Topthemen

Überrascht uns Apple mit einer eigenen ChatGPT-ähnlichen KI in iOS 18?

chatgpt on ios 01
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Apple gehört zu den großen Herstellern, die trotz des Aufkommens von Chatbots, mit großen Sprachmodellen wie ChatGPT und Googles Bard, keine generativen KI-Modelle in den eigenen Geräten integriert haben. Es wurde zwar bereits angedeutet, dass Apple daran arbeitet, Siri mit generativen KI-Modellen auszustatten, aber es war nicht klar, wann es so weit sein wird. Ein neuer Bericht deutet darauf hin, dass diese Funktion mit iOS 18 auf dem Apple iPhone erscheinen könnte.

Apples eigene künstliche Intelligenz ist in Arbeit: Siri bekommt ein Gehirn!

Laut den Quellen des Analysten Jeff Pu, der seine Informationen aus den Apple-Lieferketten erhält, könnte Cupertino bereits in diesem Jahr Hunderte von KI-Server bauen. SO heißt es, dass Apple plant, bis 2024 weitere Server aufzustellen, die sowohl die Cloud- als auch die "Edge-AI"-Nutzung des Unternehmens unterstützen werden.

Die Einrichtung der Server bedeutet jedoch nicht, dass Apple die LLM-basierten Funktionen auch auf seine Hardware-Produkte wie iPhones und iPads ausweiten wird. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass die LLM-Funktion irgendwann im Jahr 2024 auf den Markt kommt und vielleicht sogar rechtzeitig für iOS 18 oder iPhone 16 bereit steht.

Google Magic Editor Beispielfotos
KI-basierter Google Magic Editor Beispielfotos / © Google, Edit by NextPit

Der Analyst und Berater betonte auch, dass Apple die Einführung der generativen KI sorgfältig plant und nichts überstürzt. Eine Vorgehensweise, die der kalifornische Hersteller aktuell bei seiner Mixed-Reality-Brille – der Apple Vision Pro – ebenfalls zelebriert. Auf diese Weise kann das Unternehmen seine strengen Standards für den Schutz der Privatsphäre und die Sicherheit seiner Kunden einhalten. Ein weiterer, nicht unbekannter Analyst, Ming-Chi Kuo, schließt sich dieser Meinung an und glaubt, dass generative KI nicht vor 2025 in iPhones Einzug halten wird.

Es wurde jedoch nicht gesagt, wie Apple diese KI-Vorteile konkret in seinen Geräten nutzen wird. Es wurde jedoch vermutet, dass der iPhone-Hersteller Siri drastisch verbessern und komplexere Befehle und Aufgaben für den Assistenten ermöglichen könnte.

Dazu soll unter anderem gehören, dass Siri über Shortcuts oder dem Action Button umfangreiche Szenen erstellt, Artikel hervorhebt oder Lieder und Gedichte in iMessages komponiert. Aber wer weiß, vielleicht führt Apple ja auch KI-basierte Bearbeitungsfunktionen wie beim Google Pixel 8 Pro (Test) ein.

Was meint Ihr, wie sollte Apples generative KI oder Chatbots für seine iPhones nutzen? Und haltet Ihr den Einsatz von Large Language Models in Smartphones für unerlässlich? Schreibt uns doch gern Eure Meinung unten in die Kommentare.

Via: MacRumors Quelle: TheInformation

Das aktuelle iPhone-Line-up 2024

  Pro-Max-Modell 2023 Pro-Modell 2023 Plus-Modell 2023 Basismodell 2023 Plus-Modell 2022 Basismodell 2022 Basismodell 2021 SE-Modell
Produkt
Bild Apple iPhone 15 Pro Max Product Image Apple iPhone 15 Pro Product Image Apple iPhone 15 Plus Product Image Apple iPhone 15 Product Image Apple iPhone 14 Plus Product Image Apple iPhone 14 Product Image Apple iPhone 13 Product Image Apple iPhone SE (2022) Product Image
Bewertung
Zum Test: Apple iPhone 15 Pro Max
Zum Test: Apple iPhone 15 Pro
Zum Test: Apple iPhone 15 Plus
Zum Test: Apple iPhone 15
Zum Test: Apple iPhone 14 Plus
Zum Test: Apple iPhone 14
Zum Test: Apple iPhone 13
Zum Test: Apple iPhone SE (2022)
Preis (UVP)
  • ab 1.449 €
  • ab 1.299 €
  • ab 1.099 €
  • ab 949 €
  • ab 949 €
  • ab 849 €
  • ab 729 €
  • ab 529 €
Offers*

Mehr zum Thema:

nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (4)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
4 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf 45
    Olaf vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    "Der Analyst und Berater betonte auch, dass Apple die Einführung der generativen KI sorgfältig plant und nichts überstürzt."

    Eine völlig neue Erkenntnis, diese Vorgehensweise bei Apple. Deswegen ist bei den Nutzern anno 2023 auch die Freude über das erste 5-fach-Zooming und USB-C so groß.


  • 25
    Thomas Oppenheim vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Apple überrascht uns seit Jahren mit der genialen Siri. Also ja, das wird super!


    • C. F. 79
      C. F.
      • Admin
      vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Dann muss ich wohl mal anfangen, Siri zu nutzen 🙄


      • 25
        Thomas Oppenheim vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        🤣

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel