slider
  • Eingeschränkte Leistung des Kameramoduls
  • Keine Hasselblad-Kamera

Preis und Verfügbarkeit

Das OnePlus 10T wurde am Mittwoch, 3. August vorgestellt. Das Handy startet zu einem Startpreis von 699 Euro für die Variante mit 8 GB RAM und 128 GB internem Speicher sowie 799 Euro für das Modell mit 16 GB RAM und 256 GB Speicher. Das Smartphone kann ab dem 11. August auf der offiziellen Website von OnePlus vorbestellt werden und ist ab dem 25. September bei Amazon und weiteren Shops erhältlich.

Die Rückseite des OnePlus 10T.
Das rückseitige Glas des OnePlus 10T beherbergt harmonisch das Dreifach-Kameramodul / © NextPit

Design: Elegant, aber ohne Alert-Slider

Das OnePlus 10T ist zweifelsohne ein elegantes Smartphone. Dabei bietet es einen großartigen Griff, der es wirklich einfach macht, es mit einer Hand zu bedienen. In der Farbvariante Jade Green wird es von Gorilla Glass 5 umhüllt. OnePlus hüllt das Handy aber in eine Folie ein, die das Gefühl vermittelt, dass die Rückseite aus Keramik besteht.


Gefällt:

  • Schlankes und schlichtes Design.
  • Gute Griffigkeit und einfache Einhandbedienung.
  • Hochwertige Materialien.

Gefällt nicht:

  • Kein Alert Slider.
  • Keine IP-Zertifizierung.

Das Modell Moonstone Black imitiert die Textur eines Felsens, verwendet aber die gleiche Glasrückseite. Je nach Blickwinkel auf das Gerät entsteht ein schimmernder Effekt, der leuchtet, wenn Licht auf das Glas fällt. Und genau in dieses Glas ist das Kameramodul eingeschmolzen, wobei es sich trotz optischer Ähnlichkeiten deutlich vom OnePlus 10 Pro unterscheidet. Denn die Linsen sind in Aluminium eingelassen.

OnePlus 10T
Oben der Hasselblad-Schriftzug auf der Kamera des OnePlus 10 Pro, unten das Kameramodul, das mit der Glasrückseite des OnePlus 10T verschmolzen ist © NextPit

Insgesamt wirken beide Varianten hochwertig und vermitteln ein hochwertiges Gefühl. Das ist für mich gleichzusetzen mit einem exzellenten Design. Allerdings ist das Fehlen des Alert Sliders beim OnePlus 10T nicht zu übersehen, der zugunsten einer besseren Leistung und eines besseren Formfaktors "geopfert" wurde.

Mit einer größeren Akkukapazität im Vergleich zum ersten Modell der Serie wurde das 10T auch mit der 125W-SuperVOOC-Schnellladetechnologie ausgestattet. Um das zu erreichen benötigt das Gerät zwei Ladepumpen, um Überhitzungen zu vermeiden. Das bedeutet eine Verdoppelung des Platzes, der für diese Ladepumpen benötigt wird. Und das war eben das einfachste Opfer von OnePlus beim 10T: die Entfernung des Alert Sliders zugunsten einer kürzeren Ladezeit.

Das OnePlus 10T von der Seite.
OnePlus musste beim OnePlus 10T Kompromisse eingehen: der erste davon war das Entfernen des ikonischen Alert Sliders! / © NextPit

Hochwertiges 120-Hz-AMOLED-Display

Der Fluid-AMOLED-Screen des OnePlus 10T misst standardmäßig 6,7 Zoll und bietet eine adaptive Bildwiederholfrequenz, die zwischen 120 Hz, 90 Hz und 60 Hz eingestellt werden kann. Der Bildschirm erreicht eine maximale Helligkeit von 950 nits und bietet eine maximale Touch-Reaktionsrate von bis zu 1.000 Hz.


Gefällt:

  • AMOLED-Display mit 120 Hz und adaptiver Bildwiederholfrequenz.
  • Lebendige Farben und hoher Kontrast.
  • Hohe Helligkeit.
  • Zuverlässiger Fingerabdrucksensor.

Gefällt nicht:

  • -

Hinzu kommen die HDR10+-Zertifizierung und die native Unterstützung für 10-Bit-Farbtiefe, die ein farbenfrohes und kontrastreiches Bildschirmerlebnis ermöglichen. Und im Gegensatz zum OnePlus 10 Pro ist der Bildschirm des 10T flach, was eine zweite Designoption für diejenigen gewährleistet, die keine Curved-Displays mögen.

Das Display des OnePlus 10T.
Das Display des OnePlus 10T ist hell und bietet sehr lebendige Farben / © NextPit

Der Fingerabdrucksensor befindet sich unter dem Bildschirm und ist ziemlich zuverlässig. Obwohl er sich recht nah an der Unterkante des Smartphones befindet, gibt es einen funktionalen Touch-Rand direkt über der Entsperr-Animationen, mit dem man den Bildschirm problemlos entsperren kann.

Snapdragon 8+ Gen 1 im Inneren

Das OnePlus 10T wird von einem Snapdragon 8+ Gen 1 Prozessor angetrieben, der von einer Adreno 730 GPU begleitet wird. Die Hardware wird mit 8 oder 16 GB LPDDR5 RAM sowie 128 oder 256 GB UFS 3.1 Speicher gepaart.


Gefällt:

  • Hohe Leistung in verschiedenen Szenarien.
  • Hervorragendes Temperaturmanagement.
  • Variante mit 16 GB RAM.
  • 3 Android-Updates und 4 Jahre Sicherheits-Patches

Gefällt nicht:

  • -

Neben der Schnellladetechnologie muss auch die Leistung des OnePlus 10T hervorgehoben werden. Das Handy kostet ab 699 Euro und erzielte in unseren Benchmark-Tests hervorragende Ergebnisse gegen die Konkurrenz, einschließlich dem ersten OnePlus-Flaggschiffs im Jahr 2022 – was keine Überraschung ist.

  OnePlus 10T (SD 8+ Gen 1) OnePlus 10 Pro (SD 8 Gen 1) Oppo Find X5 Pro (SD 8 Gen 1) Samsung Galaxy S22 Ultra (Exynos 2200)
3DMark Wild Life
  • Ausgereizt!
  • 9541
  • 9300
  • 5682
3DMark Wild Life Stresstest
  • Bester Loop: 10476
  • Schlechtester Loop: 9583
  • Bester Loop: 9845
  • Schlechtester Loop: 6240
  • Bester Loop: 9192
  • Schlechtester Loop: 6069
  • Bester Loop: 5741
  • Schlechtester Loop: 3351
Geekbench 5
  • Einzel: 1037
  • Mehrfach: 3555
  • Einzel: 982
  • Mehrfach: 3363
  • Einzeln: 846
  • Mehrfach: 3324
  • Einzeln: 1155
  • Mehrfach: 3356

OnePlus behauptet, dass dies ihr Hochleistungs-Flaggschiff für das Jahr 2022 ist, während das OnePlus Pro das Flaggschiff für die Kamera ist. Ich persönlich stimme dieser Definition voll und ganz zu. Im Alltag funktioniert das OnePlus 10T wunderbar, ohne Überhitzung und super flüssig.

Für meinen Test des OnePlus 10T habe ich einige Sessions des Spiels Genshin Impact mit 30 und 60 FPS gespielt, wobei die Grafik auf Standard und Hoch eingestellt war. Jedes Mal war das Spielerlebnis flüssig und ich hatte keine Probleme mit hohen Temperaturen, auch nicht bei Sessions, die über 60 Minuten dauerten.

Laut OnePlus optimiert die als HyperBoost bekannte Gaming-Engine zusätzlich zu den Funktionen des Qualcomm-SoCs die Leistung des Geräts für das jeweilige Spielszenario, indem sie die Framerate stabilisiert und die Synchronisierung zwischen dem Bildschirminhalt und dem Prozessor beschleunigt. Dadurch wird sichergestellt, dass die Hardware des Smartphones in allen Szenarien die bestmögliche Leistung erbringen kann. Diese Funktion ist jedoch nicht nur auf dem OnePlus 10T vorhanden, sondern auch auf dem 10 Pro.

Zu guter Letzt läuft das OnePlus 10T ab Werk mit OxygenOS 12.1, und in diesem Sinne ist es wirklich ähnlich zu dem, was wir bereits auf dem OnePlus 10 Pro gesehen haben. Mit anderen Worten, es bietet eine saubere und intuitive Nutzererfahrung. Nach Angaben des Herstellers wird dieses Modell drei große Android-Updates und vier Jahre lang Sicherheitsupdates erhalten. Darüber hinaus hat OnePlus bestätigt, dass das Gerät bis Ende dieses Jahres das Update auf OxygenOS 13 erhalten wird.

Kamera ohne Hasselblad

Das OnePlus 10T kommt mit einem Dreifach-Kamerasystem auf den Markt, angeführt vom 50MP Sony IMX766 Sensor mit OIS, der Fotos in 10-Bit-Farben aufnehmen kann. Die Hauptkamera wird begleitet von einer 8 Megapixel starken Ultraweitwinkelkamera und, interessanterweise, einer 2MP Makro-Kamera. Auf der Vorderseite haben wir einen 16MP Sensor mit EIS. Aber was fehlt hier?


Gefällt:

  • Farbenfrohe Fotos in günstigen Lichtverhältnissen.
  • Nachtmodus.
  • Qualität der Bilder der Frontkamera.

Gefällt nicht:

  • Keine Unterstützung von Hasselblad
  • Nicht sehr vielseitige Kamera.
  • Die Makrokamera (?) ist praktisch nutzlos.

Kameramodul des OnePlus 10T
OnePlus hat sich entschieden, das Hasselblad-Branding nicht auf dem OnePlus 10T zu verwenden und das OnePlus 10 Pro mit einer wettbewerbsfähigeren Kamerasoftware zu behalten / © NextPit

War der erste Kompromiss von OnePlus bei diesem Gerät der Verzicht auf den Alert-Slider, bestand der zweite darin, die Partnerschaft mit Hasselblad bei der Entwicklung der Kamerafunktionen aufzugeben. Um die Geschichte noch komplizierter zu machen wurde das Teleobjektiv entfernt. Um das visuelle Design der 10er-Serie beizubehalten gibt es stattdessen eine nutzlose 2-MP-Makrokamera.

Aus diesem Grund ist die Kamera des OnePlus 10T nicht sehr vielseitig und ein wenig eingeschränkt. Zudem gibt es manchmal überbelichtete, übersättigte und kontrastarme Bilder. Hier wurde eindeutig an den Kosten gespart.

OnePlus 10T 5G bei der Aufnahme eines Fotos.
Die Kamerasoftware des OnePlus 10T ist ziemlich clean, aber wir haben nicht die Funktionen, die aus der Partnerschaft mit Hasselblad stammen / © NextPit

Bei günstigen Lichtverhältnissen sind die mit der Hauptlinse des OnePlus 10T aufgenommenen Fotos jedoch sehr farbenfroh, und mir persönlich haben die Ergebnisse bei Nacht mit der Nightscape-Funktion sehr gut gefallen. Die Frontkamera macht auch einen guten Job, mit farbenfrohen Fotos und hohem Kontrast. Der Porträtmodus respektiert auch hier die Ränder von Objekten im Vordergrund und den unscharfen Hintergrund sehr gut.

100 % in unter 20 Minuten

Das wichtigste Highlight des OnePlus 10T ist die (super)schnelle Ladetechnologie, die OnePlus von Oppo "entliehen" hat. Die 150W SuperVOOC Endurance Edition genannte Lösung ermöglicht es, in etwa 17% Minuten von 0 auf 100% zu kommen. In dieser Hinsicht ist OnePlus der Konkurrenz in den USA weit voraus. Ich beziehe mich dabei direkt auf Samsung, Google, Apple und Motorola.


Gefällt:

  • 150W SuperVOOC-Charging.
  • Adapter in der Verpackung.
  • Tolles Temperaturmanagement.

Gefällt nicht:

  • -

Mit einer Kapazität von 4.800 mAh besteht der Akku des 10T aus zwei Zellen, die einen höheren Batteriestrom unterstützen und schnellere Ladegeschwindigkeiten ermöglichen. Laut OnePlus reduziert die parallele Multipolarstruktur, die in der Batteriekonstruktion verwendet wird, den Innenwiderstand der Zelle. Und dadurch wird die Wärme beim Aufladen minimiert.

Während meiner Tests mit SuperVOOC-Laden lag die Temperatur des OnePlus 10T am Ende jeder Sitzung zwischen 40 und 45 Grad. Der letztgenannte Wert gilt als Grenzwert für die Erhaltung der Gesundheit des Geräts. Im Akkusystem des OnePlus 10T sind insgesamt 13 Temperatursensoren installiert, welche die Ladetemperatur des Geräts zu einem bestimmten Zeitpunkt ermitteln.

Das OnePlus 10T beim Aufladen.
Das OnePlus 10T verfügt über die SuperVOOC-Ladefunktion / © NextPit

Was die Sicherheit der 150-W-SuperVOOC-Lösung angeht, bietet OnePlus zwei Technologien an, um die Akkulaufzeit des OnePlus 10T zu verlängern: den Smart Battery Health Algorithm und die Battery Healing Technology.

Erstere kann den maximalen Ladestrom verfolgen und steuern und sicherstellen, dass er innerhalb eines sicheren Bereichs bleibt, um die Wahrscheinlichkeit von toten Lithiumzellen im Laufe der Zeit zu verringern. Letztere ermöglicht die kontinuierliche Reparatur der Elektroden während der Ladezyklen. Wie der Hersteller mitteilt, stellen diese Technologien sicher, dass der Akku des OnePlus 10T nach 1.600 Ladezyklen mindestens 80 Prozent seiner ursprünglichen Kapazität beibehält, was einer Nutzungsdauer von vier Jahren entspricht. Ob diese Behauptung zutrifft, wird sich erst mit der Zeit herausstellen.

Das Gerät verwendet außerdem ein intelligentes Lademanagement, bei dem die Ladekapazität auf zwei einzelne Ladepumpen aufgeteilt wird. Dadurch kann die Wärme beim Laden mit der SuperVOOC-Technologie reduziert werden. Das geschieht in den letzten 10 % der Batterie (von 90-100 %), wenn Strom und Spannung angepasst werden.

Schließlich haben wir noch einen intelligenten Ladechip im Inneren des OnePlus 10T, der in der Lage ist, den eingehenden Strom und die Spannung zu erkennen und dann die richtige Ladung für den Akku bereitzustellen. Seid also nicht überrascht, dass die Spannung des SuperVOOC-Ladeadapters des OnePlus 10T bei 160 W liegt.

Der Ladeadapter des OnePlus 10T
Der Ladeadapter des OnePlus 10T wird in der Verpackung geliefert und zeigt eine Ladeleistung von 160 W / © NextPit

Was die Akkulaufzeit angeht, so konnte ich das Gerät einen ganzen Tag lang nutzen und den Tag immer noch mit etwa 20 % Restladung beenden. Das hing jedoch davon ab, wie anspruchsvoll die Hardware während der täglichen Nutzung war. Während einer 1,13-stündigen Spielesitzung von Genshin Impact wurden beispielsweise 12,39 % des Akkus verbraucht, was genau 594 mAh entspricht.

Abschließendes Urteil

Das OnePlus 10T wurde mit einem Fokus auf Leistung gebaut. Ohne den Gaming-Appeal des Asus ROG Phone 6 Pro oder des Redmagic 7S Pro ist es jedoch schwierig, das Handy unter den Smartphones in dieser Nische zu positionieren. Ich schließe mich hier der Interpretation der OnePlus-Führungskräfte an: Es handelt sich um ein Hochleistungs-Smartphone, und es gibt niemanden, der das besser beurteilen kann als Gamer.

Wie bei früheren Ausgaben der Serie steht das "T" im Namen des Geräts für "Turbo": Das Gerät wird vom Snapdragon 8+ Gen 1 angetrieben, bietet OnePlus' 150W SUPERVOOC-Ladetechnologie und bis zu einem Dutzend Software-Optimierungen, um noch mehr aus der Hardware herauszuholen. Hinzu kommen zwei Varianten für den Arbeitsspeicher und den internen Speicher, so dass es auf dem US-Markt wahrscheinlich keine Konkurrenz gibt, wenn es um Leistung und Kosten geht.

Auf der anderen Seite bedeutet das zwar einen Leistungszuwachs gegenüber dem OnePlus 10 Pro, aber auch eine erhebliche Verschlechterung des Kameramoduls. Die Partnerschaft mit Hasselblad wurde bei diesem Modell aufgegeben. Darüber hinaus ist eines der berühmtesten Features der OnePlus-Smartphones auf dem 10T nicht verfügbar: der Alert-Slider!

Nichtsdestotrotz ist das OnePlus 10T ein großartiges Smartphone. Es ist sowohl schnell als auch zuverlässig in der Handhabung. Das OnePlus 10 Pro ist jedoch auch ein OnePlus-Smartphone und bietet eine hochwertigere Kamera und eine Nutzererfahrung, das dem Wesen der Marke viel näher kommt ... zu einem sehr ähnlichen Preis. Wenn das OnePlus 10T in die Läden kommt, wird das OnePlus 10 Pro 799 Euro kosten. Mit anderen Worten: es gibt nur einen Unterschied von 100 Euro.

Im Testbericht zum OnePlus 10 Pro beklagte mein Kollege Antoine Engels, dass OnePlus mit seinen Flaggschiffen immer mehr an Identität verliert. Für mich ist das OnePlus 10T das beste Beispiel dafür ... bis jetzt!

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Es ist einfach nur lachhaft, wie OnePlus erst vor wenigen Tagen behauptet hat, sie mussten den Alert-Slider entfernen, weil er angeblich ach so viel Platz verbraucht - aber für so einen bescheuerten 2MP-Abfall-Sensor ist immer Platz.

    H G