Topthemen

Motorola Edge 40 Pro auch für uns offiziell: 165-Hz-Display und ein Snapdragon 8 Gen 2 für 900 Euro

motorola edge 40 pro 01
© Motorola

In anderen Sprachen lesen:

Die Lenovo-Tochter präsentiert uns heute das Motorola Edge 40 Pro mit überragenden technischen Daten zu einem vergleichsweise günstigen Preis unter 900 Euro. Das Flaggschiff war im vergangenen Jahr eines der ersten Android-Smartphones mit einem Snapdragon 8 Gen 2 und einem Display, welches eine Bildwiederholrate von 165 Hz unterstützt. Nun bedient das chinesische Unternehmen auch den internationalen Markt.

Motorola Edge 40 Pro auch in Deutschland offiziell

Das heute präsentierte Motorola Edge 40 Pro ist nahezu identisch mit dem im Dezember vergangenen Jahres im Heimatland China präsentierte Moto X40. Hierzulande macht der Hersteller es dem deutschen Kunden leicht und bietet das Flaggschiff-Smartphone ausschließlich mit 12 GB LPDDR5X RAM und nicht erweiterbaren 256 GB internen UFS-4.0-Programmspeicher an. Und das trotz verbauten Snapdragon 8 Gen 2 für "gerade" einmal  899,99 Euro. Ja, dafür muss eine Oma lange für Stricken! Aber angesichts eines Samsung Galaxy S23, das mit 256 GB 1.009 Euro kostet oder einem von Antoine getestetem Xiaomi 13 Pro, das mit identischer Speicherausstattung satte 1.299 Euro kostet, schon irgendwie ein Schnapper.

Dafür bietet das Motorola X40 Pro ein 6,67 Zoll großes Quad-Curved-pOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 px (FHD+). Nicht nur geschützt durch Corning Gorilla Glass Victus, sondern einer maximalen Bildwiederholrate – alle festhalten – von 165 Hz. Mir fällt auf Anhieb nicht einmal ein Spiel ein, was diese hohe Framerate unterstützt. Aber wie sagt Papa immer: besser haben als vermissen!

Doch hier ist noch nicht Schluss mit Superlativen: Da wäre auch noch eine 60-MP-Frontkamera mit einer Blende von f/2.2. Tatsächlich eine höhere Auflösung als die Triple-Haupt-Kamera auf der Rückseite. Okay, die Auflösung ist jetzt nicht das Maß der Dinge, sondern entscheidender ist hier die Größe des Bildsensors. Und der ist bei der 50-MP Hauptkamera des Edge 40 Pro 1/15 Zoll groß. Die Pixelgröße beträgt 1.0 μm und wird durch die "Quad Pixel"-Technologie noch auf 2.0 μm hochgepeitscht. Das bringt bei einer Blende von f/1.8  besonders gute Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen.

Motorola Edge 40 Pro
Motorola Edge 40 Pro mit Triple-Hauptkamera. / © Motorola

Eine Kamera – drei Brennweiten

Das wird im Grunde nur noch durch die 12-MP-Porträt-Kamera getoppt, welche eine Blende von f/1.6 und äquivalenten Brennweiten von 35, 50 und 85 mm bietet. Die Vervollständigung des Kamera-Trios wird durch die kombinierte 50-MP-Ultra-Weitwinkel- und Makro-Kamera erzielt – ebenfalls mit "Quad-Pixel" versehen (1.28 μm). Laut Motorola sind 8K-Videos mit 30 fps und 4K-Videos bis zu 60 fps möglich.

Das 161,2 x 74 x 8,6 mm große und 199 g schwere Motorola Edge 40 Pro besitzt eine IP68-Zertifizierung, welche das Flaggschiff gegen das Eindringen von Staub und Wasser schützt. Der 4.600 mAh starke und fest verbaute Akku lässt sich via USB-Type-C-Anschluss (Version 3.2) mit dem im Lieferumfang befindlichen 125-W-"TurboCharge"-Netzteil recht zügig aufladen. Wie schnell wird unser erstes Hands-on zeigen, an dem wir bereits arbeiten. Kabelloses Laden ist mit 15 W genauso wie "Wireless Reverse Charging" mit 5 W möglich.

Das Motorola Edge 40 Pro könnt Ihr ab sofort in den Farben Interstellar Black und Lunar Blue für besagte 899,99 Euro kaufen. Was das Moto-Flaggschiff-Smartphone sonst noch für Tricks ´drauf hat, Beispiel Stereo Sound mit Dolby Atmos Sound, verrate ich Euch nach meinem ersten Hands-on!

Motorola Edge 40 Pro in der Hand einer Frau
Das Motorola Edge 40 Pro kommt in Interstellar Black und Lunar Blue zu uns. / © Motorola

Gibt es etwas Bestimmtes, was ich mir mal direkt vor dem ausführlichen Testbericht anschauen soll? Dann wäre der Kommentarbereich jetzt der Ort für derartige Vorschläge. Sofern diese sich mit den Gesetzen der Natur und der Bundesrepublik Deutschland vereinbaren lassen, bin ich dabei!

Smart Rings: Die besten Modelle im Vergleich

  Redaktionstipp Premium-Tipp Komfort-Tipp Exklusiv für Frauen Fürs Schlaftracking
Produkt
Abbildung Oura Ring Heritage Product Image Oura Ring Horizon Product Image Ultrahuman Ring Air Product Image Movano Evie Ring Product Image Go2Sleep Ring Product Image
Preis (UVP)
  • ab 329 €
  • ab 399 €
  • ab $349
  • ab $269
  • ab $89
Angebot*
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot

 

Zu den Kommentaren (1)
Matthias Zellmer

Matthias Zellmer
Senior Editor

Mit dem Palm groß geworden und mit Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an Android OS bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (später GO2mobile), 2022 bei NextPit eine neue Heimat gefunden und freut sich nun auf Bestenlisten, News, Tests und Videos. Spezialagent für alles Kreative.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
1 Kommentar
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 4
    AndroidFan 06.04.2023 Link zum Kommentar

    Sehr interessant die technischen Daten. Bin gespannt wie die Kamera im Vergleich zum Xiaomi 14 Ultra abschneidet.

VG Wort Zählerpixel