Topthemen

Motorola Edge 40: Spezifikationen und Bilder geleakt

nextpit motorola edge 40 pro test 09
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Motorola hat kürzlich das Edge 40 Pro vorgestellt, welches wir auch vergangenen Monat ausführlich testen durften. Ähnlich wie beim letztjährigen Moto-Lineup sollte es hierzulande eine günstigere Variante in Form des Edge 40 geben. Wir müssen jedoch nicht auf die offizielle Ankündigung warten, da aufgrund durchgesickerter Werbebilder, erste Spezifikationen zu dem Semi-Flaggschiff bekannt sind.

Auch das Motorola Edge 40 ist bereits unterwegs

Aus den Marketingmaterialien, die der bekannte und als durchaus zuverlässig geltende Tippgeber "Even Blass" über seinen privaten Twitter-Account geteilt hat, geht hervor, dass das Äußere des Motorola Edge 40 dem bereits veröffentlichten Motorola Edge 40 Pro (Test)  sehr stark ähnelt. Ähnlichkeiten finden sich vor allem auf der Rückseite, wo das günstigere Smartphone einen quadratischen Kamerabuckel aufweist. Es verfügt über zwei rückwärtige Kameras anstelle eines Trios wie beim Pro-Modell. Es ist sehr wahrscheinlich, dass das Teleobjektiv weggelassen wird.

Hauptmerkmale und Spezifikationen des Motorola Edge 40

Auf der Vorderseite erkennen wir auf dem geleakten Bildmaterial das gebogene Display mit einer oben mittig positionierten Frontkamera (Punch Hole). Der Fingerabdrucksensor ist unter dem Bildschirm untergebracht. Das OLED-Panel hat laut den Angaben des Leakers ein Diagonale von 6,5 Zoll und eine maximale Bildwiederholfrequenz von 144 Hz. Damit ist es etwas kleiner als das 6,67 Zoll große Display des Motorolas Edge 40 Pro.

Motorola Edge 40
Geleaktes Bildmaterial zeigt das Motorola Edge 40 in rot. / © Twitter/u/Evleaks

Neben dem Dolby-Atmos-Schriftzug oben an der Seite gibt es auch Hinweise darauf, dass das Gerät wasserdicht ist. Es wird in den Farben Tiefrot, Schwarz, Blau und Grün erhältlich sein.

Gerüchten zufolge ist das Motorola Edge 40 eines der ersten Android-Geräte, das mit dem neuen MediaTek Dimensity 8020 ausgestattet sein wird. Das SoC (System on a Chip) bietet eine Leistung, die mit der von Snapdragon-Prozessoren der 7er-Serie vergleichbar ist. Er soll sogar mit früheren High-End-Chips wie dem Snapdragon 8 Gen 1 mithalten können. Ein 4.400 mAh starker Akku und eine 67-Watt-Schnellladefunktion sind ebenfalls mit von der Partie.

Motorola Edge 40
Das Motorola Edge 40 hat entgegen dem Motorola Edge 40 Pro nur zwei Kameras auf der Rückseite. / © Twitter/u/Evleaks

Erscheinungsdatum und Preis des Motorola Edge 40

Wann Motorola das Edge 40 auf den Markt bringen wird, ist noch nicht bekannt. Die aktuellen Leaks deuten jedoch darauf hin, dass eine Ankündigung kurz bevorstehen sollte. Auch zum Preis gibt es noch keine Angaben. Zum Vergleich: Der Vorgänger, das Motorola Edge 30 Neo (Test), kostete bei seinem Verkaufsstart knapp 400 Euro. Wir sollten uns bei dem Motorola Edge 40 auf einen ähnlichen Preis einrichten.

Was meint Ihr, wie viel sollte Motorola für das Edge 40 verlangen, damit es ein überzeugendes Android-Smartphone wird? Teilt uns gern in den Kommentaren Eure Vermutungen mit.

Die besten Smartphones unter 300 Euro

  Die Wahl der Redaktion Alternative Beste Kamera unter 300 € Bestes Design Beste Software-Unterstützung
Produkt
Bild Motorola Edge 40 Product Image Xiaomi Poco X5 Pro 5G Product Image Xiaomi Redmi Note 13 5G Product Image Honor 70 Product Image Samsung Galaxy A34 Product Image
Bewertung
Test: Motorola Edge 40
Test: Xiaomi Poco X5 Pro 5G
Test: Xiaomi Redmi Note 13 5G
Test: Honor 70
Test: Samsung Galaxy A34
Preisvergleich
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (0)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel