AirPods Pro: Apple startet Austauschprogramm

AirPods Pro: Apple startet Austauschprogramm

Seit vielen Monaten gibt es immer wieder Beschwerden der Besitzer der AirPods Pro, dass einer oder beide Kopfhörer störende Geräusche von sich geben. Nun gibt es ein offizielles Serviceprogramm.

Vor fast genau einem Jahr präsentierte Apple die AirPods Pro. Im Gegensatz zu den damals bereits bekannten AirPods bietet die Pro-Version neben austauschbaren Silikontips, die für einen besseren Halt sorgen können, unter anderem auch eine aktive Rauschunterdrückung.

Genau diese sorgt mitunter bei einigen Nutzer für Probleme, wie Apple in einem neuen Support-Dokument berichtet. Schon seit einigen Monaten gab es immer wieder Beschwerden der Besitzer, dass die Technik nach einiger Zeit nicht mehr den gewünschten Effekt erreicht. Apple bezeichnet dies als eines Symptome.

„Die aktive Geräuschunterdrückung funktioniert nicht wie erwartet, beispielsweise Verlust des Bassklangs oder Verstärkung von Hintergrundgeräuschen, z. B. Straßen- oder Fluglärm“, so Apple in dem nun gestarteten Serviceprogramm.

AndroidPIT airpods pro 7
Bei einigen Nutzern sorgen Apples AirPods Pro für Probleme / © Ben Miller / AndroidPIT

AirPods Pro: Störende Geräusche als Grund zum Austausch

Des Weiteren hat das Unternehmen „bei einem kleinen Prozentsatz von AirPods Pro“ festgestellt, dass Tonprobleme ein Grund für einen etwaigen Austausch sein können: „Knisternde oder statische Töne, die sich in lauten Umgebungen, beim Training oder beim Sprechen am Telefon verstärken“.

Betroffen sind laut Apple Kopfhörer, die vor Oktober 2020 hergestellt wurden. Das Serviceprogramm umfasst ausschließlich die AirPods Pro, andere AirPods-Modelle sind nicht betroffen. Das Programm gilt für betroffene AirPods Pro für zwei Jahre nach dem ersten Verkauf der Kopfhörer.

Für einen etwaigen Austausch können sich betroffene Besitzer entweder an einen autorisierten Apple Service Provider oder Apple direkt wenden. Zur Reparatur kann dann zum Beispiel ein Termin in einem Apple Store vereinbart werden. Es gibt aber auch Berichte, dass ein Austausch per Post möglich ist.

Wird das von Apple beschriebene Problem bestätigt, tauscht das Unternehmen entweder einen oder beide AirPods Pro kostenlos aus. Das Ladecase der AirPods Pro ist nicht betroffen und wird daher nicht ausgetauscht.

Das könnte Euch auf NextPit außerdem interessieren:

Quelle: Apple

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hut ab.
    Vernünftiger Schachzug von Apple. Man muss hier ganz klar erwähnen, dass Apple viele Austauschprogramme vorbildlich und relativ schnell durchführt.


    • Hat zwar bisschen lange gedauert, andere Hersteller sind da aber auch nicht viel besser. Kann man echt nix gegen sagen. Wenn Apple sowas mal umsetzt dann wenigstens vernünftig, das muss man denen zu Gute halten.


  • Auch wenn ich immer wieder höre dass AirPods schnell verschleißen bin ich noch immer mit der 1. Generation unterwegs und habe keine Akkuprobleme oder sonstige Themen. Dennoch werde ich sie langsam mal verkaufen da sie jetzt gute 2 Jahre alt sind und es evtl. anfangen kann. Dann mal schauen welche ich mir als Nachfolger hole, entweder die Pro oder aber auch die Nokia E3500 die ich irgendwie interessant finde 🤔

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!