NextPit

Bezahlen oder kündigen: Neue Preise für Apple One und Entertainment

NextPit music apple
© nikkimeel / Shutterstock.com

Die aktuell anhaltende Inflation betrifft nicht nur neue Apps. Denn Apple informiert nun auch seine bestehenden Kunden, die Apple Music, Apple TV+ und Apple One abonniert haben, über eine bevorstehende Preiserhöhung, die in 30 Tagen in Kraft treten soll. Überraschenderweise fügt das Unternehmen hinzu, dass Kunden, die mit den neuen Preisen nicht einverstanden sind, ihre Abonnements einfach beenden können.

  • Apple zieht die Preise für seine Services wie Apple One an.
  • Die geplante Erhöhung wird in 30 Tagen in Kraft treten.
  • Abonnenten dürfen fristlos kündigen.

Eine Woche nach der Ankündigung der geplanten Preiserhöhung informiert das Unternehmen aus Cupertino seine Abonnenten darüber direkt per E-Mail. Betroffen sind vor allem die Dienste Apple Music, Apple TV+ und Apple One, die jeweils eine unterschiedliche Erhöhung erhalten.

Kündigen oder zahlen: Neue Preise für Apple Music, Apple TV+ und Apple One

So möchte Apple beispielsweise den Einzelplan von Apple Music von 9,99 Euro pro Monat auf 10,99 Euro pro Monat erhöhen. Der Jahresplan ist mit 109 Euro immer noch günstiger als die monatliche Verlängerung. Der Familientarif kostet nun 16,99 Euro pro Monat und ist damit um zwei Euro pro Monat gestiegen.

Diejenigen unter Euch, die Apple TV+ abonniert haben, müssen ebenfalls einen höheren Preis bezahlen. Der monatliche Service ist ebenfalls um zwei Euro teurer oder kostet Euch nun 6,99 Euro pro Monat. Auch der Jahresplan kostet jetzt satte 69 Euro.

Die Kosten für das umfassende Service-Paket Apple One, mit seinen gebündelten Entertainment-Angeboten, erhöht sich durch die neue Preispolitik von 14,95 Euro auf 16,95 Euro pro Monat. Außerdem gibt Apple bekannt, dass die Family- und Premium-Tarife nun 22,95 Euro, beziehungsweise 31,95 Euro pro Monat kosten sollen – was für beide Tarife einen Unterschied von 3 Euro bedeutet.

Apple One Preisliste 2022
Apple One neue Preisgestaltung mit gebündelten Apps. / © Apple

Apple-Music-Künstler profitieren von der Erhöhung der Abo-Gebühren

Das Unternehmen gibt als Erklärung bekannt das Künstler:innen und Songwriter:innen, die ihre Titel auf der Apple Music Plattform anbieten, von einer höheren Auszahlung profitieren sollen. Dennoch dürfte dieser Schritt von Apple durchaus viele Nutzer:innen und Fans verärgern.

Werdet Ihr euer Abonnement nun kündigen oder ist die Schmerzgrenze noch nicht erreicht? Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussionen.

Quelle: Apple

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • paganini vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ansonsten hier 3 Monate Apple TV kostenlos abstauben

    redeem.apple.com/mshde-tv?online

    Und nein ist kein Spam ;-)

    Gibt es auch auf mydealz

    mydealz.de/deals/3-monate-apple-tv-gratis-sofortkundigen-moglich-2063456


  • Strekks vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ich nutze iCloud+ und hin und wieder mal Apple Music. Bin jetzt nicht so der Musikhörer der ständig beschallt werden muss.
    Würde meine Tochter davon was nutzen wäre aber das Familienabo dennoch interessant.


  • Fabien Röhlinger
    • Admin
    • Staff
    vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ich bin Apple One-Kunde – und ich werde es auch trotz Erhöhung bleiben. Man bekommt mit Apple One wirklich viel für sein Geld. Aber wenn jetzt alle Entertainment-Anbieter die Preise anheben, dann wird man als Kunde dennoch überlegen müssen, ob man all das wirklich braucht beziehungsweise ob man sich alle das leisten will oder kann.


    • Jorge vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      War Apple One Kunde bin nun zu YoutubePremium, momentan bekommt man dort am meisten für das Geld


      • Fabien Röhlinger
        • Admin
        • Staff
        vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Ja, YouTube Premium finde ich auch interessant. Aber ich nutze beispielsweise Fitness+ sehr oft – das ist wirklich ein super Service. Und eben bei Apple One integriert.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!