Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Moto G 5G Plus: Motorola stellt attraktives Mittelklasse-Handy vor

Moto G 5G Plus: Motorola stellt attraktives Mittelklasse-Handy vor

Wie bereits vermutet, hat Lenovo-Tochter Motorola heute ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt. Das Moto G 5G Plus kommt mit einigen üppigen Ausstattungsmerkmalen und 5G-Modem ab 350 Euro auf den Markt. 

Motorola hat ein erschwingliches 5G-Smartphone mit Mittel- bis Oberklasse-Ausstattung vorgestellt. Die vorab veröffentlichten Leak-Bilder wurden bestätigt. So kommt das Moto G 5G Plus mit Vierfach-Kamera auf der Rückseite und Doppel-Selfie-Kamera inklusive Ultra-Weitwinkel an der Front. 

Moto G 5G: Display mit 90 Hz 

Als Display verbaut Motorola ein 6,77 Zoll Full-HD+-Display mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz. Das Panel bietet zudem HDR-10-Unterstützung und kommt mit einem Seitenverhältnis von 21:9. Die Selfie-Kamera ist gleich doppelt vorhanden und als doppeltes Loch ins Display eingestanzt. Hier sitzen eine 8-Megapixel-Ultra-Weitwinkel-Kamera und ein 16-Megapixel-Hauptsensor. 

motorola moto g 5g plus display notches
6,77 Zoll: Deutlich erkennt man auf diesem Bild das Seitenverhältnis von 21:9. / © Motorola

Auf der Rückseite sehen wir vier Kamera-Linsen, wobei der Hauptsensor mit 48 Megapixeln auflöst. Dem stehen ebenfalls ein Ultra-Weitwinkel-Sensor sowie Tiefensensor und Makro-Objektiv zur Seite. Die Kamera-Spezifikationen in der Übersicht: 

  • 48 MP (ƒ/1,7, 1,6 µm @ 12 MP) | Quad-Pixel-Technologie
  • Makro-Vision | 5 MP (ƒ/2,2, 1,12 µm) | Naheinstellgrenze: 2 cm
  • Ultra-Weitwinkel | 8 MP (ƒ/2,2, 1,12 µm) | 118°-Ultra-Weitwinkel
  • Tiefenkamera | 2 MP (ƒ/2,2, 1,75 µm)

Besonders beeindruckend liest sich die Akku-Kapazität des Moto G 5G. Satte 5.000 mAh sollen für drei volle Tage Nutzung im 4G-Netz reichen. Wer schon in den Genuss von 5G kommt, und über einen entsprechenden Tarif verfügt, soll zwei volle Tage ohne Nachladen auskommen, wie Motorola betont. Das wird sich erst in einem Praxis-Test belegen lassen. 

Technische Daten: Moto G 5G Plus

  Moto G 5G Plus
Chipsatz Qualcomm Snapdragon 765 5G
Speicher 4 GB / 6 GB
Display 6,77 Zoll Full-HD+ LTPS mit 90 Hz Bildwiederholrate / 409 ppi
Akku 5.000 mAh (20 Watt Fast Charge)
Kamera

Vierfach-Kamera mit 48 Megapixel, Ultra-Weitwinkel-Sensor, Makro- und Tiefensensor

Abmessungen 168 x 74 x 9 mm / 207 Gramm
UVP 349 / 399 Euro

Snapdragon 765 und zwei Speichervarianten

Um dem Mittelklasse-Smartphone das Funken im 5G-Netz zu ermöglichen, verbaut Motorola den Snapdragon 765 nebst X52 Modem-RF. Motorola bietet außerdem zwei Versionen des Geräts an: 4 GB RAM / 64 GB Speicher und 6 GB RAM / 128 GB Speicher. 

motorola moto g 5g plus quad camera
Die Vierfach-Kamera auf der Rückseite des Moto G 5G Plus. / © Motorola

Softwareseitig wird das Moto G 5G mit Stock-Android-10 ausgeliefert und durch Motorolas My UX-Suite ergänzt, wie wir es von anderen Modellen der G-Serie bereits kennen. Zu weiteren Features zählen ein seitlicher Fingerabdrucksensor, NFC, eine 3,5-mm-Klinke und 20-Watt-Quick-Charge.

Das Moto G 5G Plus wird im August zu einer UVP von 349 Euro (4GB RAM / 64 GB Speicher) und 399 Euro (6GB RAM / 128 GB Speicher) in der Farbe Blau verfügbar sein.

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sieht für mich so aus, als ob Oneplus und Moto dem Mi 10 Lite 5G von Xiaomi hinterherlaufen. Die Rückkehr zu einem vernünftigen Gehäusematerial (weder Bruchglas noch Metallabschirmung) ist überfällig, sollte die Aussage von @Jens E. stimmen.

    Dennoch keine Gerät für mich, weil:
    - zu schmal - Lesen ist horizontal (viel scrollen) wie vertikal (abgeschnittene Menüpunkte bei mittlerer Schriftgröße) einfach unbequem aber mein Haupteinsatzzweck. Erstaunlich was drei Millimeter mehr Breite bringen, wie bei meinem Galaxy Note 10 Plus.
    - Fingerscanner nicht im/unter dem Display für beidhändige Nutzung
    - Kameralöcher nicht mittig, kann man aber mit leben


  • Kunststoff... und schon bin ich raus...


  • Toller Bericht, danke. 5G in der Mittelklasse sollte mittlerweile Standard werden. 4-fach Kamera ist mittlerweile nichts mehr erstaunliches zumal jeder jetzt mit so viel Linsen auf der Rückseite protzen tut.Ansonsten scheint es ein gutes Telefon zu sein, zu einem angenehmen Preis. Was aber stört ist das Displayformat. 21:9 geht mal absolut nicht genauso wie die 2 Löcher im Display🙈.Reicht doch auch eine Frontkamera.

    H G


  • Sehr schade,eigentlich ein tolles Gerät mit allem was ich mir so vorstelle. Ein fast schon überraschend guter SoC, ausreichend Speicher in der 399€ Variante, mehr Akku und dabei günstiger im Vergleich zum ähnlich ausgestattetem One Plus Nord. Leider aber mit dem unsäglichen, für mich nicht brauchbarem 21:9 Format. Wäre es z.B. ein 6,2 Zoll im 19:9 Vormat,meine Rückkehr zu einem Moto läge nahe...


  • 21:9 in einem Smartphone ist too much!


  •   36
    Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Pfui, 21:9


  • Wann kommen endlich wieder Smartphones mit einem Displayverhältnis von 16:9?
    Und nur eine Farbe? Ich find Blau ja sehr schön aber vielleicht nicht jeder. Ansonsten ist das wie ich finde ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.


  • Interessantes Gerät, aber was für ein Display wird verwendet? IPS, AMOLED? Dual-SIM? Den seitlichen Fingerabdruckscanner finde ich sehr gut, weil ich mit dem InDisplay bei meinem P30 überhaupt nicht zurecht komme. Ganz schön hoch mit 168 x 74 x 9 mm


  • Und da hieß es noch vor kurzem, dass 5G-Smartphone exorbitant sind/werden als Modelle mit herkömmlichem Modem bzw. Antenne.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!