NextPit

Fitbit Sense 2: Das ändert sich alles bei der kommenden Smartwatch

NextPit fitbit sense hero2
© NextPit

Die Fitbit Sense 2 ist zusammen mit der Fitbit Versa 4 auf neuen Fotos geleakt worden. Beide Wearables könnten sich eher auf verbesserte Funktionen als auf ein dramatisch neues Aussehen konzentrieren. Der Smartwatch-Nachfolger der Fitbit Sense könnte nicht nur einen neu gestalteten Button erhalten, sondern auch ein wichtiges Update für eine seiner Hauptfunktionen.

  • Fitbits kommende Smartwatches Sense 2 und Versa 4 auf Bildern geleakt.
  • Sowohl die Fitbit Sense 2 als auch die Versa 4 werden mit einem physischen Button erscheinen.
  • Die Sense 2 soll über einen neu gestalteten EKG-Sensor verfügen.
NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Fitbit Sense 2 mit verbessertem EKG-Sensor

Basierend auf den von 9to5Google geteilten Bildern wird Fitbits kommende Sense 2 mit optisch bescheidenen Änderungen erscheinen. Wie die Website berichtet, integriert Fitbit den EKG-Sensor zur Messung der Vorhofflimmern-Werte nun im Display-Rahmen. Bei genauerem hinsehen sind die Kontakte recht eindeutig zu erkennen. Das neue Design zeichnet sich gegenüber dem Vorgänger durch einheitlich abgerundete Seiten aus. Insgesamt behält die neue Smartwatch aber die gleiche quadratische Form bei.


Mehr zum Thema:

Geleaktes Bild der Fitbit Sense 2
Die vermeintliche "Fitbit Sense 2"-Smartwatch mit ihrem neu gestalteten EKG-Sensor. / © 9to5Google

Es wurde bereits berichtet, dass Fitbit die kapazitive Taste der Sense 2 zugunsten eines hervorstehenden taktilen Buttons abschafft. Der jüngste Leak bestätigt das. Die neue Taste dürfte sich den Bildern zufolge auf der linken Seite befinden.

Die Fitbit Sense 2 dürfte auch eine neu gestaltete Bodenplatte mit zwei zusätzlichen Metallbögen haben, wie auf einem der Bilder zu sehen ist. Es ist unklar, ob diese für einen neuen Überwachungssensor verwendet werden oder eine der vorhandenen Komponenten aufwerten. Meine Vermutung ist, dass der Sensor für EDA-Messungen verwendet wird. Unabhängig behält das Gerät seine Wasserdichtigkeit, den Temperatursensor und die GPS-Funktionalität bei, wie das aufgedruckte Branding verrät.

geleakte Rückseite der Fitbit Sense 2
Das ist wahrscheinlich die Fitbit Sense 2 mit neuer Sensoranordnung auf der Rückseite. / © Fitbit

Was die Versa 4 betrifft, so wird die günstigere Smartwatch ebenfalls ein leicht abgerundetes Gehäuse mit einem taktilen Knopf auf der linken Seite aufweisen. Die Sensoren auf der Rückseite sind jedoch nahezu unverändert. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es also sehr wahrscheinlich, dass die Sense 2 ein Sensor-Update erhält, während die Versa 4 mit einem ähnlichen Funktionsumfang wie die Versa 3 kommt.

Geleakte Abbildungen der Fitbit Versa 4
Die neue physische Taste und die abgerundeten Seiten der Fitbit Versa 4 sind hier zu sehen. / © 9to5Google

Preise und Verfügbarkeit des Fitbit Sense 2 und Versa 4

Wir erwarten, dass Fitbit die neue Generation des Sense 2 und des Versa 4 irgendwann in diesem Jahr vorstellt. Die beiden werden mit Fitbit OS anstelle von Googles Wear OS 3 laufen. Die erste Fitbit Sense wurde für 329,95 Euro und die Versa 3 für 229,95 Euro veröffentlicht.

Quelle: 9to5Google

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • paganini vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Für mich war die Sense die schlechteste Smartwatch die ich je hatte. Ruckeliges OS, Abo-Modell, kaum brauchbare Apps…
    Zum Glück ein Geschenk und direkt wieder verkauft. Peinlich was Fitbit da abgeliefert hatte