NextPit

Google Pixel Watch : vermutlich gratis zum Pixel 7 Pro dazu

Google Pixel Watch Colors
© Google / Screenshot by: NextPit

Am 6. Oktober haben die Gerüchte rund um die beiden Smartphones Google Pixel 7 und 7 Pro, als auch der smarten Google Pixel Watch ein Ende. Doch bis dahin nehmen am Tag der Einheit noch einmal die gewollten und ungewollten Veröffentlichungen an Informationen an Fahrt auf. Wir fassen für Euch einmal zusammen, was am Wochenende so bekannt wurde.

  • Google Pixel Watch wurde bei Amazon gesichtet.
  • Neue Marketing-Bilder wurden veröffentlicht.
  • Vorbesteller eines Pixel 7 Pro erhalten die Smartwatch gratis.

Alle gesammelten News zur Google Pixel Watch

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Am kommenden Donnerstag, den 6. Oktober, wird Google um 16:00 Uhr deutscher Zeit, seinen Launch-Event im New Yorker Stadtteil Williamsburg abhalten. Was präsentiert wird, hat Google selbst schon sehr früh verraten. Die beiden Google Pixel 7, eine Google Pixel Watch und mindestens ein neues Nest-Produkt. Heute wollen wir uns noch einmal zu allen gesammelten Daten des vergangenen Wochenendes eingehen, welches recht umfangreich im Bezug auf die smarte Uhr waren. Zwar hat Google selbst auch schon ein Video bereitgestellt, was zumindest die Fragen des Designs beantwortet, doch das wohl heikelste Thema ist und bleibt bis Donnerstag der Preis.

Und den gab nun Amazon Deutschland für einen kurzen Augenblick bekannt. Denn dort wurde das WLAN-Modell für 356,79 Euro zum Kauf angeboten. Ausgeliefert, sollte die Google Pixel Watch am 13. Oktober. Tatsächlich erscheint uns der krumme Preis eher als eine Art Platzhalter, der dennoch verdächtig nahe an die Preise des Tippgebers Roland Quandt kommt. Der hatte zuvor veröffentlicht, dass das WLAN-Modell 379 Euro und die LTE-Variante der Pixel Watch, 419 Euro kosten werde. Scheint sich der Preis doch so hoch einzupendeln?

Zumindest liefert die selbe Person nun einen kleinen Hoffnungsschimmer am Google-Horizont. Denn Erstbesteller eines Google Pixel 7 Pro sollen in einigen Ländern die smarte Uhr gratis dazu bekommen. Beim Basismodell des Pixel-7-Smartphones werden im Pre-Order "nur" die Pixel Buds Pro geliefert. Diese Vorbesteller-Phase scheint vom 6. bis zum 13. Oktober zu gehen. Hoffen wir das Deutschland auch zu "diesen Ländern" gehört. 

Google Pixel Watch
Amazon Deutschland ist mal wieder der Erste mit verstärkten Verkaufsambitionen. / © Google

Das Google zum einen 6 Monate gratis ein Fitbit-Premium-Abo bietet und Google Maps, als auch Google Wallet funktionieren werden, war bereits bekannt. Das hingegen Google Mail und der Google Kalender von der Uhr aus autark (4G/LTE-Modell) nutzbar sind, haben wir erst durch das Amazon-Verkaufsangebot erfahren dürfen. Über reddit wurde das Material gesichert, da Amazon das Angebot schnell wieder zurückgezogen hat. Daraus gehen die optional erwerbbaren neuen Armbänder hervor, welche natürlich nicht standardisiert sind. Weiterhin wissen wir nun auch von einer Herzfrequenz-, EKG- und SOS-Funktion, einem magnetischen Ladepad mit USB-Type-C-Port, und einer Laufzeit von 24 Stunden mit nur einer Ladung. Was Apple kann, kann Google schon lange. Ich persönlich empfinde im Jahre 2022 die kurze Laufzeit als eine Frechheit. Doch was will man von einem knapp 300 mAh schwachen Akku schon erwarten.

Den Schutz des Displays übernimmt ein Corning Gorilla Glas und für Wasserspiele soll die Google Pixel Watch nach ATM5 (getestet bei einer Wassersäule von 50 Metern), dank Edelstahlgehäuse zertifiziert sein. Selbstredend ist auch die Sprachsteuerung Google Assistant an Bord der Wear-OS-3.x-Smartwatch. Nun, lange müssen wir ja nicht mehr warten, bis uns Mountain View am Donnerstag die fehlenden Informationen liefert. NextPit wird Euch noch am selben Abend umfassend informieren.

Google Pixel Watch
Google versucht Euch direkt eine Fitbit-Abo unterzujubeln. / © Google

Quelle: reddit

Neueste Artikel

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • bpo vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Also meine SmartWatch hält 3-4 Tage durch.
    Gut, sie hat kein OLED - nur ein Display dass man egal ob Sonne oder Nacht gut ablesen kann.
    Jeder Garmin Nutzer kann bei solchen Laufzeiten nur müde Lächeln.


  • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Bei Golem wurde eine noch schwächere Laufzeit der Apple Watch 8 als "gut" bezeichnet. Da hab ich mich echt gefragt was der Blödsinn soll, wer die Uhr aktiv nutzt kommt über den Tag aber Tag + Nacht ist nur knapp machbar.. Für so einen riesigen Klopper ein Flop, die Pixel Watch scheint deutlich kleiner zu sein und hält mindestens genauso lang durch


    • Matthias "MaTT" Zellmer
      • Staff
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Um meine Ex-Kollegen ein wenig in Schutz zunehmen: vermutlich war das Urteil innerhalb des Apple-Universums bewertet :D


    • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Ob sie so lang hält, muss man erstmal abwarten. Bei Samsung sind die "50 Stunden" auch nichts als heiße Luft und beim Pixel 6 Scheinen Googles Angaben zur Laufzeit ja auch gefühlt recht aus der Luft gegriffen.

      Und sorry, aber ein "riesiger Klopper" ist die Apple Watch 8 nicht. Das Ding ist alles andere als das. Die 41mm ist sogar kleiner als die Pixel Watch - und beide Versionen sind sogar dünner als jene.
      Wenn man bedenkt, dass gut 1/3 des gesamten internen Volumens für den Vibrationsmotor draufgeht, ist die Laufzeit schon recht gut. Nehme mal stark an, dass das bei der Pixel Watch wie bei all den anderen nicht so ist und trotzdem hält sie wahrscheinlich nicht länger.


  • Olaf vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Man muss bei typischen Smartwatches mit ebenfalls typischem OLED eben Kompromisse eingehen, was die Akku-Laufzeiten betrifft. Ansonsten greift man zu Fitnesstrackern in Uhrform wie die Huawei-Modelle, Smartwatches mit abweichender - aber akkuschonender - Displaytechnik, klobigeren Varianten mit schlicht größeren Akkus - oder eben zu tatsächlich klassisch anmutenden Uhren mit Fokus auf die Gesundheit, wie die von mir genutzte Withings Scanwatch, die je nach Gebrauch wenigstens 7 bis 14 Tage Laufzeit erzielt. Aber selbst da sind die angegebenen 30 Tage illusorisch, weil man sie dafür tatsächlich nur als Uhr nutzen dürfte.

    Übrigens wäre eine Gratis Pixel Watch als Dreingabe zu einem vorbestellten Pixel 7 Pro ein wirklich interessantes Bundle (auch dann, wenn man die Watch hinterher nur verticken möchte), da die Watch für sich betrachtet ja scheinbar kein Sonderangebot wird. In Verbindung mit angeblich denselben Preisen für das Pixel 7 Pro wie beim Vorgänger tatsächlich sogar höchst interessant. Mal abwarten, was an dem Gerücht letztlich dran ist. Lange ist es ja nicht mehr hin.


    • paganini vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Alleine wegen dem Fitbit Abo würde ich einen großen Bogen um die Pixel Watch machen


      • Franz Hartmann vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Was hast du gegen das Fitbit Abo?


      • Olaf vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Bin ich auch kein Freund davon, auch wenn dieses Abo-Modell vermutlich wie bei PC-Software zunehmend um sich greifen wird.

        Aber die Watch als Subventionierung des Pixel 7 Pro neu zu verhökern, das ergäbe schon Sinn und würde den angeblich gleich bleibenden Kaufpreis des Smartphones noch einmal erheblich reduzieren. Sollte sich dieses Gerücht bewahrheiten, wird es wohl in Kürze jede Menge neuer Pixel Watches auf dem einschlägigen Annoncenmarkt von privat geben. 🙃


      • paganini vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Franz
        Ich zahle nicht für Daten die mir eh schon gehören und die es überall anders umsonst gibt. Meine letzte Fitbit war die Sense 2 und das war die schlechteste Uhr die ich jemals hatte. Zum Glück kostenlos bekommen aber direkt wieder verkauft. Der arme Käufer


      • Michael K. vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Wenn ich schon für den Artikel zahle, dann will ich nicht auch noch für seine sinnvolle Nutzbarkeit zusätzlich bezahlen. Einen Artikel zu kaufen, der ohne permanente Zusatzkosten in Form eines Abos nur stark eingeschränkt nutzbar ist, ist für mich absolut tabu.
        Ob das bei der Uhr der Fall ist, kann man allerdings erst dann sagen, wenn alle Fähigkeiten wirklich bekannt sind.
        Ausserdem gibt es Wettbewerbsprodukte, die eine ähnliche Leistung ohne zusätzliches Abo bieten. Ohnehin wäre es sinnvoll, Gesundheitsdaten lokal auf dem Smartphone statt in der Cloud auszuwerten, und auch dann bräuchte man kein Abo dafür.


  • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

    "Ich persönlich empfinde im Jahre 2022 die kurze Laufzeit als eine Frechheit."
    Nur ist das auch 2022 für eine "echte" Smartwatch nach wie vor Standard. Frage mich eher, was man da für Erwartungen hat... man kann sowas einfach nicht mit irgendwelchen klobigen Brocken vergleichen, die die Laufzeit mit Solar oder extrem stark beschnittener Soft- und Hardware strecken. Von der Genauigkeit von so manchen solcher Dauerläufer mal abgesehen. Die Apple Watch ist zum Beispiel immer noch so ziemlich der Goldstandard, wenn es z.B. um die Pulsmessung und neuerdings Schlaftracking geht.
    "Echte" Smartwatches kriegen auch heutzutage bestenfalls 2-3 Tage hin, meist aber eben 1-2.


    • paganini vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Oder halt die Ultra die auf 3-4 Tage kommt 😊😬
      Aber klar eine Garmin Fenix etc. ist auch eine Sportuhr und nicht vergleichbar. Dennoch würde ich mir keine normale Apple Watch mehr kaufen nachdem ich jetzt gewohnt bin nur noch alle 3-4 Tage laden zu müssen. Ab jetzt nur noch Ultra oder Garmin 😬


    • Matthias "MaTT" Zellmer
      • Staff
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Hallo Tim, diese Frage kann ich Dir beantworten, da ich vom ersten Tag an (2019) eine Mobvoi TicWatch trage. Aktuell die TicWatch Pro 3 Ultra GPS. Diese verwendet eine Dual-Display-Technologie. Im LCD-Modus 14 Tage und mit Wear OS und aktivierten Always-on-Panel 3-4 Tage Laufzeit. Insofern sind meine Ansprüche da etwas anders gelegen.

      Olaf


    • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Wenn das der Standard ist scheint die Apple Watch 8 den nur bedingt zu erfüllen. Da sind 24 Stunden bei aktiver Nutzung kaum machbar, weniger als ein Tag ist schon sehr schwach. Aber ja, viel ist es nicht, hier aber nachzuvollziehen, schließlich scheint die Pixel Watch recht klein zu sein. Bei der Apple Watch 8 schon deutlich schwieriger das zu rechtfertigen, die ist ein ordentlicher Klopper..

      PS: Auch Samsung bietet mehr als 24 Stunden Laufzeit. Generell behaupte ich dass die meisten Uhren das überbieten, wenn auch nicht stark. Aber ja, bei Apple ist das Standard, das stimmt schon.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!