NextPit

Realme C11 2021 kommt nach Deutschland: 5.000 mAh für schlappe 109 Euro

Realme C11 2021 kommt nach Deutschland: 5.000 mAh für schlappe 109 Euro

Das Realme C11 2021 kostet nur 109 Euro und bietet einen Akku mit 5.000 Milliamperestunden. Mit einer Standby-Zeit von 43 Tagen klingt das Handy nach einem interessanten Dauerläufer. Darüber hinaus gibt's eine Achtkern-CPU und ein 6,5-Zoll-Display. Für NextPit stelle ich Euch das Handy kurz vor.

Nicht jedes Smartphone muss knapp 1.000 Euro kosten und täglich in der Hosentasche mitgetragen werden. Zweit-Smartphones oder Handys für Wenignutzer gibt es in der Preisklasse unter 100 oder 200 Euro viele. Und mit dem C11 in der 2021er-Version hat Realme jüngst einen spannenden Kandidaten vorgestellt. Denn für nur 109 Euro gibt es hier einen Akku mit 5.000 Milliamperestunden.

Realme c11 2021 nextpit 02
Das Realme C11 2021 gibt's in zwei Farbvarianten. / © Realme

Damit soll das Handy laut Herstellerangaben 43 Tage im Standby durchhalten. Eine Angabe, die im Alltag natürlich nicht viel weiter hilft – es sei denn, Ihr wollt das C11 2021 als Notfalltelefon einsetzen. Seid Ihr an günstigen Handys für die tägliche Nutzung interessiert, hat sich Realme aber laut Pressemitteilung auch etwas einfallen lassen.

Fokus auf Akku, Rest nur in Ordnung

Im Realme C11 gibt es einen Ultra-Energiespar-Modus, bei dem Ihr den Zugriff auf sechs essentielle Apps einschränken könnt. Hinzu kommt ein App-Quick-Freeze, wodurch Realme die Akkubelastung von Anwendungen im Hintergrund einschränken möchte. Der Hersteller verzichtet zudem auf ein Display mit hoher Bildwiederholrate. Stattdessen gibt es ein 6,5 Zoll großes LC-Display mit 60 Hertz und einem Bildschirm-zu-Gehäuse-Verhältnis von 89,5 Prozent.

Realme c11 2021 nextpit 03
Dieses Bild wurde laut Realme mit der 8-Megapixel-Rückseitenkamera aufgenommen. / © Realme

Als Prozessor kommt ein Unisoc SC9863A zum Einsatz, samt unspektakulärer Achtkern-CPU, die maximal mit 1,6 Gigahertz getaktet ist. Das SoC arbeitet mit 32 Gigabyte internem Speicher und 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. Das geht angesichts der geringen UVP in Ordnung. Als weiteren Abstrich müsst Ihr mit einer 8-Megapixel-Kamera und einer 5-Megapixel Selfie-Kamera Vorlieb nehmen. Auf NFC und 5G müsst Ihr gänzlich verzichten, stattdessen gibt es einen 3,5-Millimeter-Kopfhöreranschluss, Dual-SIM, Bluetooth 4.2 und leider einen Micro-USB-Anschluss.

Verfügbarkeit ab sofort

Wollt Ihr beim Realme C11 2021 zuschlagen, findet Ihr das Smartphone bereits in den Filialen von Saturn und MediaMarkt. Alternativ könnt Ihr auch dem nachfolgenden Link folgen und das Handy online bestellen:

Meiner Meinung nach lohnt sich hier aber das Warten! Denn wenn der Preis des Realme C11 2021 noch weiter fällt, habt Ihr ein ziemlich interessantes Billig-Smartphone. Außerdem schlug sich das Realme C11 in meinem Test aus dem vergangenen Jahr echt wacker! Wie ist Eure Meinung zum C11 2021? Spannend als Zweit-Smartphone oder greift Ihr da lieber auf Gebrauchtmodelle zurück?

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Babb vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Mein 1. (vorschneller?) Gedanke beim Lesen des Artikels: wäre super für Tagesausflüge & Routing via Fahrrad und dazu noch relativ günstig (mini-Navi).
    Hier wäre - zur schnellen Verarbeitung der Daten (inkl. Abweichungen) - ein Arbeitsspeicher von 4 MB sinnvoller gewesen.

    Die anderen Specs wären für einfache/normale Dinge (WA, Telefonieren, E-Mail-Abruf, Schnappschüsse, Mini-Spiele etc.) doch ausreichend.

    Für mich dennoch nichts, da ich noch (neben vielen anderen Smartphones) ein Note 3 für solche Fälle mein Eigen nenne.
    Für dieses muss ich mich mal um ein ROM mit (ab) Android 9 kundig machen ( schon 4 Jahre kein ROM mehr "gekocht"), da einige Dinge - aufgrund der Android-Version (= Voraussetzung des Anbieters) nicht mehr upgradebar sind.


  • Radler61 vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Das taugt wohl wirklich nur als Notfallhandy, zum Beispiel auf Reisen um hier nicht ständig von Steckdosen abhängig zu sein. Ansonsten wohl eher nicht auf dem üblichen Level.


  • Johann Adam vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    MediaMarkt gibt den Arbeitsspeicher mit 4GB an für die 109 €.


    • Phonator51 vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Laut technischem Datenblatt wird 2GB angegeben, auch bei anderen Anbietern wird das C11 mit 2GB RAM angegeben.
      Die Onlineseitenpflege von Media ist grottig.


  • Olaf Gutrun vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Produzierter Müll der die Umwelt belastet. Letzte Tage noch ein p30pro in der Hand gehabt mit Android 9, aus der selben Zeit ein s10 bekommt bald Android 12.

    Ich halte allgemein nichts von Entry Phones, spätestens nach 12 Monaten ruckeln die nur noch rum und sehr mehr oder weniger unbrauchbar.

    Sehe das ganz gut an den Entry Samsungs bei uns auf der Arbeit, mein Kollege hat damit seine Autoscheibe kaputt geworfen, mehr muss ich nicht sagen. 😅


  • Phonator51 vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Auch wenn es als Zweitgerät oder Smartphone für Wenignutzer toll sein mag, kommt mir da doch der Gedanke, unter welchen umständen an die Ressourcen gekommen wird und was die Mitarbeiter dort noch verdienen. 😧 (Ich weiß, läuft bei großen Herstellern auch so ähnlich)

    Wenn die UVP schon bei 109€ liegt und der Straßenpreis dann irgendwann bei 80-90€ liegt, dann ist die Marge ja quasi null.

    Man sieht ja bei dem Fairphone wieviel es kostet wenn fair hergestellt wird und das trotz schlechter Ausstattung.


    • Radler61 vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Ich wette, dass der Gesamt-Ausstoß bei Fairphone weit unter dem bei Realme liegt. Das erklärt betimmt einen Teil des Preisunterschiedes.


  • paganini vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    So ein Gerät reicht sicher 80% der Leute die ein Smartphone suchen. Kamerabilder sind vermutlich ok, es geht whatsapp und man kann Candy Crush spielen, das reicht denen ja ;-)


    • Olaf Gutrun vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Mein Berufliches A40 hatte ich 10 Minuten an und seid dem liegt es in einer Schublade, selbst ein altes s6 macht das Ding platt.

      Alles ist träge, alles dauert lange. Schönes Gehäuse u.s.w in meinen Augen aber unbrauchbar und produzierter Müll, sowas gehört verboten und hat mit Nachhaltigkeit nichts zu tun.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!