NextPit

Endlich ausgereift? Realme GT 2 Pro soll mit Unter-Display-Kamera kommen

NextPit Realme GT USB
© NextPit

Realme wagt sich an Unter-Display-Kameras und soll das schon im nächsten Flaggschiff versuchen. So sind neue Bilder des Realme GT 2 Pro aufgetaucht, die ganz ohne Punch-Hole- oder Wassertropfen-Notch daherkommen. Aber ist die Technologie inzwischen ausgereift genug, um im neuen Realme-Flaggschiff zu überzeugen?


  • Realme GT 2 Pro auf Bildern aufgetaucht – offenbar mit Unter-Display-Kamera
  • Technologie hat in anderen Smartphones bisher noch nicht wirklich überzeugt
  • Marke wird voraussichtlich am 9. Dezember mehr über das Smartphone verraten

Das Realme GT 2 Pro wird eines der Smartphones sein, die man 2022 im Auge behalten sollte. Es wird als das erste echte Premium-Flaggschiff des chinesischen Herstellers angekündigt und soll sich vor allem durch sein Design auszeichnen. Dieses soll eine Mischung aus dem Oppo Find X3 Pro und dem Pixel 6 von Google sein. Während die bislang veröffentlichten Bilder nur die Rückseite zeigten, ist es Gizmochina jetzt gelungen, ein Foto der Vorderseite des Smartphones in die Hände zu bekommen.

Wie Ihr auf dem Bild unten sehen könnt, fällt auf, dass die Bildschirmränder an den Seiten und oben auf dem Smartphone ziemlich dünn sind. Vor allem sehen wir aber keine Aussparung für eine Selfie-Kamera.

image
Die kameralose Vorderseite des Realme GT 2 Pro / © Guizmochina.

Tatsächlich soll das Realme GT 2 Pro eine Selfie-Kamera unter dem Bildschirm haben. Laut den Quellen von Gizmochina wird das Smartphone dabei in zwei Varianten erhältlich sein, von denen mindestens eine Unter-Display-Kamera haben soll. Es wäre also das erste Realme-Smartphone, das diese Technologie nutzt.

Bisherige Versuche überzeugten eher nicht

Eine Technologie, die man bereits bei ZTE mit dem Axon 20 oder dem Samsung Galaxy Z Fold 3 sehen konnte. Die Tech-Presse war jeweils nicht zu 100 Prozent überzeugt.. Die Selfie-Kamera unter dem Bildschirm des chinesischen Herstellers scheint allerdings besser implementiert zu sei. Aus dem gezeigten Blickwinkel kann man keine Anzeichen für das Vorhandensein der Kamera sehen. Auch ein Unterschied in der Pixeldichte wie beim Samsung-Foldable ist nicht zu sehen. Es bleibt abzuwarten, wie sich das im realen Gebrauch auswirkt.

Das chinesische Magazin berichtete außerdem, dass das Realme GT 2 Pro einen HDR-kompatiblen 2K-Bildschirm mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz haben soll. Dazu soll es mit einer Video-Motion-Enhancement-Technologie oder MEMC ausgestattet sein wird. Als Multimedia-Smartphone scheint das Realme GT 2 Pro also echt interessant zu sein!

Wie steht Ihr zu Unter-Display-Kameras? Ein spannender Trend oder nur eine sinnlose Technologie? Teilt's uns in den Kommentaren mit!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Harald Pailliart vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Ich begrüße es, wenn dadurch die hässliche Notch verschwindet, aber für mich ist die Frontkamera auch eher unwichtig, da ich quasi keine "Selfies" mache.