NextPit

Microsoft zeigt Surface Duo 2: Teurer als das teuerste iPhone 13 Pro Max

Microsoft zeigt Surface Duo 2: Teurer als das teuerste iPhone 13 Pro Max

Als kleinstes Modell des neuen Surface-Lineups hat Microsoft gestern ein neues Surface Duo 2 vorgestellt. Das Foldable kommt wieder ohne faltbares Display, dafür aber endlich mit Hardware, die zum Preis passt. Dieser ist mit 1.599 Euro wieder einmal sehr hoch angesetzt.

  • Surface Duo 2 kommt mit Snapdragon 888 und Triple-Kamera
  • Wie das Z Fold 3 unterstüzt das Foldable einen optionalen Bedienstift
  • Preislich geht's ab 1.599 Euro los, der Verkauf startet am 21. Oktober

Microsoft bereitet sich aktuell auf den Launch des neuen Betriebssystems Windows 11 vor! Hierzu stellte das Unternehmen am 22. September 2021 neue Geräte vor. Neben dem neuen Surface Pro 8 und einem durchaus interessanten Surface Laptop Studio gab's auch ein neues Surface Duo 2. Zur Erinnerung: mit dem Surface Duo stellte Microsoft vor einigen Monaten ein Foldable vor, das statt auf ein faltbares Display auf zwei Bildschirme setzt.

Microsoft Surface DUo 2
Das Surface Duo 2 ist ein Foldable mit zwei Bildschirmen. / © Microsoft

Microsoft setzt weiterhin auf das Konzept mit zwei Bildschirmen und stattet das Foldable ab Werk mit Android 11 aus. Als SoC kommt das leistungsstarke Snapdragon 888 zum Einsatz, dem 8 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite gestellt werden. Als internen Speicher könnt Ihr zwischen 128 Gigabyte, 256 Gigabyte und 512 Gigabyte wählen.

Display Bedienstift-kompatibel und neue Triple-Kamera

Die beiden Bildschirme, die sich zugeklappt innen im Foldable befinden, messen jeweils 5,8 Zoll. Als Displaytechnologie kommt OLED zum Einsatz und die Auflösung liegt jeweils bei 1.344 x 1.892 Pixeln. Interessanter für den beruflichen Einsatz wird das Surface Duo 2 dank der neuen Unterstützung für optionale Bedienstift. Erfreulicherweise sind damit alle Generationen vom neuen Slim Pen, dem Surface Pen und dem Surface Hub 2 Pen gemeint. Diese könnt Ihr magnetisch an der Rückseite des Foldables befestigen und das Konzept scheint ein bisschen besser durchdacht als beim Konkurrenten Samsung. Denn am Z Fold 3 gibt es keine Befestigungsmöglichkeiten für den passenden Bedienstift.

Microsoft Surface DUo 2 3
Das offene Scharnier zeigt Euch Benachrichtigungen und die Uhrzeit an. / © Microsoft

Verbessert hat Microsoft auch die Kamera des Smartphones. Auf der Rückseite kommt eine Triple-Kamera zum Einsatz, die aus einer 12-Megapixel-Hauptkamera, einer 12-MP-Telekamera und einer 12-MP-Weitwinkelkamera besteht. Die Frontkamera, die im Displayrand des rechten Bildschirms sitzt, löst ebenfalls mit 12 Megapixeln auf.

Obwohl das Foldable aufgeklappt nur ultradünne 5,5 Millimeter misst, platziert Microsoft einen Akku mit 4449 Milliamperestunden im Gehäuse. Dieser soll für Akkulaufzeiten von bis zu 15,5 Stunden Videowiedergabe sorgen. Quick-Charging läuft mit 23 Watt, wie schnell das Aufladen damit geht, verrät Microsoft aber nicht.

Preis & Verfügbarkeit

Wie bereits erwähnt, startet das Foldable zu einem Preis von 1.599 Euro. Gemeint ist dabei aber natürlich die Version mit 128 Gigabyte internem Speicher. Braucht Ihr mehr Speicherplatz müsst Ihr entweder 1.699 Euro für 256 Gigabyte oder 1.899 Euro für die Version mit 512 Gigabyte blechen. Damit sichert sich Microsoft den Platz für das teuerste Smartphone, das im September 2021 vorgestellt wurde – und stößt damit das iPhone 13 Pro Max mit 1 Terabyte für 1.829 Euro vom Thron.

Da der Verkauf erst ab dem 21. Oktober startet, müsst Ihr das Surface Duo 2 bis dahin vorbestellen. Sobald wir von Vertragsangeboten hören, findet Ihr diese auf unserer Übersichtsseite zum Microsoft Surface Duo 2!

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • ilias vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Gleiches Erlebnis bei meinem Surface Pro 4 erlebt. Nach 18 Monaten war der Akku defekt. MS sagte nur 12 Monate Garantie. Hatte es zum Glück über Amazon gekauft und über Gewährleistung den kompletten Kaufpreis erstattet bekommen. Habe mir dann ein Notebook mit Wartungsklappe gekauft. Nie wieder MS-Produkte die man nicht zerstörungsfrei reparieren kann.


  • Reginald Barclay vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ein interessanter Nachfolger für das MDA-Pro von der Telekom😜. Vorausgesetzt natürlich, man kann die Bildschirmtastatur auf das eine Display voll ausbreiten. Und man sollte natürlich auch einen der Schirme einzeln abschalten können, wenn man den gerade nicht braucht. Man müßte es auch angewinkelt auf den Tisch stellen können und auf jeder Seite individuellen Inhalt (Filme) sehen können. Mit zwei Kopfhöreranschlüssen selbstverständlich. Ansonsten ist das Teil ja wohl überflüssig und für den Preis eine Verarsche.


  • Jack Black vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    "wieder ohne faltbares Disple"

    1. Weil genau das eben das Konzept ist

    2. Weil faltbares Displays Mist sind.


  • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ich verstehe dieses Produkt ehrlich gesagt nicht und den Preis sogar noch weniger...
    Das Ding ist kein Foldable, bei dem man einen STARTPREIS von 1600€ noch irgendwie rechtfertigen kann. Es ist genau genommen ein stinknormaler 360° Laptop (in klein) mit einem zweiten Display, statt eben Tastatur.
    Entsprechend verstehe ich die Euphorie mancher (Foldable-Fans) nicht wirklich.


  • Olaf Gutrun vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Nie wieder. Habe beruflich ein Surface pro Laptop für 2000, akku ist platt und nicht zerstörungsfrei wechselbar! Nach zwei Jahren...



    So etwas gehört verboten, unglaublich.

    Und ein kleiner Regentropfen: Lief direkt ins Display, richtig miserabel...

    Und so viel Geld dafür fragen.


    • Benjamin Lucks
      • Admin
      • Staff
      vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Regentropfen? Gib doch zu, dass Du das Surface Pro auch mit in die Badewanne genommen hast beim Arbeiten! 😁


      • Olaf Gutrun vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        In der Badewanne arbeite ich mit dem Handy. 😃

        Nee echt ich stand eine Minute in ganz leichten Regen, lief sofort zwischen die Folien vom Display, so kacke ist das Ding verarbeitet.

        Und den Akku haben die echt so verbaut, das ein Wechsel nicht mehr möglich ist ohne den Rechner zu zerstören, finde ich echt unglaublich.

        Naja wird nun ein Thinkpad, die taugen wenigstens etwas.

        Viel Geld für ein miserabel verarbeitetes Gerät.

        Der Lade Magnetstecker taugt auch gleich Null und macht gerne Probleme.

        Naja aus diesem Grund werde ich Abstand nehmen von jeder Hardware wo Microsoft drauf steht.


    • Michael K. vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Das ist halt die Wegwerfgesellschaft. Hätte man den Akku tauschbar in einem dafür vorgesehenen Fach verbaut, hätte der Tausch vielleicht 20 bis 40 € für den Akku alleine gekostet. So kann man das gesamte Gerät im 50 bis 100 fachen (Neu-)Wert entsorgen.
      Wobei ich irgendwo gelesen habe, dass man den Akku doch tauschen kann, dann allerdings auch das Display ersetzen müsste. Das käme dann auf 299 € für das Display und 80 € für den Akku. Sehr viel Geld angesichts eines defekten Akkus, aber angesichts des Gerätepreises vielleicht doch lohnend.


    • Damian Sander vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Dafür gibt's ja jetzt die Laptops von "Framework", dort kannst du den Akku ganz einfach austauschen, genauso wie alles andere auch.


    • Reginald Barclay vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Mein Surface-Book 2 ist richtig angenehm und praktisch. Läuft richtig gut. Der Akku hingegen entlädt sich während 2 wöchigen Nichtgebrauchs fast vollständig. Das ist leider richtig ätzend.


      • A. K.
        • Mod
        vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Muss ein Windows Problem sein. Das gleiche habe ich bei mir auch beobachtet.


  • paganini vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Das hätten sie eigentlich als 1. Generation rausbringen sollen. Aber da vermutlich die Software nach wie vor nicht wirklich angepasst ist wird es auch ein Exot bleiben. Das Werbevideo sieht aber dennoch ganz gut aus. Testen würde ich es auf jeden Fall mal

    @nextpit
    Falls ihr jemanden sucht der euer Gerät testen will, einfach melden :P

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!