NextPit

DJI Mini 3 Pro Drohne: 'Mini' beim Format – 'Pro' bei den Funktionen

DJI Mini 3 pro price launch available
© DJI

DJI hat seine Mini-Produktreihe mit der Einführung des DJI Mini 3 Pro erweitert. Es handelt sich hierbei um eine Drohne mit dem Gewicht von weniger als 250 Gramm. Eine Registrierung ist laut dem Bundesamt für Luftfahrt allerdings dennoch notwendig. Obwohl die Mini 3 Pro ein geringes Gewicht hat, bietet sie einige bemerkenswerte Verbesserungen gegenüber der Vorgängerversion, der Mini 2.

  • DJI bringt "Mini 3 Pro"-Drohne mit weniger als 250 Gramm auf den Markt
  • Die DJI Mini 3 Pro verfügt über eine neue 48-MP-Kamera
  • Die Preise beginnen ab 739 Euro für die Drohne
NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Mit 249 Gramm ist die Drohne der dritten Generation vergleichbar mit der Mini 2, bietet aber ein verbessertes Design und bessere Spezifikationen. DJI gibt an, dass die Mini 3 Pro eine verlängerte Flugzeit von bis zu 34 Minuten bietet. Gewährleistet wird dies durch die verbesserte Konstruktion der Arme und des Propellers der Drohne. Nutzer: innen können sich auch für einen größeren Akku und eine noch längere Flugzeit entscheiden, müssen dafür aber ein höheres Gewicht in Kauf nehmen.

Darüber hinaus verfügt die Mini 3 Pro über einen größeren 48-MP-Kamerasensor mit einer Abmessung von 1/1,3 Zoll. Der Vorgänger nutzte einen 12-MP-Sensor und war 1/2,3 Zoll groß. Der Sensor ist mit einer f/1.7-Blende ausgestattet, die deutlich größer ist als bei der schwereren Mavic Air 2 und eine bessere Low-Light-Leistung verspricht.

DJI RC Controller with touch display
DJI bringt auch einen RC-Controller mit Touchscreen-Display auf den Markt. / © DJI

Es stehen sowohl ein Cinematic- oder D-Cinelike- als auch ein HDR-Videomodus zur Verfügung. Letztere erreichen bis zu 30 FPS, während Standard-SDR-Videos mit bis zu 4K und 60 FPS möglich sind. Es gibt außerdem eine 4-fache Digitalzoom-Unterstützung, allerdings beschränkt sich diese auf die Full-HD-Auflösung.

Überraschenderweise hat DJI auch einen vertikalen Aufnahmemodus und die neue dreidirektionale Hinderniserkennung des Unternehmens hinzugefügt. Die setzt auf eine Reihe von visuellen Sensoren auf der Vorder-, Rück- und Unterseite des Geräts. Diese Funktion ermöglicht die Fokusverfolgung, indem sie das Motiv während des Fluges im Zentrum hält.

Der neue RC-Controller mit Touch-Display

Neben der Mini 3 Pro wurde auch ein neuer DJI RC-Controller auf den Markt gebracht. Der Controller läuft mit der "DJI Fly"-App und funktioniert unabhängig vom Smartphone des Anwenders. Er verfügt über ein 5,5-Zoll-HD-Display, auf dem die Sicht der Drohne aus einer Flugdistanz von bis zu 18,5 Kilometern angezeigt werden kann.

Preislich ist die DJI Mini 3 Pro zu einem Preis von 739 Euro bzw. 829 Euro mit dem Standard-Controller RC-N1 vorbestellbar. Das Bundle der Drohne mit dem neuen DJI-RC-Controller kostet 999 Euro – 260 Euro mehr als das Paket ohne RC.

Was haltet Ihr von kompakten Drohnen? Würde Ihr Euch ein solches Gadget gerne zulegen? Lasst es uns im Kommentarbereich wissen.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!