NextPit

Neuer Amazon Kindle: Besseres Display, mehr Speicher und mehr Akku

Amazon Kindle all new e reader 2022
© Amazon

Amazon aktualisiert endlich seinen Kindle E-Reader in der Basisversion. Das Design bleibt unverändert, aber technisch rüstet Amazon deutlich auf!

  • Amazons neuer Kindle E-Reader bekommt mehr Speicherplatz und ein schärferes Display.
  • Die Preise für den Kindle 2022 beginnen bei knapp 100 Euro für die werbeunterstützte Variante.
  • Außerdem wurde der Kindle Kids E-Reader für 120 Euro neu aufgelegt.

Kleiner Kindle, funktionell ganz groß

Auf der Vorderseite des Kindle E-Readers 2022 befindet sich dasselbe 6-Zoll-Display mit 16 Graustufen, Dunkelmodus und einstellbarer Helligkeit, wie wir es bereits vom Vorgänger kennen. Laut Amazon ist es jetzt jedoch drastisch schärfer, d. h. mit 3 x mehr Pixeln im Vergleich zum älteren Modell. Die Pixeldichte beträgt 300 ppi, vorher waren es lediglich 167 ppi.

Im Gegensatz zum Kindle Paperwhite (Signature Edition) hat der reguläre Kindle immer noch kein bündiges Frontdesign und ist nicht wasserdicht. Stattdessen behält der Reader die kompakte und leichte Form seines Vorgängers bei. Amazon gibt außerdem an, dass der neueste E-Reader zu 90 Prozent aus recyceltem Magnesium hergestellt ist.

Die Kindle-Kids-Edition neben Kinderzeichnungen
Amazon Kindle Kids Edition kommt mit kostenlosem Kids+-Zugang. / © Amazon

Der neue Kindle hält bis zu sechs Wochen durch, bevor er wieder aufgeladen werden muss – deutlich länger als beim Vorgänger. Apropos aufladen: Amazon hat den klobigen Micro-USB-Anschluss zugunsten des schnelleren und reversiblen USB-C-Anschlusses abgeschafft. Zusätzlich zur verbesserten Akkulaufzeit ist der interne Speicher des neuen E-Readers ebenfalls größer und verfügt nun über 16 GB.

Preise für den neuen Kindle und die Kindle Kids Edition

Den Kindle (2022) mit Sperrbildschirm-Werbung könnt Ihr ab 99,99 Euro in den Farben Schwarz oder Denim-Blau erhalten. Ihr könnt das Gerät jetzt schon vorbestellen, allerdings gibt es das Gerät dann erst am 12. Oktober. Ohne Werbung wird ein Zehner mehr fällig. Außerdem hat Amazon auch seinen neu aufgelegten "Kindle Kids Edition"-E-Reader für 120 Euro vorgestellt. Er hat das gleiche Innenleben wie der normale Kindle, kommt aber mit spezieller Hülle, einer zweijährigen Garantie und einem kostenlosen Amazon Kids+ Zugang für ein Jahr. Danach zahlt Ihr für das Abo fünf Euro monatlich.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tenten vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Mir wäre lieber, Amazon würde sich mal mehr um ihre Software kümmern. Der Funktionsumfang der Kindle Apps ist seit Jahren sehr bescheiden und Updates kommen sehr selten, was vor allem immer dann bedauerlich ist, wenn etwas nicht funktioniert. Aktuell machen einige Comics auf dem Ipad Probleme, aber Amazon vertröstet nur, es passiert aber nichts. Auch der Verlag ignoriert das Problem. Leider symptomatisch für den Umgang hierzulande mit dem Thema eBook.