NextPit

Prime Days 2.0: Amazon macht mit den Echo Buds (2. Gen.) den Anfang

Nextpit prime day tech deals 1
© NextPit

Endlich ist es wieder soweit und Amazon feiert zwei Tage lang die Prime Days mit exklusiven Angeboten für Prime-Mitglieder. Und weil es dem Onlinehändler so gebührt, starten wir auch direkt mit einem Angebot von Amazon selbst: den kabellosen Kopfhörern Echo Buds der zweiten Generation.

  • Amazon Prime Days vom 11. bis zum 12. Oktober 2022
  • Im Angebot die Echo Buds (2. Gen.) mit Ladeetui
  • Der Echo Dot (3. Gen.) und Fire TV Stick sind auch im Angebot

Bis zu 36 Prozent Rabatt für die Echo Buds (2. Gen.) im Prime Deal

Kabellose Ohrhörer gibt es wie Sand am Meer. Mit Apples Siri oder Googles Assistant und auch noch mit Alexa-Sprachsteuerung funktionieren jedoch nur wenige. Doch genau das beherrschen die Echo Buds der zweiten Generation. Und im Angebot sind sie für die kommenden zwei Tage (heute und morgen) auch noch. In den Farben Schwarz und Weiß stehen die mit einer aktiven Geräuschunterdrückung ausgestatteten Ohrhörer ab 79,99 Euro zum Kauf bereit. Der reguläre Preis beträgt bei den Echo Buds mit kabelgebundenen Ladeetui 119,99 und mit Wireless-Etui 139,99 Euro. Heute und morgen bezahlen Prime-Mitglieder aber nur 79,99 Euro, beziehungsweise 89,99 Euro. Ihr spart also einfach mal 33 Prozent beziehungsweise sogar 36 Prozent.

Die nach IPX4 geschützten 20 x 19 x 19 Millimeter kleinen Echo Buds (2. Gen.) wiegen pro Hörer gerade einmal 5,7 Gramm und bieten mit einer Akkuladung einer kontinuierlichen Musikwiedergabe von bis zu 5 Stunden Laufzeit. Ohne ANC sind es sogar 6,5 Stunden. Mithilfe des mitgelieferten Ladeetuis kommen Nutzer:innen unterwegs bis zu 19,5 Stunden Stereo-Sound aus. Die 5,7 Millimeter großen Klangtreiber überzeugen mit einem leistungsstarken und dynamischen Klang in niedrigen und auch hohen Frequenzen. 

Wir sehen die Echo Buds der 3. Generation.
Heut und morgen sind die Echo Buds der 2. Gen. um bis zu 36 % reduziert. / © Amazon

Insgesamt drei verbaute Mikrofone pro Ohrhörer (2x außen und 1x innen) in Kombination mit einem Realtek-RTL8763C-Prozessor sorgen für eine genaue Analyse der Umgebungsgeräusche und optimierten Sprachbefehlen. Unterstützt werden die Audio-Profile (HFP) für Anrufe, A2DP für Audiostreaming und AVRCP für die Sprachsteuerung. Unterschiedliche Ohrpolster sorgen für einen passgenauen Sitz und verhindern durch eine Belüftungsöffnung der Ohrhörer einen unangenehmen Druck im Ohr.

Auch der Echo Dot (3. Gen.) und Fire TV Stick sind reduziert

Der Vollständigkeit halber wollen wir euch natürlich nicht den ebenfalls im Angebot befindlichen Amazon Echo Dot der dritten Generation und den Fire TV Stick unterschlagen. Die Rabatte sind mit 4 Prozent und 18 Prozent keine "Super-Schnäppchen", verheimlichen wollen wir sie Euch dennoch nicht. Der kleine intelligente Lautsprecher mit Alexa Sprachsteuerung kostet somit anstelle der üblichen 49,99 Euro nur noch 17,99 Euro. Aber das sind doch keine 18 Prozent sondern mehr als die Hälfte! Stimmt – den Dot gab es aber auch schon für 21,99 Euro zu kaufen.

Auch der allseits bekannte und nicht minder beliebte HDMI-Streaming-Stick ist aktuell im Portfolio der Amazon Prime Deals. Einen satten Euro gilt es zu sparen. Nicht zur unverbindlichen Preisempfehlung, denn die betrug 39,99 Euro, sondern zu dem zuletzt günstigsten Preis von 22,99 Euro. Also bezahlt ihr jetzt 21,99 Euro für den Fire TV Stick mit Alexa-Sprachsteuerung über die mitgelieferte Fernbedienung.


Hinweis: Der Prime Day ist nur für Prime-Mitglieder. Um den Service von Amazon zu testen, könnt Ihr ein Prime-Probe-Abo abschließen.


NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Matthias "MaTT" Zellmer

Matthias "MaTT" Zellmer

MaTT, als Gründer von Android TV, später GO2mobile (weil man sich nicht mit Google anlegt), fühlt sich eher von den kreativen und künstlerischen Freuden des Lebens angezogen. Doch Palm-, Qtek 1010- und HTC-Hero-Konsorten begleiteten den Opa der NextPit-Liga schon sein ganzes Leben lang. Warum dann nicht auch drüber schreiben? Matthias, wie ihn einst seine Eltern getauft hatten, behauptet von sich alles zu können, aber nichts richtig. Dazu gehören seit knapp 30 Jahren grafische, musikalische und videotechnische Produktionen. Android in seiner überwältigenden Vielfalt ist sein Steckenpferd. Apple und sein verschlossenes Ökosystem nur unter Protest.

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!