Topthemen

WWDC 2024: So seid Ihr live dabei, wenn Apple KI-Features enthüllt

Apple WWDC 2024 What to Expect How to Watch
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Apples Entwicklerkonferenz WWDC 2024 startet heute, am 10. Juni und wir gehen alle davon aus, dass sich alles um künstliche Intelligenz dreht. Wir verraten Euch, auf was wir uns alles einstellen können und lassen Euch auch wissen, wie Ihr per Livestream dabei sein könnt. 

So verfolgt Ihr die WWDC 2024 von Apple live

Die WWDC 2024 beginnt am heutigen 10. Juni und dauert bis zum 14. Juni. Die 5-tägige Konferenz für Entwickler:innen startet im Apple Park in Kalifornien um 10:00 Uhr pazifischer Zeit (19:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit). Einige werden vor Ort sein, aber für alle, die es nicht schaffen, wird Apple die Veranstaltung wie immer live streamen.

Wie das Unternehmen aus Cupertino mitteilt, wird die Konferenz auf seinem YouTube-Kanal, über die Apple-Developer-App und auf der Apple-Developer-Website zu sehen sein. Ihr könnt die Veranstaltung mit dem unten eingebetteten Player verfolgen und Euch darauf einstimmen:

Was dürft Ihr von der WWDC 2024 erwarten?

Apple wird auf der WWDC 2024 eine generative KI-Integration enthüllen

Es ist kein Geheimnis, dass KI auf der WWDC 2024 im Mittelpunkt der Diskussionen stehen wird. Diese Veranstaltung markiert Apples bedeutenden Einstieg in den Bereich der generativen KI und folgt damit dem Weg, den große Konkurrenten wie Google und Microsoft bereits eingeschlagen haben.

Nach den Erkenntnissen von Mark Gurman wird Apple mit OpenAI zusammenarbeiten, um ChatGPT in seine Betriebssysteme zu integrieren. Diese Integration dürfte in dieser Woche von Apple offiziell verkündet werden.

Außerdem werden wir vielleicht mehr über Gerüchte erfahren, die darauf hindeuten, dass Apple diese ChatGPT-Funktionen als optionalen Dienst anbieten will. Es wird auch darüber diskutiert werden, wie diese Funktionen von Drittanbietern nahtlos in die Apple-eigenen KI-Dienste integriert werden können.

iOS 18 wird wichtige KI-Verbesserungen und Anpassungsoptionen bringen

Es ist davon auszugehen, dass iOS 18 auf der WWDC 2024 im Rampenlicht stehen wird, da die neuesten Updates und innovativen KI-Funktionen für iPhones und iPads (iPadOS 18) vorgestellt werden.

Zu den vielen Gerüchten zur KI gehören erhebliche Verbesserungen an Siri, die es zu einem noch leistungsfähigeren und smarteren Assistenten machen. Laut Mark Gurman von Bloomberg wird Siri die Fähigkeit erhalten, über ein systemübergreifendes Framework auf Apps von Erstanbietern zuzugreifen. Das bedeutet, dass Siri Benachrichtigungen und Nachrichten zusammenfassen und E-Mails im von Euch bevorzugten Stil verfassen kann.

Abgesehen von den KI-Verbesserungen wird iOS 18 höchstwahrscheinlich auch Änderungen einführen, die nichts mit KI zu tun haben, wie z. B. neue Anpassungsoptionen für den Startbildschirm und das Kontrollzentrum. Berichten zufolge werden Nutzer:innen die Möglichkeit erhalten, Apps auf dem Startbildschirm frei zu positionieren und App-Symbole nach ihren Vorlieben anzupassen.

KI-Funktionen werden voraussichtlich in watchOS 11, macOS 15 und anderen Versionen Einzug halten

Viele der neuen KI-Funktionen werden voraussichtlich nicht nur auf iOS, sondern auch auf anderen Apple-Plattformen wie watchOS 11 und macOS 15 Einzug halten.

Für Wearables könnte das verbesserte Siri in watchOS 11 erweiterte Assistenzfunktionen bereitstellen, die denen auf anderen Apple-Geräten ähneln und so ein kohärenteres, plattformübergreifendes Erlebnis schaffen. Neben der Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit könnte die KI auch die Funktionen der Apple Watch zur Gesundheitsüberwachung durch fortschrittliches maschinelles Lernen verbessern. Wie genau die KI in die Wearables integriert wird, ist jedoch noch nicht bekannt.

Bei macOS 15 werden die KI-gesteuerten Produktivitätswerkzeuge voraussichtlich ein großes Highlight sein. Funktionen wie Text- und Bilderzeugung und smarte Antwortfunktionen könnten Teil des neuen Updates sein und diese fortschrittlichen Fähigkeiten auf Macs und MacBooks bringen.

Darüber hinaus wird erwartet, dass tvOS 18 als Grundlage für das Audio-OS der HomePod-Lautsprecher ebenfalls wichtige Updates erhält. Dazu könnte neben den üblichen KI-Verbesserungen auch die Unterstützung für den HomePod mit großem Touch-Display gehören, der in diesem Jahr auf den Markt kommen soll.

WWDC 2024: VisionOS-2-Verbesserungen und globale Verfügbarkeit des Vision-Pro-Headsets

Zwar gibt es noch keine konkreten Details zu visionOS 2, aber wie es heißt, dürften auf der WWDC 2024 einige Verbesserungen an Apples räumlichem Betriebssystem vorgestellt werden, die in der aktuellen Version noch nicht enthalten sind. Eine bemerkenswerte Neuerung ist die Unterstützung für den neuen Apple Pencil Pro.

Auf der Konferenz könnte Apple auch die breitere Verfügbarkeit der Vision Pro verkünden. Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo plant Apple, den Markt für das Mixed-Reality-Headset nach der Veranstaltung auf Länder wie China, Japan, Deutschland, Frankreich, Singapur und Großbritannien auszuweiten.

Freut Ihr Euch auf die Eröffnungs-Keynote der WWDC 2024? Welche Erwartungen habt Ihr, abgesehen von KI? Teilt Eure Gedanken mit uns in den Kommentaren.

Die besten Kamera-Smartphones im Vergleich und Test

  Wahl der Redaktion Beste Android-Alternative Bstes Kamera-iPhone Beste Kamera unter 1.000 Euro Beste Kamera unter 500 Euro Beste Kamera unter 400 Euro Beste Kamera unter 300 Euro
Produkt
Bild Google Pixel 8 Pro Product Image Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Apple iPhone 15 Pro Max Product Image Google Pixel 8 Product Image Google Pixel 7 Product Image Google Pixel 6a Product Image Xiaomi Poco X5 Pro 5G Product Image
Test
Test: Google Pixel 8 Pro
Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Test: Apple iPhone 15 Pro Max
Test: Google Pixel 8
Test: Google Pixel 7
Test: Google Pixel 6a
Test: Xiaomi Poco X5 Pro 5G
Preis (UVP)
  • ab 1.099 €
  • ab 1.399 €
  • ab 1.479 €
  • ab 799,00 €
  • 649 €
  • 459 €
  • ab 359,90 €
Angebot*
Zu den Kommentaren (3)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
3 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • route 9 21
    route 9 vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Das waren jetzt gerade 110 Minuten geballte Ladung an Neuerungen. Respekt, Apple! ...und...well done!!
    Mit dieser Fülle habe ich nun nicht gerechnet. Mir raucht noch die Birne. Erst mal ein Defragmentierungs-Bierchen, oder 3! Dann seh ich weiter.

    TentenFabien Röhlinger


    • Fabien Röhlinger 72
      Fabien Röhlinger
      • Admin
      • Staff
      vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Das habe ich mir auch gedacht. Das ist wirklich unglaublich gewesen.

      Tentenroute 9


      • route 9 21
        route 9 vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Da habt ihr nun ein ordentliches Stück Arbeit vor euch, das alles in mundgerechte Bissen zu zerkleinern und ich habe das Vergnügen, eure Analysen zu lesen. Jedenfalls hat dieses Event viele Versäumnisse und Ärgernisse der letzten Monate wettgemacht und auch meine Befürchtungen zum Datenschutz betreffend AI besänftigt. Apple ist wieder sehr deutlich und unübersehbar am Weg und das ist gut so. Diesmal haben sie sich echt Mühe gegeben. Ich mag das!

        Tenten

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel