Topthemen

Leak zum Galaxy S22 FE: Kein Exynos in Europa, aber freut Euch nicht zu früh

NextPit Samsung Galaxy S22 Ultra Review Test
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Das Galaxy S22 FE ist noch nicht einmal offiziell angekündigt, schon berichten südkoreanische Medien darüber. So soll Samsung bei der neuen Fan-Edition auf einen Exynos-Prozessor verzichten. Statt Snapdragon-SoC soll ein MediaTek-Prozessor zum Einsatz kommen. Dieser Strategiewechsel könnte auch auf ein kommendes Flaggschiff ausgedehnt werden.

Es sieht nicht gut aus für den Exynos 2200. Die südkoreanische Website Business Korea berichtet, dass Samsung plane, seine hauseigenen Prozessoren zugunsten von MediaTek-Chips abzuschaffen. Erstmals davon betroffen sein soll das Galaxy S22 FE, weitere High-End-Smartphones sollen aber folgen.

Laut Business Korea soll Samsung den MediaTek-Chip in der Hälfte der Galaxy S22 FE-Smartphones verwenden, die auf den asiatischen Märkten verkauft werden sollen. Der Rest wird wahrscheinlich einen Snapdragon-Chipsatz verwenden.

MediaTek-Chips auch in Samsungs Flaggschiffen ab 2023?

An sich schockiert mich der Wechsel von Exynos- zu MediaTek-SoCs in der Samsung Galaxy FE-Reihe nicht so sehr. Die südkoreanischen Medien berichten auf jeden Fall, dass es zwei Versionen geben wird – eine MediaTek-Version und eine andere, die wahrscheinlich wie gewohnt mit Snapdragon-Chip ausgestattet ist.

Das im Januar eingeführte Galaxy S21 FE wurde selbst in Europa mit dem Snapdragon 888 ausgestattet. Dasselbe gilt für das Galaxy S20 FE 5G, das einen Snapdragon 865 enthielt (nur in der 5G-Version).

NextPit samsung galaxy s21 fe isometric
Das Galaxy S21 FE schlug sich im Test vor einigen Wochen echt gut. / © NextPit

Interessant ist jedoch, dass der oben erwähnte Artikel behauptet, Samsung setze diese Strategie auch in seinen Flaggschiffen fort. So könnte schon das kommende Galaxy S23 eine MediaTek-Variante bekommen. Das wäre das erste Mal, dass Samsung einen MediaTek-Chip in eines seiner Top-Smartphones einbaut. Samsung reserviert die SoCs des taiwanesischen Herstellers in der Regel für seine Galaxy-A-Modelle der Mittel- oder Einstiegsklasse.

Exynos-Probleme der Grund?

Samsung hatte einige Probleme mit seinem Exynos 2200. Der Hersteller musste jüngst zugeben, dass er die Leistung seiner Smartphones bei einigen Anwendungen und Spielen gedrosselt hat. In meinem Test zum Galaxy S22 Ultra konnte ich deshalb ernsthafte Leistungsprobleme feststellen. Aber der Hersteller hat auch viel Arbeit in die Behebung der Probleme gesteckt und Mitte März ein Update gegen das GOS (Game Optimization System) bereitgestellt.

Ich habe übrigens mit einem Mitglied der deutschen NextPit-Community darüber gesprochen und konnte nach dem erneuten Start der Benchmarks deutliche Verbesserungen feststellen. Kurz gesagt, in jedem Fall ist die Debatte gegen oder für den Exynos eine Tradition unter Samsung-Nutzern und ihren Kritikern.

Glaubt Ihr an den Wechsel zu MediaTek bei Samsung? Und könnte das etwa von Vorteil für die Nutzer sein? Was wäre Euch lieber: ein Galaxy S22 FE mit einem MediaTek- oder Snapdragon-SoC?

Quelle: Business Korea

Samsung: Aktuelles Galaxy-A- und Galaxy-S-Line-up im Vergleich

  Samsungs Flaggschiff 2023 Plus-Modell 2023 Basis-Modell 2023 Fan Edition 2023 Fan Edition 2021 Mittelklasse Günstige Mittelklasse Einsteigerklasse
Produkt
Bild Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Samsung Galaxy S23+ Product Image Samsung Galaxy S23 Product Image Samsung Galaxy S23 FE Product Image Samsung Galaxy S21 FE Product Image Samsung Galaxy A54 Product Image Samsung Galaxy A34 Product Image Samsung Galaxy A14 5G Product Image
Bewertung
Zum Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Zum Test: Samsung Galaxy S23+
Zum Test: Samsung Galaxy S23
Noch nicht getestet
Zum Hands-on: Samsung Galaxy S23 FE
Zum Test: Samsung Galaxy S21 FE
Zum Test: Samsung Galaxy A54
Zum Test: Samsung Galaxy A34
Zum Test: Samsung Galaxy A14 5G
Preis (UVP)
  • ab 1.399 €
  • ab 1.199 €
  • ab 949 €
  • noch nicht bekannt
  • ab 759 €
  • ab 489 €
  • ab 389 €
  • ab 199 €
Preisvergleich
 
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (7)
Antoine Engels

Antoine Engels
Head of Editorial nextpit France

Schwarzer Gürtel beim Lesen von Datenblättern. OnePlus-Fanboy in der Remission. Durchschnittliche Lesezeit für meine Artikel: 48 Minuten. Fact-Checker für Tech-Tipps in seiner Freizeit. Hasst es, von sich selbst in der dritten Person zu sprechen. Wäre in einem früheren Leben gerne JV-Journalist gewesen. Versteht keine Ironie. Head of Editorial bei NextPit France.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
7 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim 121
    Tim 07.04.2022 Link zum Kommentar

    Ich würde mich nur freuen, wenn es dort endlich keine QSDs mehr gäbe, sondern nur noch Exynos. Und eine generelle Abkehr von dieser dummen Zwei-Prozessor-"Strategie".


    • Conjo Man 52
      Conjo Man 07.04.2022 Link zum Kommentar

      Ganz meiner Meinung. Diese "Zweigleisigkeit" ist mir (auch) unverständlich


  • Olaf Gutrun 56
    Olaf Gutrun 07.04.2022 Link zum Kommentar

    Der neuste High Ens Mediathek ist schneller als die gen.1, als die Exynos und auch schneller als der A15!

    Mediathek hat richtig etwas raus gehauen, das las ich in einer Untersuchung aus Holland.

    Von daher warum nicht, wenn Mediathek dann günstiger produzieren kann als Samsung selbst würde ich die Entscheidung verstehen.

    Ich selber bin mit der Exynos im s21u und s22u sehr zufrieden.

    Finde allgemein werden Cpu's eh viel zu viel nach Benchmarks beurteilt obwohl da viel mehr Aufgaben hinter stecken.


    • 50
      paganini 07.04.2022 Link zum Kommentar

      @Olaf
      Hast du Tests die das Belegen dass der A15 schlechter ist?
      Hier sieht es eher anders aus

      nanoreview.net/en/soc-compare/mediatek-dimensity-1200-vs-apple-a15-bionic

      Aber ja Benchmarks sind das eine, ruckelfreie Bedienung das andere

      TimOlaf Gutrun


      • Olaf Gutrun 56
        Olaf Gutrun 07.04.2022 Link zum Kommentar

        Nein habe ich nicht, ein Arbeitskollege erzählte mir das gestern das die Mediathek Cpu so stark sein soll.

        Las aber auch Berichte das die Exynos garnicht so wirklich pur von Samsung ist und Samsung das wohl ändern will, also puure Galaxy Cpu's.

        Keine Ahnung mich jucken die Exynos Diskussionen nicht so, ist mir klar das die A15 z.b beim Video Konvertieren einfach nur brutal ist, wobei ich das für mich zu vernachlässigen finde.

        Flüssige bedienung mit 2,8ms Touch Latenz kann die Exynos, Temperatur stabieles Gaming kann die Exynos 2200 auch ziemlich gut. 4h Pub G Mobile komplett ohne die Leistung zu reduzieren bei stabielen 37grad finde ich echt eine Leistung, das sind immer so Dinge die kein Benchmark ans Licht bringt.

        Allgemein finde ich die Disskussion für wenige Punkte mehr in einem Benchmark oft extrem fragwurdig.

        Energieeffizienz und Wärmeentwicklung sind natürlich wichtig.

        Spiele jedenfalls seid Jahren Pub G u d das Spiel hat meine Geräte extrem gefordert. Wo ein Galaxy s7 noch 25-30% für eine 25 minuten Runde an Akku brauchte sind es jetzt noch 5% bei besserer Graffik ohne Frameeinbrüche, dauer temperaturstabil.

        Was will ich mehr...

        Die Puure Rechenleistung nutze zumindest ich super selten ( Video konvertierungen.) Mag sein das man da z.b eine A15 total bemerkt.

        Würde mich auch nicht stören wenn Samsung auf Mediathek setzt, die Gerüchte gibt es genauso.

        paganini


      • 50
        paganini 07.04.2022 Link zum Kommentar

        Ja sehe ich auch so, mir ist egal was Benchmarks sagen Hauptsache das Gerät läuft gut


      • Tim 121
        Tim 07.04.2022 Link zum Kommentar

        @Olaf
        Samsung hatte mal komplett eigene CPUs. Bzw. Kerne. Die nannten sich Mongoose und kamen im Exynos im S7 und S8 zum Einsatz. Das waren damals mit die besten Exynos-Chips die Samsung je gebaut hat. Danach sind sie aber grundlos davon abgewichen und dann wurden auch die Exynos spürbar schlechter...
        Derzeit verwendet Samsung bei den Exynos-Chips die normalen Standard-ARM Kerne

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel