Stillschweigen bei Apple: Für diese Neuigkeiten war kein Platz im Event

Stillschweigen bei Apple: Für diese Neuigkeiten war kein Platz im Event

Nach nur knapp einer Stunde war Apples Event am vergangenen Dienstag abgefrühstückt. Doch abseits des Events gab es noch diverse Neuigkeiten, die es nicht ins Rampenlicht geschafft haben.

Schon ganz am Anfang des Events machte Tim Cook – etwas überraschend – klar, dass es in diesem Event primär um die Apple Watch und das iPad gehen würde. Wie üblich kristallisierten sich aber erst nach dem Event einige weitere Details heraus, die Apple nicht an die große Glocke gehängt hatte.

Apple Watch: Mehr Freiheit bei den Aktivitätsringen

Insbesondere bei der Apple Watch gab es diverse Neuigkeiten, die für viele Nutzer etwas überraschend waren und nicht im Event erwähnt wurden. So erlaubt watchOS 7 beispielsweise die Anpassung der Aktivitätsringe. War es bereits möglich, die angepeilten täglichen Kalorien den eigenen Wünschen anzupassen, hat Apple diese Möglichkeit auch auf die Ringe für Trainieren und Stehen ausgeweitet.

Diese können ab sofort in der Apple Watch in Aktivität angepasst werden. Nach dem Öffnen der App wählt man ganz unten wie gehabt „Ziele ändern“ aus. Hier können nun Bewegungsziel, Trainingsziel (10 bis 60 Minuten) und Stehziel (6 bis 12 Stunden) angepasst werden.

Ein kleiner Hinweis auf das folgende Feature war zwar in Apples Keynote zu sehen, wörtlich erwähnt wurde die neue Hardware in der Apple Watch Series 6 jedoch nicht. So besitzt die neue Smartwatch – wie schon das iPhone 11 – einen U1-Chip für Ultra Wideband, kurz UWB.

Apple Watch Features Bild Apple
In dieser Übersicht nannte Apple das Vorhandensein des U1-Chips / © Apple

Diese Technologie wird aktuell nur im iPhone für AirDrop verwendet. Zukünftig verspricht UWB aber etwa die Zusammenarbeit mit den erwarteten AirTags und auch CarKey wird in Zukunft nicht nur NFC sondern auch diesen neuartigen Kurzstreckenfunk unterstützen. Denkbar ist aber auch ein verbessertes Auffinden eines verloren gegangenen iPhone oder Apple Watch, wenn beide Geräte mit einem U1-Chip ausgestattet sind.

Es gab aber auch schlechte Nachrichten für Fans der Apple Watch. So wird es in diesem Jahr kein Keramikmodell der Apple Watch Series 6 geben. Eine Smartwatch mit komplett weißem Gehäuse fehlt also diesmal.

Apropos fehlen: Dies gilt auch für das Netzteil einiger Apple-Watch-Modelle. Diese Änderung wurde von Apple auch in der Keynote angekündigt. Das kleine Ladegerät wird aber nur bei den günstigeren Modellen fehlen, gut betuchte Käufer der Apple Watch Edition mit Titangehäuse oder Apple Watch Hermès erhalten den „5W USB Power Adapter“ noch. Aber keine Angst: Der kleine magnetische Puck liegt weiterhin jeder Watch bei.

Diese Ankündigung aus Umweltgründen erwarten viele Beobachter auch für die nächste iPhone-Generation. Diesen könnte ebenfalls das Netzteil – und die bislang mitgelieferten Kopfhörer – fehlen.

Bessere Bedingungen für AppleCare+ und AirPods-Update

Am Rande des Events hatte Apple auch die Bedingungen von AppleCare+ angepasst. So beinhaltet der kostenpflichtige Schutz nun „bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung binnen 12 Monaten“. Bislang waren es zwei Reparaturen in 24 Monaten.

Für Besitzer der AirPods und AirPods Pro hat Apple des Weiteren bereits Anfang der Woche eine neue Firmware-Version vorgestellt. In Verbindung mit den AirPods Pro erlaubt dieses Update das bereits im Juni angekündigte „Räumliche Audio“. In iOS 14 beziehungsweise iPadOS 14 erlangen beispielsweise diverse Titel in Apple TV+ ein ganz neues Hörerlebnis.

Apple beschreibt das Feature mit folgenden Worten:

Mit den AirPods Pro hast du ein Erlebnis wie im Kino, egal wo du bist. Räumliches Audio mit dynamischem Head-Tracking platziert Surround-Sound-Kanäle genau richtig, auch wenn du deinen Kopf drehst oder dein Gerät bewegst.

Des Weiteren erlaubt die neue Firmware auch den automatischen Wechsel zwischen mehreren Apple-Geräten. Dabei wechseln die AirPods zum Beispiel automatisch die Verbindung von iPad zu iPhone, wenn ein Anruf eingeht.

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

28 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Mal wieder 10 der letzten 20 Beiträge über Apple...

    Den Rest können sich die anderen teilen.

    Steht irgendwie in keinem Verhaltniss, mit Android News seit Ihr schlechter geworden, dafür mehr trash.


    • Das ist halt nach einem Appleevent nun mal so, auch bei Cashy hat sich jemand beschwert, dass es ihm zu viele Beiträge über Apple waren. Magazine berichten darüber, was die Leute interessiert. Und wenn sich bei Android nichts Interessantes tut, gibt's auch nichts zu berichten.


      • Hmm wenn man sich die Anzahl der Kommentare betrachtet, sind viele User deswegen weg und ausm Android lager gibt es genug interessantes bei so vielen Herstellern zu berichten.

        Der Unterschied ist das jedes kleinste Apple detail genannt wird auch wenn es eigentlich nicht der Rede Wert ist.

        Was bei Android Herstellern so im Detail hier nicht passiert.

        Deswegen bleibe ich auch bei meiner Aussage, das wissenswertes üner Android hier deutlich schlechter wurde.


      • Android-Hersteller reden aber auch nur selten über Details, sondern nur über grobe Specs Specs Specs. Natürlich gibt es darüber weit weniger zu berichten, wenn man in einer Datentabellen sofort alles genannt hat, was der Hersteller präsentiert hat. Und mehr erfährt man dort auch nicht, wenn man bedenkt, dass selbst die Angestellten bei etwaigen Android-Events fast nie mehr über die Geräte wissen. Möchte da nur mal dran erinnern, dass bei Samsung die Mitarbeiter selbst oft nicht wussten, ob das Gerät aus Edelstahl oder Alu ist. Nur mal so als Beispiel...


      • "Deswegen bleibe ich auch bei meiner Aussage, das wissenswertes üner Android hier deutlich schlechter wurde."

        Nextpit möchte auch kein reines Androidmagazin mehr sein, von daher sind es natürlich weniger Berichte über Android. Ob diese schlechter sind muss jeder selbst beurteilen. Es gibt ja noch genug Magazine, die sich ausschließlich mit Android beschäftigen und ich muss sagen, dass ich da deutlich seltener vorbeischaue, weil sich dort einfach nur noch wenig Interessantes tut. Android war vor etlichen Jahren das große, spannende Ding, inzwischen ist es nicht wesentlich interessanter als neue Kopfhörer oder Bluetoothlautsprecher. Es tut sich einfach nicht mehr viel und ob ein neues Gerät nun vier, sechs oder acht GB RAM hat, ist für mich nicht wirklich spannend. Auch Apple bringt keine großen Innovationen mehr, aber bei Apple habe ich trotzdem noch das Gefühl, man entwickelt sich weiter nach vorne, während ich bei Android das Gefühl lähmenden Stillstands habe. Daran ändern auch überteuerte und exotische Geräteexperimente nichts. Das ist nett, aber alles andere als spannend.


      • Schlechtes Argument Tim.

        Z.b wieder ein Bericht wie man ein Ziffernblatt bei der Uhr wechselt...

        Sorry das könnte man bei Samsung, Huawei und co genauso berichten...

        Gerade was so etwas betrifft, gibt es bei Samsung doch viel mehr zu berichten weil eben viel mehr moglich ist was die individualisierung betrifft...

        Aber Pustekuchen nur teils echt substanziell ganz schwache Apple Beiträge mit Sachen die es bei amderen Herstellern genauso zu berichten gäbe...

        Deshalb finde ich Nextpit auch viel schlechter als Androidpit!

        Die Qualität hat stark gitten, das ist das einzigste was mir die letzten Monate hier auf fällt.

        Wann gabs hier den letzten Bericht über die ganzen änderungen in der One ui???
        Und da waren sehr viele änderungen und neues.

        Ganz schwach von Nextpit, vorallem als ursprüngliche Androidseite.

        Früher waren hier auch viel mehr Kommentare, woraus ich schließe die Leser gehen laufen.

        Ich gehe auch bald laufen, komme hier nicht hin wegen Apple News, naja und wenn das immer mehr wird und die Android News immer schlechter und dünner...

        Kann mir kaum vorstellen das ich da der einzigste bin.

        Und es wäre töricht zu glaube bei Android gäbe es weniger zu berichten im Gegenteil, gerade bei Android gibt es mehr, allei e schon weilmehr Hersteller auch mehr neues bringen.

        Alleine wie viele Beiträge hier über Apple Care kamen, was man auch Negativ sehen kann, da fast jeder Android hersteller von haus aus 2 Jahre Garantie bietet.

        Und gerade Apple ist die letzten Jahre nur sehr wenig inovativ, trotzdem die meisten Beiträge, was ich echt mehr als Arm von Nextpit finde, besonders da hier die Base nunmal Android User sind.

        Diese kann man so nur verlieren.


    • Apple hat vorgestern ein Event abgehalten - eins von den bisher ZWEI in diesem Jahr. Es ist wirklich SO schlimm, dass dann ein paar Artikel dazu kommen, total... 🙄


      • "ein paar Artikel?"

        Sorry habe das jetzt hier über Monate beobachtet, das steht in keinem Verhältniss mehr.

        Kam oft vor das von 20 Beiträge 10 v
        ü er Apple sind vieles davon auch echt puurer Trash...


      • Spannend, was du so "beobachtet" hast. Ich muss auf der Startseite nur ein bisschen scrollen und nach wenigen Sekunden gibt's zig Artikel zu allem, aber nichts mit Apple (außer einem, wo Apple aber zu Gunsten der Klicks nur im Titel erwähnt wird).


    • .


    • du hast schon mitbekommen,dass diese seite sich nichtmehr nur auf androidthemen festlegt ?
      hat dich dein über den klee gelobtes samsung handy etwa nicht darüber informiert ?
      da solltest du bei der individualisierung aber mehr drauf achten


      • Ja Thomas das habe ich mit bekommen, ich rede auch nicht von nur.

        Ich rede davon das hier mehr von Apple als alles andere Berichtet wird und ja klar stört mich das, weil ich hier nicht mehr die Android news wie von früher gewohnter Menge und vorallem qualität erhalte.


    • Also das nach dem Apple Event am 15. erstmal größtenteils Applenews kommen ist nicht ungewöhnlich... Wird Ende des Monats mit der Google Keynote nicht anders sein und dann wird es auch wieder Leute geben, die rummäkeln. Leben und Leben lassen.


      • Gabs hier aber auch schon ohne Apple Keynote... Nimm einfach mal die letzten Hunder Beiträge und zähle die Anteile, ziemlich eindeutig. Oder von mir aus sogar die letzten 200Beiträge, sorry das hat schon bestand und eine Berechtigung was ich da von mir gebe.


  • „60 min Trainingsziel“
    Wieso noch immer so wenig? Für mich wäre das wenig motivierend. Das man es nicht selbst bspw. auf 2h einstellen kann verstehe ich nicht. Man erkennt halt das Apple nicht unbedingt die hardcore Sportler als Zielgruppe haben will sondern eher die „juhu ich habe meinen 30min Ring abgeschlossen und bin jetzt sportlich“. Aber besser als nix, für die ernstzunehmenden Sportler aber ungeeignet

    lolo


    • Apple will nur nicht, dass man übertreibt ^^ aus einem ähnlichen Grund sind auch die Daten beim Schlaftracking extrem simpel gehalten.
      Und wenn du willst, kannst du ja mehr machen - also wieso sollte das deswegen ungeeignet sein? Dann Schließt du den Ring halt quasi zwei mal.


      • @Tim
        Wieso übertreiben? Glaube jeder hat ja selbst eine Schwelle die er überschreiten kann :-)
        Naja aber wieso dann 2 Mal schließen. Anders könnte ich sagen ich will 1,5h trainieren dann bekomme ich erst nach 2h die Meldung das der Ring geschlossen ist. Wie gesagt für mich unverständlich. Aber auch bei den Auswertungen müsste Apple ja noch viel machen im Gegensatz zu Garmin, was man da für Daten auslesehen kann war für mich echt erstaunlich da merkt man die Apple Watch will halt eher ein Allrounder sein, was sie ja auch sehr gut macht, aber rein für Sport würde ich mir eine Garmin holen


      • Wie gesagt, Apple will halt nicht, dass man übertreibt und sich auch nicht zu sehr an irgendwelche Daten bindet. Aus dem Grund ist auch das Schlaftracking einfach gehalten und nicht so extrem detailliert, wie bei anderen Anbietern. Das ist alles Absicht und deshalb wird das auch nicht "verbessert" ^^
        Es gibt halt Leute, die sich zu sowas zwingen würden, obwohl der Körper sagt "nö, du packst das nicht." und das möchte man vermeiden. Kann mir vorstellen, dass man deshalb nur maximal 60min einstellen kann. Zumal diese Ringe dazu gedacht sind, dass man sie JEDEN Tag schließt. Nicht nur einmal die Woche oder so und ich glaube kaum jemand trainiert 7x die Woche 2 Stunden täglich.


      • @Tim
        Jetzt kennst schon einen der 7Mal die Woche trainiert :-)
        Ich will nicht sagen es ist es schlecht, es reicht für die 99% der Leute die ab und an mal Sport machen aber nicht für die Leute die Sport regelmäßig machen und auch ernst nehmen. Für die Leute sind die Daten zu schwach. Daher greifen ja auch viele Jogger zur Garmim (nicht nur wen dem Akku)
        „ sich auch nicht zu sehr an irgendwelche Daten bindet“
        Also na na na aber man soll sich auf das EKG und VO2max von Apple verlassen? Schließlich sagen sie ja das man da erkennt „wie gesund man ist“. Klar ein Doktor sollte das überprüfen aber sie sagen schon deutlich das man die Watch tragen soll um diese Daten auszulesen :-)


      • @paganini, ich gebe dir in gewisser Weise Recht. Allerdings denke ich schon, dass Apple auch an "Profi-Sportler" rankommen will. Ich denke, das zeigt auch dieses neue Fitness Abo (Sorry, der richtige Name ist mir gerade entfallen. :D)

        Ich fände es auch gut, wenn man mehr Freiheiten bei der Anpassung der Zeit hätte. Es gibt Leute, die wollen sich 2 oder mehr Stunden am Tag betätigen. Klar sehe ich das auch so an dem Ring, aber warum kann man es sich nicht gleich so anpassen? Dann freut man sich doch deutlich mehr, wenn man den Ring geschlossen hat. :)

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!