Apple iPhone: Update auf iOS 14.7.1 behebt schwere Sicherheitslücke

Apple iPhone: Update auf iOS 14.7.1 behebt schwere Sicherheitslücke

Apple hat mit dem Rollout eines wichtigen Betriebssystem-Updates begonnen. So behebt iOS 14.7.1 eine neue Zero-Day-Schwachstelle, welche die Ausführung von Code im Kernel ermöglicht. Schaut also schnell nach einem Update für Euer iPhone, iPad und für Euer MacBook.

  • Das Update kommt per Over-the-Air (OTA) und aktualisiert das System auf iOS 14.7.1
  • Neben der Behebung der Zero-Day-Schwachstelle behebt die neue Version auch Probleme beim Entsperren der Apple Watch
  • Wenn Ihr ein iPad oder einen Mac besitzt, ist es empfehlenswert, das System auf die Versionen iPadOS 14.7.1 und macOS Big Sur 11.5.1 zu aktualisieren
iPhone13

In den Sicherheitshinweisen des macOS Big Sur Updates berichtet Apple, dass die verfügbaren Updates Schwachstellen beheben, die bereits ausgenutzt werden. Wenn Euer Gerät also mit iOS 14 läuft, ist es wichtig, dass Ihr Euer iPhone, iPad oder Euren Mac aktualisiert.

In den Release-Notes schreibt Apple die Identifizierung der Schwachstelle einem anonymen Forscher zu:

macOS Big Sur 11.5.1

Freigegeben am 26. Juli 2021

IOMobileFrameBuffer

Verfügbar für: macOS Big Sur

Auswirkung: Eine Anwendung kann beliebigen Code mit Kernel-Rechten ausführen. Apple ist bekannt, dass dieses Problem möglicherweise aktiv ausgenutzt wurde.

Beschreibung: Ein Problem der Speicherbeschädigung wurde durch Optimierung der Speicherverwaltung behoben.

CVE-2021-30807: Ein anonymer Forscher

Das Update auf iOS 14.7.1 behebt auch frühere Probleme mit der Funktion "iPhone mit Apple Watch entsperren". Apple führte das Feature erst vor einigen Monaten im Zuge der Corona-Pandemie ein. Denn iPhones ohne Touch-ID hatten Probleme dabei, Nutzer beim Tragen einer Gesichtsmaske per Gesichtserkennung zu authentifizieren.

So aktualisiert Ihr Euer iPhone auf iOS 14.7.1

Um die Software Eures iPhones auf iOS 14.7.1 zu aktualisieren, steuert die "Einstellungen" an. Dort tippt Ihr auf "Allgemein"  und anschließend auf "Softwareaktualisierung". Danach sollte die neue Version des Systems zum Download zur Verfügung stehen. Vergewissert Euch zudem, mit einem Wi-Fi-Netzwerk verbunden zu sein und mehr als 50 Prozent an Akkukapazität zu haben.

Zack fertig, Euer iPhone ist wieder sicher!

Via: The Verge

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Reginald Barclay vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Was doch iOS-Entwickler für sture Dumpfbacken sind! Sind die nur dumm oder boshaft? Ich wollte gerade das Update laden. Geht aber nicht, wenn man nur ein iPhone dabei hat. Ich werde mein Samsung anschmeißen müssen, wenn ich nach Hause komme. Wie grotesk ist das? Die SIM aus dem iPhone nehmen, ins Samsung stecken und den Hotspot einschalten. Ich fasse es nicht!


    • Babb vor 1 Monat Link zum Kommentar

      @Reginald Barclay ... verstehe dich irgendwie nicht. Hast du meine Antwort gelesen? Es war schon (bei einigen) Stunden vor dem Thread möglich, das Update zu laden. 😉
      Du weißt sicherlich auch, dass die Updates immer nach und nach ausgerollt werden!
      Warum du deswegen die Entwickler als dumm/boshaft bezeichnen musst, kannst uns nur du erklären! 😡 Ich musste oft auch länger auf Updates als andere warten; gerade bei meinen Samsung-Smartphones über Wochen/Monate im Gegensatz zu anderen.
      Ist bei deinem iPhone etwas im Argen, dass du so unrund läufst? 😏 Sei doch froh, dass Apple zeitnah auf Probleme reagiert.

      Relaxe lieber ein wenig (guck Olympia, heh Laufen/Schlafen oder entspann auf andere Weise). 🤗


      • Maximilian HE vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ich glaube es ging ihm eher darum, dass man das Update nur per WLAN laden kann, er also eine WLAN Verbindung "simulieren" muss, in dem er die simkarte in ein Samsung Smartphone einlegt nur um dann einen Hotspot aufzumachen.


      • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

        @Babb
        Bei Apple werden Updates so ziemlich nie "nach und nach" ausgerollt. Vom 6S bis zum 12 Pro Max bekommen es alle weltweit gleichzeitig (Ausnahmen bestätigen die Regel).
        Wie Maximilian vermutet, denke ich auch mal, dass es ihn eher stört, dass man System-Updates nach wie vor nur im WLAN laden kann...
        mit iOS15 soll es sich glaube ich dahingehend ändern, dass man sie auch mit 5G laden kann, aber das hat eh niemand.

        Babb


      • Babb vor 1 Monat Link zum Kommentar

        @Maximilian HE & @Tim
        Danke ihr Beiden ... habe zuviele, schlaflose Nächte (in Folge) hinter mir, sodass ich auf (einfache) Dinge nicht mehr selbst komme.
        @Reginald Barclay: sorry, bezüglich der falschen Auffassung. Dennoch braucht's keine Wutausbrüche.
        @Tim: als Neuling unter IOS habe ich anscheinend noch viel zu lernen, damit ich nicht ganz dumm sterben muss. 😌 Finde es super, dass man auf diese (nette, kompetente) Weise korrigiert wird. 👍


  • Babb vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Update vor Stunden getätigt ... ihr seid zu langsam (Spaß g'mocht). 😆 Danke im Namen aller IOS-/iPadOS-Besitzer. 😘


  • Jörg W. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Sicher ! Erster 😀

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!