Realme GT: Neues Flaggschiff mit Snapdragon 888 vorgestellt

Realme GT: Neues Flaggschiff mit Snapdragon 888 vorgestellt

Während des Mobile World Congress Shanghai 2021 zeigte Realme sein neues Flaggschiff realme GT, welches von einem Snapdragon 888 befeuert wird. Weiter stellten die Chinesen ihre "Dual-Platform-Dual-Flagship"-Strategie für die Mid-End- bis High-End-Produktlinien vor.

  • Realme GT mit Snapdragon 888 vorgestellt
  • Verkaufsstart in China am 4.3., weitere Länder folgen
  • Variante mit veganem Leder angekündigt
  • "Dual-Platform-Dual-Flagship"-Strategie vorgestellt

In China findet derzeit der MWC Shanghai statt und dort ließ die aufstrebende Smartphone-Marke Realme die Muskeln spielen mit der Ankündigung des neuen Flaggschiffs Realme GT. Wir berichteten vor wenigen Tagen schon über die offizielle Präsentation des Realme GT am 4. März. Das Unternehmen ließ es sich aber nicht nehmen, heute bereits einige Features während des Tech-Events zu verkünden und erklärte, dass am 4. März bereits der Verkaufsstart in China erfolgt, weitere Länder werden selbstverständlich folgen. 

Auch, wenn der Tweet von Realme Europe behauptet, dass wir jetzt "pretty much everything" über Flaggschiff-Smartphones im Jahr 2021 wissen, verraten tatsächlich weder dieser Tweet noch die Pressemeldung sehr viel von den technischen Daten des neuen Modells. 

Realme GT 06
So präsentiert sich die Rückseite des Realme GT / © Realme

Qualcomm Snapdragon 888 an Bord

Auch, wenn wir vorher bereits wussten, dass der Snapdragon 888 das Realme GT antreibt, so ist es natürlich eine gute News, was die Performance des Smartphones angeht. Auch 5G wird unterstützt und darüber hinaus verriet Realme, dass das SoC vom Stainless Steel VC-Kühlsystem profitieren soll. Dieses soll eine bessere Wärmeableitung durch den Einsatz von Edelstahl ermöglichen und dadurch eine Überhitzung und Leistungs-Throttling verhindern.

Weiter erfahren wir, dass das Realme GT auch in einer zweifarbigen (die fußballerischen Präferenzen lassen die Erwähnung der Farben in dieser Woche nicht zu) Variante aus veganem Leder zu haben sein wird, welches sich auch zwei verschiedenen Materialien zusammensetzt. 

Realme GT 04
Das Realme GT setzt in dieser Ausführung auf veganes Leder/ © Realme

Auf der Rückseite finden wir die Hauptkamera mit 64 MP, zu den anderen Sensoren der Triple-Cam wissen wir noch nichts offizielles. Das Display wird mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz glänzen, auch wenn vorher auch von einer 160-Hz-Variante die Rede war – vielleicht behält man sich die ja für ein Pro-Modell vor. Die kompletten Specs und den Preis werden wir dann spätestens am 4. März erfahren und Euch dann natürlich umgehend verraten.

Realme GT 02
Die Triple-Cam des Realme GT / © Realme

Dual-Platform-Dual-Flagship

Damit Realme auch weiterhin so rasant weiterwachsen kann, wie das derzeit tatsächlich nur diesem Unternehmen gelingt, hat man sich eine neue Strategie erdacht, die Realme "Dual-Platform-Dual-Flagship" getauft hat. Damit will man künftig sowohl in der Mittelklasse als auch im High-End-Sektor Akzente setzen. Konkret bedeutet das, dass Realme zukünftig sowohl die Qualcomm Snapdragon 8-Serie als auch die MediaTek Dimensity-Serie als 5G-Flaggschiff-Plattform einsetzen wird. Der geneigte Smartphone-Käufer hat also die Wahl: Zwei Flaggschiff-Reihen, zwei SoC-Plattformen. 

Auch ohne, dass wir bereits das ganze Spec Sheet kennen, dürfen wir davon ausgehen, dass Realme mit dem GT  ein hochspannendes Handset in der Pipeline hat. In der Vergangenheit hat uns Realme bereits mit Geräten wie dem Realme X50 Pro begeistern können – Grund genug, gespannt auf den 4. März zu schauen, findet Ihr nicht auch?

 

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Nur der BVB!


  • Das gelb schwarze wird wohl halb Dortmund kaufen 😀😀


  • Mir gefällt beim Realme die gelb/schwarze Farbkombination! Nur hätten sie für meinen Geschmack den schwarzen Streifen durchziehen müssen oder die Anordnung wie beim Vivo IQOO 7 (weiße "BMW" Optik) machen können.

    Und grundsätzlich werden mir optisch ansprechende Telefone immer wichtiger. Meine Hauptkriterien wären da vor allem die Rückseite und die Symmetrie von Stirn und Kinn.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!