NextPit

Der Xiaomi-Launch-Event in der Zusammenfassung: Buds, Watch und ein Mini-PC

xiaomi 13 serie launch teaser 01
© Xiaomi

Xiaomi baut sein vielfältiges Hardware-Angebot weiter aus. Neben dem angekündigten Xiaomi 13 und Xiaomi 13 Pro samt neuer MIUI 14, wurden auch die kabellosen Ohrhörer Buds 4, die Smartwatch Xiaomi Watch S2, der Xiaomi Sound Pro Smart Speaker, sowie ein Mini-PC mit Windows 11 und der schnellste Xiaomi Router 10000 vorgestellt. Die meisten dieser Produkte werden bald auch auf dem europäischen Märkten verfügbar sein.

Das Xiaomi 13 und 13 Pro ist offiziell

Am vergangenen Sonntag fand in China der große Xiaomi-Launch-Event statt, auf dem unter anderem die Smartphones Xiaomi 13 und 13 Pro offiziell vorgestellt wurden. Gestern haben wir euch die beiden Flaggschiffe bereits übersichtlich in einer Tabelle gegenübergestellt:

Doch Xiaomi präsentierte noch viele weitere Produkte, welche wir Euch natürlich nicht unterschlagen wollen.

Xiaomi Buds 4 TWS mit räumlichem Klang

Die neuen Buds 4 In-Ears übernehmen das Design der teureren Xiaomi Buds 4 Pro, die vor ein paar Monaten auf den Markt kamen. Das preiswerteste Paar von Xiaomi ahmt die Apple AirPods durch die schlanke, stielbasierte Form und den Verzicht auf die Ohrstöpsel nach. Außerdem haben die Ohrhörer ein zweifarbiges Finish und sind nach IPX54 wasserdicht.

Die Xiaomi Buds 4 In-Ear-Kopfhörer verfügen über eine adaptive Geräuschunterdrückung, die durch die drei Mikrofone an jedem Ohrstöpsel ermöglicht wird. Überraschenderweise unterstützen sie 360-Grad-Spatial-Audio und Multi-Pairing-Verbindungen für bis zu zwei Gerätequellen gleichzeitig. Zusätzlich zur High-Res-Audio-Zertifizierung hat Xiaomi auch den LDHC 5.0 Codec hinzugefügt.

Xiaomi Buds 4
Xiaomi Buds 4 in grün, schwarz oder weiß / © Xiaomi

Die Xiaomi Buds 4 kosten 699 Yuan (ca. 95 Euro) und sind in den Farben Salt Lake White, Moon Shadow Black und Wilderness Green erhältlich. Die Akkulaufzeit der Buds beträgt 6 Stunden, kann aber mit dem eleganten Ladecase auf bis zu 30 Stunden verlängert werden.

Xiaomi Watch S2 mit Standortbestimmung

Der chinesische Hersteller stellte auch die Xiaomi Watch S2 vor. Sie hat in Verbindung mit flachen Metallseiten eine runde Form mit leicht gewölbtem Glas an den Rändern und einer Reihe von Knöpfen auf der rechten Seite, die an die Galaxy Watch 5 erinnern. Die Uhr gibt es in zwei Größen: 42 mm (1,32 Zoll) und 46 mm (1,43 Zoll), aber beide Varianten haben die gleiche Wasserdichtigkeit von 5 ATM.

Außerdem ermöglicht die Uhr jetzt die Überwachung der Körperzusammensetzung und misst weitere physiologische Daten wie den Fettanteil und die Proteinmasse. Die grundlegenden Gesundheits- und Fitnessdaten wie Herzfrequenz, Blutsauerstoffgehalt sowie die Sporterkennung können weiterhin genutzt werden.

Xiaomi Watch S2
Xiaomi Watch S2 mit Notruf-Funktion / © Xiaomi

Gleichzeitig kündigte Xiaomi an, dass die Watch S2 ähnlich wie die Apple Watch einen SOS-Notruf erhalten wird. Damit kann der Nutzer im Notfall seinen Standort übermitteln. Allerdings ist diese Funktion bislang nur in China verfügbar. Der Preis der Xiaomi Watch S2 beginnt bei 999 Yuan (ca. 135 Euro) für das 42-mm-Modell mit einer Akkulaufzeit von 7 Tagen. Das 46-mm-Pendant hat eine Akkulaufzeit von 12 Tagen und kostet 1.099 Yuan (ca. 150 Euro).

MIUI 14

Xiaomis Android-13-Overlay MIUI 14 präsentierte das Unternehmen gemeinsam mit seinen neuen Smartphones. Das Software-Upgrade bringt große optische Änderungen, aber auch eine deutliche Verbesserung der Systemleistung. Als OTA-Update (over the air) erscheint es zuerst auf den Xiaomi-12-Geräten, gefolgt von anderen Xiaomi- und Redmi-Smartphones.

Neu sind mehr Anpassungsfunktionen wie z. B. individuelle Symbolgrößen. Außerdem gibt es neue Formate und Inhalte für die Widgets. Die Nutzer:innen erwarten Vorteile der verbesserten Benachrichtigungs- und Datenschutzmanager-Tools, sowie zusätzlicher KI-Funktionen wie die Textextraktion. Noch wichtiger ist, dass die Interoperabilität mit Xiaomi IoT-Produkten mit MIUI 14 deutlich verbessert wurde.

Xiaomi MIUI 14 auf Basis von Android 13
Xiaomi MIUI 14 führt neue Icons und eine schnellere Leistung ein / © Xiaomi

Der Schwerpunkt liegt jedoch darauf, die mit der neuen Photon-Engine ausgestattete Software leichter und effizienter zu machen. Die Beschleunigung von offiziellen und Drittanbieter-Anwendungen konnte damit deutlich erhöht werden. Laut Xiaomi ist die Laufzeit um 60 Prozent besser als bei der Vorgängerversion.

Weitere IoT-Produkte

Neben den Wearables hat Xiaomi auch seinen ersten Mini-PC mit Intel-Prozessor angekündigt. Der 437 Gramm leichte Windows-11-Computer ist mit einem i5-1240P-Prozessor der 12. Generation (4,4 GHz), 16 GB DDR4 RAM und 512 GB große 4.0-SSD ausgestattet. Der Preis beträgt 3.999 Yuan, was in etwa 565 Euro entspricht.

Xiaomi Mini PC mit Windows 11
Der Xiaomi Mini PC läuft mit Windows 11 und ist mit einem Intel i5-1240P-Prozessor ausgestattet.  / © Xiaomi

Dazu gesellten sich noch der Xiaomi Sound Pro Smart Speaker und der Xiaomi Router 10000. Der Akustikzwerg bietet 7x 55 Watt und einen 360-Grad-Raumklang, inklusive AudioEFX-Abstimmung von Harman. AudioEFX ist eine sehr leistungsstarke Audio-Tuning-Lösung, die die Audioleistung des Xiaomi Sound Pro Smart Speaker um bis zu 50 Prozent verbessert. In China kostet der smarte Lautsprecher 999 Yuan, was in etwa 135 Euro entspricht.

Xiaomi Sound Pro
Der Xiaomi Sound Pro ist mit AudioEFX von Harman ausgestattet. / © Xiaomi

Mit dem Xiaomi Router 10000 präsentiert uns der Konzern zu guter Letzt seinen schnellsten WLAN-Router. Er erreicht eine Datenübertragungsrate von bis zu 10 Gbit/s. Neben reichlichen LAN-Ports gibt es auch für einen NAS oder Drucker einen USB-Class-A-3.0-Anschluss. Triebfeder ist ein Quad-Core-A73-Prozessor von Qualcomm, welcher eine maximalen Taktrate von 2,2 GHz erreicht. Der Preis beläuft sich auf 1.799 Euro (ca. 200 Euro).

Xiaomi Router 10000
Der Xiaomi Router 10000 ist bis zu 10 Gbit/s schnell. / © Xiaomi / edit by NextPit

Xiaomi Deutschland erklärte bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht detailliert, welche der genannten Produkte im Frühjahr hierzulande zum Verkauf angeboten werden.

Für Euch etwas interessantes dabei? Dann schreibt es uns gern in die Kommentare. Wir steigen dann ein.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!