20 Smartphone-Modelle in 24 Monaten: Kann Realme unseren Markt aufmischen?

20 Smartphone-Modelle in 24 Monaten: Kann Realme unseren Markt aufmischen?

Ein weiterer Monat vergeht und ein weiteres aufregendes Relame-Produkt kommt auf den Markt. Die junge Marke hat in den letzten 12 bis 18 Monaten eine blitzschnelle Offensivserie hingelegt und den indischen Markt im Handumdrehen erobert. Doch welche Auswirkungen hat dieser Aufstieg für uns in Europa? Kann Realme in naher Zukunft unseren Markt aufmischen?

Realme als die am schnellsten wachsende Smartphone-Marke der Welt zu feiern, ist nichts Neues, aber diese Woche hat das Unternehmen einen Gang hochgeschaltet und steht nun kurz davor, die am schnellsten wachsende und beliebteste Technologiemarke in Indien zu werden. Realme taucht jetzt mit dem neuen Realme Smart TV, einer Realme Watch, Realme Buds Air Neo und seiner 1.0000 mAh Power Bank 2 in den IoT-Markt ein und stellt das erste "Europa-First" Smartphone namens Realme X3 SuperZoom vor.

Die aggressive Preisstrategie der Marke wird hier fortgesetzt. Der Smart TV von Realme zum Beispiel beginnt bei 12.999 Indischen Rupien (160 Euro) für die 32-Zoll-Version und wird mit Google Assistant und Chromecast geliefert. Die Kopfhörer Buds Air Neo als Antwort auf Apples AirPods, kosten umgerechnet etwa 36 Euro. Es besteht eindeutig eine gewisse gemeinsame Strategie zwischen den verschiedenen Marken von BBK Electronics. OnePlus hat einen Fernseher in Indien auf den Markt gebracht, und die kabellosen Kopfhörer von Realme haben ein gewisses Oppo Enco Free Feeling.

Und wir dachten Xiaomi's Aufstieg sei schnell ...

Der neue Produktkatalog von Realme für Smart Home und Wearables klingt bemerkenswert nach einer Xiaomi-Produktreihe, nicht wahr? Obwohl wir Xiaomi für seinen kometenhaften Aufstieg viel Lob gezollt haben, schreibt Realme eine noch dramatischere Vom-Tellerwäscher-Zum-Millionär-Geschichte. Das Wachstum von Xiaomi während seiner zehnjährigen Lebensdauer ist beeindruckend, aber Realme ist erst seit Mai 2018 am Leben - richtig, die Marke feierte erst Anfang dieses Monats ihren zweijährigen Geburtstag -, obwohl sie bereits seit 2010 in China als Oppo Real, einer Submarke von Oppo kursiert. Oppo ist dabei selbst eine Submarke von BBK Electronics, die auch OnePlus und Vivo besitzt.

AndroidPIT realme x2 pro back2
Das Realme X2 Pro, weniger als 6 Monate alt, hat bereits einen Nachfolger. / © NextPit

Am 26. Mai, brachte Realme mit dem X3 SuperZoom das 20. Smartphone seiner zweijährigen Firmengeschichte auf den Markt. Das ist richtig, 20 Smartphones in 24 Monaten. Der Abstand zwischen der Markteinführung des Realme X2 Pro und des X3 SuperZoom beträgt weniger als sechs Monate. Dies ist ein Smartphone-Spamming, wie ihn noch keine andere Marke zuvor versucht hat, und es funktioniert zumindest in Indien. Bei Realme geht es jedoch um viel mehr als nur darum, Geräte in rasantem Tempo am laufenden Band zu produzieren.

Kann Realme wirklich global agieren?

Die große Frage hier ist, ob sich der Erfolg von Realme in China und Indien auf ein globales Publikum übertragen lässt oder nicht. Wenn wir uns den europäischen Markt genauer ansehen, dann dominieren die Top Drei auch heute noch. Samsung führt mit einem Anteil von 33,32 Prozent den Smartphone-Markt an (Stand: April 2020), an zweiter Stelle liegt Apple mit 29,18 Prozent. Xiaomi, die in den letzten Jahren auf der Jagd nach Marktanteilen in europäischen Märkten wie Spanien, Italien und Großbritannien waren, liegen auf dem vierten Platz, vor LG auf dem fünften und Sony auf dem sechsten. Mit einem Marktanteil von nur 7,61 Prozent ist der Rückgang zwischen den drei Großen und Xiaomi jedoch beträchtlich.

Huawei belegt den dritten Platz. Mit einem Anteil von 17,86 Prozent des europäischen Smartphone-Marktes hätte der größte chinesische Hersteller normalerweise das Recht, sich vor denen, die ihm auf den Fersen sind, relativ sicher zu fühlen. Aber die aktuelle politische Situation verkompliziert das Bild. Momentan kann man sagen, dass nur die Top-Zwei ihre Anteile sicher halten.

androidpit sony xperia 5 main camera ifa
Marken wie Sony und LG sollten sich Sorgen machen, in der Smartphone-Rangliste nach unten zu rutschen. / © NextPit

Meiner Meinung nach ist es machbar, dass Realme in den nächsten fünf Jahren LG und Sony in Europa überholen kann. Der Verkauf von Smartphones und wachsende Marktanteile in Regionen wie China und Indien garantieren nicht immer den Erfolg in Europa oder Nordamerika, und Markentreue ist immer noch die größte Hürde, die diese aufstrebenden Marken zu überwinden haben. Dennoch schätze ich die Chancen von Realme als gut ein, wenn man sich ansieht, was das Unternehmen in Sachen Hardware anbietet.

So erhalten Käufer beispielsweise beim Realme X50 Pro 5G für 599 € ein voll ausgestattetes, 5G-fähiges Flaggschiff mit einem Qualcomm Snapdragon 865, einer ausgezeichneten Vierfach-Kamera, einem 4.200 mAh-Akku mit 65W-Ladegeschwindigkeiten und Android 10. In der Zwischenzeit verlangt Sony doppelt so viel Schotter für sein Xperia 1 II.

Wie lange Verbraucher noch bereit sein werden, die magische 1.000-Euro-Grenze bei Smartphones in Kauf zu nehmen, bleibt fraglich. Der Verkauf von Smartphones stürzt weltweit ab und der Zeitpunkt könnte für Realme nicht besser sein, um anzugreifen, während die Traditionsmarken geschwächt sind und nur langsam auf eine sich verändernde Landschaft reagieren.

Wenn Realme seine Strategie nach Europa bringt, muss es eine große Chance auf Erfolg geben. Es warten spannende Jahre auf uns.

Quelle: StatCounter

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

32 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Soweit ich weiß, war das erste "Europa-first" das Realme XP2 Pro??? Aber ja, ich denke Realme macht da den gleichen Fehler wie Xiaomi, zu viele Modelle, die einander zu ähnlich sind, in zu kurzer Zeit auf den Markt zu schmeißen...


  • Die werden sich ihren Anteil, aufgrund des Preises schon holen. Allerdings denke ich erstmal im niedrigen Preissegment. Der Rest geht dann über die Masse an Modellen. Getreu dem Motto "Wer viel im Angebot hat, verkauft auch viel. Und wer viel verkauft muss gut sein". Ich kenne selber Leute die so denken.
    Funktionieren wird es aber, wenn realme es richtig macht. Im Grunde machen die doch erstmal nichts anderes als Xiaomi auch. Viel Hardware für wenig Geld. Aber wenn die erstmal ihr Stück vom Kuchen haben, wird der Preis hoch gehen. Denn auch realme will irgendwann an das große Geld. Und das wird nicht mit Highend zum halben Preis verdient.


  • Unabhängig von diesem speziellen Hersteller muss man sagen, dass wir in Europa nichts (mehr) gebacken kriegen - außer einem inferioren EU-Parlament, das den Namen nicht verdient.
    Die EU verteufelt Amazon und Google, bietet aber in keinem Land etwas Vergleichbares. Der letzte Gigant war Nokia auf europäischem Boden. Die Autoindustrie lebt von einem längst vergangenen Mythos (Qualität) und von High-Tech made in Europe. Spätestens seit TESLA den Europäern um die Ohren fährt wissen unsere Gelb-vor-Neid-und-Grün-vor-Hass - Geister an den Spitzen unserer Staaten, dass wir NICHTS können.
    Ich freue mich auf jede neue Marke, die die Welt erobert und vor allem dann, wenn sie aus (bisher) ärmeren Ländern kommt. Wenigstens dazu ist die Globalisierung gut.


  •   31
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ob Realme LG oder Sony heuer in Europa überholen wird können ist mMn auch eine Frage der Qualität. In Zahlen ausgedrückt ist das durchaus möglich. Das wird wahrscheinlich nicht die allerschwierigste Aufgabe darstellen, aber ob sie die beiden qualitativ überholen können wird sich ja zeigen.

    Ein frischer Wind kann dem gebeutelten Markt sicher nicht schaden.


    • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Gerade Hersteller wie Sony sollten sich ehrlich gesagt auch nicht sonderlich schwer überholen lassen... Sony hat im letzten Quartal nur 400.000 Geräte ausgeliefert. Das ist quasi nichts... Und bei LG sieht es glaube ich auch nicht so viel besser aus - dank völlig verbocktem Marketing und Release-Management bei beiden Herstellern.

      NobodyGelöschter Account


      •   77
        Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Weil Sony und LG mittlerweile an Marktanteile verloren hat. Vor allem Sony hat ja mal selber gesagt dass die nicht unbedingt mehr Wert auf Smartphones legen aber trotzdem noch welche Produktion werden


  •   77
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    @ David: die erwähnte 1.0000 mAh Power Bank, da ist wohl das Komma verrutscht? Das heißt bestimmt 10.000 mAh Power Bank.


  •   77
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    20 Smartphones in 12 Monaten?! Heißt „Masse statt Klasse „ oder orientiert man sich an Samsung...😅💦.
    Naja, gebt Realme eine Chance. Jeder Hersteller ist willkommen um den so schön eintönigen Markt aufzumischen.


    • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Nur wird da nichts aufgemischt, wenn der Hersteller auch nur die immer gleichen Geräte auf den Markt wirft - nur eben Unzählige davon. Die ganzen Realme-Smartphones unterscheiden sich grob auch kein bisschen vom Rest.


      •   77
        Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Jedes Smartphone gleicht mittlerweile dem anderen. Kein Wow-Effekt.


      • HEB vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Vor allem wenn Sie alle von der selben Konzerngruppe kommen.

        TimGelöschter Account


    •   16
      Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Das gleiche würde ich auch zu deinen angepriesenen Alcatel/wiko 150€ gurken sagen.
      Wer sowas kauft der kauft 2mal oder gleich 3-4mal


      •   77
        Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Nö hab ein Wiko gut 3 Jahre gehabt. War top und konnte nicht klagen. Jedes Gerät und das auch auf deine High End Spitzenmodelle bezogen, kann kaputt gehen. Ich erinnere an Samsungs Akku-Gate.


  • Was ich immer wieder beobachte ist das man für die Alternativen Smartphones nicht das Zubehör bekommt wie für die teuren Smartphones


    • Diejenigen die diese billigen Geräte kaufen legen keinen Wert auf Zubehör. Aber auch für die teuren Geräte gibt es nicht das Zubehör was sich viele Anwender wünschen.

      Gelöschter Account


      •   10
        Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Welches Zubehör das es nicht gibt wünschen sich denn "die" Anwender ? 🤔

        Gelöschter Account


      • Da gibt es genügend. Z.B.: Echte Aktivhalterungen fürs Auto, so wie sie es früher gab. Fahrradhalterungen, und da meine ich nicht die Standarddinger mit Klemmbacken oder Gummi. (HR Richter macht das nicht mehr, angeblich mangelnde Nachfrage). Dockingstationen (Die können z.B. zum Anschluß an Monitore und Beamer helfen, ohne Gefahr zu laufen, dass während der Nutzung der Akku versagt. Und eine vernünftige Tastatur und Maus sind manchmal ganz hilfreich). etc. pp.


      • Von Brodit gibt's quasi für jedes Smartphone Halterungen.


    •   77
      Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Doch..bei Amazon z.b. Das erspart das nervige suchen.

      Gelöschter AccountGelöschter Account


  • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Nein, glaube ich nicht. Aber offensichtlich können sie den Markt mit unnötig vielen Geräten überfluten. Ist ja auch nur pure Ressourcenverschwendung - kümmert diesen Hersteller kein bisschen.

    Gelöschter AccountGelöschter Account

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!