Topthemen

OnePlus 12: Display heller als beim Apple iPhone 15 Pro

nextpit oneplus 11 test 08
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Neben dem aktualisierten Kamerasystem, das kürzlich geleakt wurde, könnte das OnePlus 12 auch ein etwas breiteres Display haben. Das neue Panel könnte aber nicht nur mehr Sichtfläche bieten, sondern auch eine höhere Helligkeit als das Apple iPhone 15 Pro Max und sogar als das kommende Samsung Galaxy S24 Ultra besitzen.

Laut dem bekannten Leaker "Digital Chat Station" verfügt das OnePlus 12 über einen 6,8 Zoll großen LTPO-OLED-Bildschirm mit einem mittleren Seitenverhältnis von 19,8:9, der von BOE und nicht von Samsung geliefert wird, wie es noch beim OnePlus 11 (Test) der Fall war. Die technischen Daten des Bildschirms wurden ebenfalls bekannt gegeben: Er hat die gleiche Bildwiederholfrequenz von 120 Hz und eine Auflösung von 1.440 × 3.168 Pixeln, aber noch wichtiger ist, dass das Display eine Spitzenleuchtdichte von 2.600 Nits erzeugen kann.

Im Vergleich zum aktuellen iPhone 15 Pro Max (Test), das mit einer maximalen Helligkeit von 2.000 Nits zu uns kommt, ist das Display des OnePlus 12 um satte 600 Nits heller. Es ist jedoch zu beachten, dass sich der Unterschied nicht direkt linear auswirkt. Zum Beispiel führen die 30 Prozent mehr Nits nicht dazu, dass das OnePlus 12 ebenfalls 30 Prozent heller wird.

Vergleich der Spitzenhelligkeit

Modell Spitzenhelligkeit
OnePlus 12 2.600 Nits (gerüchteweise)
Apple iPhone 15 Pro Max 2.000 Nits
Samsung Galaxy S24 Ultra 2.500 Nits (Gerücht)

Dennoch wären die zusätzlichen Nits für den Einsatz im Freien von Vorteil, vor allem bei hellem Sonnenschein, wo die maximale Helligkeit oder der HBM-Modus (High Brightness Mode) bei Smartphones meist aktiviert wird. Damit wäre das OnePlus 12 auch dem Display des Samsung Galaxy S24 Ultra etwas voraus, das angeblich zwischen 2.200 und 2.500 Nits erreichen soll.

OnePlus 12
OnePlus 12 Renderings: Altes (links) vs. neues Aussehen (rechts) des Geräts anhand eines Prototyps. / © OnLeaks

Auch beim Speicher wird nicht gegeizt

Im selben Beitrag auf dem chinesischen sozialen Netzwerk Sina Weibo deutete der Leaker an, dass OnePlus eine Top-Konfiguration von 24 GB RAM und 1 Terabyte Speicherplatz für das Gerät vorstellen wird. Das deckt sich mit dem vorherigen Bericht und ist keine große Überraschung, nachdem OnePlus bereits das in China erscheinende Ace 2 Pro mit der gleichen Option vorgestellt hat.

Zu den weiteren bemerkenswerten Spezifikationen des OnePlus 12 gehören ein neuer 50-MP-IMX966Image-Sensor von Sony, eine 64-MP-Periskop-Kamera und eine 5.400 mAh Akkukapazität. Der Snapdragon 8 Gen 3 soll praktisch das i-Tüpfelchen des Flaggschiff-Smartphones werden.

Gerüchten zufolge wird OnePlus das Gerät im Dezember zuerst in China auf den Markt bringen und bereits im Januar 2024 weltweit auf den Markt kommen. Das wird interessant, denn auch das Samsung Galaxy S24 soll im selben Monat offiziell vorgestellt werden, und zwar am 18. Januar 2024, wie der Tippgeber Ice Universe zuletzt berichtet hat.

Möchtet Ihr nächstes Jahr auf das OnePlus 12 umsteigen oder wollt Ihr vielleicht lieber das Samsung Galaxy S24 kaufen? Wir freuen uns auf Eure Antworten unten in den Kommentaren.

Via: GSMArena Quelle: Weibo

Die besten Smartphones unter 400 Euro auf einen Blick

  Tipp der Redaktion Beste Alternative Beste Kamera Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis Beste Akkulaufzeit Bestes Design
Produkt
Bild Samsung Galaxy A35 Product Image Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G Product Image Google Pixel 7a Product Image Xiaomi Redmi Note 12 Pro+ Product Image Nothing Phone (2a) Product Image Motorola Edge 40 Product Image
Bewertung
Test: Samsung Galaxy A35
Test: Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G
Test: Google Pixel 7a
Test: Xiaomi Redmi Note 12 Pro+
Test: Nothing Phone (2a)
Test: Motorola Edge 40
Preis
  • ab 479 €
  • ab 399 €
  • 499 €
  • ab 499,90 €
  • 349 €
  • 599,99 €
Zum Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (11)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
11 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 36
    Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Es ist eigentlich paradox dass ich mein Display extrem hell stellen muss um im sehr hellen Umfeld was sehen zu können. Vielleicht könnte man da ja mal ansetzen und eine Technik entwickeln die sich das Sonnenlicht zu Nutze macht ....


  • 50
    paganini vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Oh meine AW Ultra 3 kann 3000nits! Ich habe gewonnen Ätsch!!!

    Warum wurde hier nicht mit dem Pixel 8 Pro verglichen? Das hat doch bereits 2500nits oder?


  • Olaf 44
    Olaf vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ja ja... Die ewige Rekordejagd bei Smartphones. Wer hat das Schnellste und das Hellste? Nach den stetig höheren Benchmark-Werten sind jetzt die Nits hinzugekommen. 1750, 2000, 2500,... Dabei ist es eigentlich ganz einfach: Wer trotz solcher Werte sein Display bei direkter Sonneneinstrahlung nicht ablesen kann, der braucht keine 3000 plus x Nits, sondern entweder einen Augenarzt oder einfach ein schattiges Plätzchen. Auch wenn die Marketing-Abteilungen der Hersteller natürlich anderes behaupten. Und wer kennt sie schließlich nicht, die Heerscharen von Bauarbeitern, die in der prallen Sonne ständig ihre Smartphones betrachten müssen?


    • Matthias Zellmer 27
      Matthias Zellmer vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Ohne Schweißerschutzbrille fasse ich kein Smartphone mehr an :D

      Gelöschter AccountOlaf


      • Olaf 44
        Olaf vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Demnächst bekommen die Smartphones dann auch diesen Beipackzettel zu Risiken und Nebenwirkungen. 😁


    • 36
      Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Warum gibts noch keine Smartphone Quartetts? Wäre doch ein Verkaufsschlager


      • Matthias Zellmer 27
        Matthias Zellmer vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Vermutlich, weil sie vor dem Druck schon alt wären ;)


  • 25
    Thomas Oppenheim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Das Oneplus als Flip-Variante. Das wär's!


    • Matthias Zellmer 27
      Matthias Zellmer vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Mhhh... ich glaube Pete, der Lau hat da schon was geplant. Natürlich nicht weit entfernt vom Oppo Find N3 Flip ;)

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel