NextPit

Samsung einfallslos? S23 Ultra könnte unaufregendes Design-Update erhalten

NextPit Samsung Galaxy S22 Ultra Camera
© NextPit

Samsung soll beim Design seiner neuen S23-Serie recht einfallslos vorgehen. Demnach orientiert sich das Unternehmen am subtilen Ansatz Apples, die mit Design-Änderungen an ihrer iPhone-Serie ebenfalls vorsichtig sind. Insbesondere das Ultra-Modell soll im nächsten Frühjahr aber technisch aufgewertet werden.

  • Design des Galaxy S23 Ultra könnte gegenüber Vorgängermodell unverändert sein.
  • Angeblich soll das Gerät etwas flachere Seiten bekommen.
  • Samsung wird seine S23-Serie voraussichtlich im Januar 2023 vorstellen.

Es gibt zwei Gerüchte zur kommenden S23-Ultra-Variante, die von dem stets zuverlässigen Leaker IceUniverse auf Twitter geteilt wurden. Erstens bestätigt er, dass die Rückseite des S23 Ultra unverändert zum flachen und symmetrischen Design des Galaxy S22 Ultra sein wird. Demnach sollen wir dieselbe Anordnung der Kameramodule auf dem gebogenen Glas auf der Vorder- und Rückseite sehen. Es wird jedoch nicht erwähnt, wie der unbenannte 200-MP-Sensor positioniert sein wird, falls Samsung sein Flaggschiff tatsächlich mit einem derart großen Sensor ausstatten sollte.

Die Quelle fügt außerdem hinzu, dass Samsungs abgerundete Seiten mit flacheren Schrägen leicht verändert werden könnten. Diese Abwandlung wird deutlicher, wenn man das Gerät von oben oder unten betrachtet und wenn man es in der Hand hält. Der Unterschied wurde in einer grafischen Präsentation dargestellt, obwohl die Dicke und die Gesamtabmessungen beim tatsächlichen Gerät anders ausfallen könnten.

Galaxy S23 Ultra und S22 Ultra im schematischen Größenvergleich.
Das Galaxy S23 könnte eine etwas flachere Seite mit weniger Schrägen haben / © Twitter/u/IceUniverse

Zusätzlich zu den Designdetails sind bereits einige wichtige Daten zum S23 Ultra aufgetaucht. Neben dem riesigen 200-MP-Sensor für das Ultra wird erwartet, dass die gesamte Galaxy S23-Reihe von Qualcomms Snapdragon 8 Gen 2-Prozessor angetrieben wird, was die Option eines Exynos-Chipsatzes weiter ausschließt.

Wie fändet Ihr ein derart unspannendes Upgrade für Samsungs Galaxy-S22-Serie? Gefällt Euch das Design oder wünscht Ihr Euch Änderungen?

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 1 Monat

    Das hat nichts mit "einfallslos" zu tun, sondern man hat offensichtlich bei Samsung endlich gemerkt, dass es sinnlos ist, jedes Jahr aufs Neue irgendwas zu ändern, nur um - sorry - Idioten (vor allem Tech-YouTuber und etwaige Presse)) zu suggerieren, dass es ach so große Neuerungen gibt.

    Gibt echt wichtigeres, als jedes Jahr auf Krampf irgendwas am Design zu ändern. Zudem entwickelt sich der Markt eh längst in die Richtung, dass die Leute Geräte länger nutzen und bei weitem nicht jedes Jahr das neuste kaufen. Da macht ein konstantes, wiedererkennbares Design deutlich mehr Sinn - das beweist Apple immer wieder. Man erkennt selbst heute noch auf jedem Bild so ziemlich immer sofort, wenn es ein iPhone ist. Und dort kommt Samsung jetzt auch hin, während viele chinesische Hersteller nur Durcheinander ohne jeden Wiedererkennungswert auf dem Markt schmeißen.

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Marvin K. vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Muss auch nicht, ich find das Design des S22 Ultra mega gut. Das S23 wird dann mit ca 99%iger Wahrscheinlichkeit mein S10 ablösen, wenn Samsung wirklich nur noch den Snapdragon weltweit verbaut.


  • Conjo Man vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ein Samsung Smartfone mit 3,5 Klinke, USB C Anschluss, Wechselakku, SD Kartenerweiterung + 2. SIM Karte nutzbar, kompakte Maße in der Länge bis max 16 cm, unauffälliges gutes Kamera Setup mit 5(!)MP Makro Kamera, Pop Up Frontkamera, AMOLed Screen, Stereo Speaker, Keramik Rückseite, Metallrahmen,

    Danke Samsung


    • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Du bist glaube ich der erste Mensch, der wirklich nach einer dedizierten Makrokamera fragt... wozu bitte? Auch mit 5MP sind diese Sensoren purer Abfall. Der Ultraweitwinkel dafür zu nutzen (wie Samsung es beim Ultra macht) ist hundert mal intelligenter...

      Und Pop-Up Kameras haben eigentlich auch nur Nachteile.
      Und vor allem hättest du mit Pop-Up-Kamera, kompakten Maßen, SD UND 2 SIMKarten, Wechselakku etc. am Ende wahrscheinlich 2500 mAh und das Ding hält kaum von Zwölf bis Mittag.

      Und wie stellst du dir eigentlich Wechselakku zusammen mit einer Keramikrückseite vor? 😅 Keramik bricht wahnsinnig schnell.


    • Franz Hartmann vor 1 Monat Link zum Kommentar

      @Conjo
      In einem guten Kamerasetup hat eine 5 MP Kamera nichts zu suchen, die sind nämlich alles andere als gut.


  • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Wäre doch nix Neues, Samsung ist schon seit Jahren ziemlich einfallslos.

    H G


    • Tobias G. vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Was erwartest du denn von einem Design? Hast du Beispiele für einfallsreiche Designänderungen anderer Hersteller, die nicht gerade in einer Nische verschwinden?

      Tim


    • Franz Hartmann vor 1 Monat Link zum Kommentar

      @Gianluca
      Das stimmt doch garnicht.


  • Olaf Gutrun vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Das Designkonzept vom s22 Ultra ursprünglich vom Note 20 Ultra ist nunmal auch gut.

    Der Armor Rahmen ist in meinen Augen ein gutes konzept und gerade die Seiten fühlen sich schön an. Alles in allem hat man schon ein ziemlich einzigartiges Gerätedesign, der Spen und das Display ohne gerundeter Ecken findet man soweit auch nirgens. Das Kameradesign ist ideal für Schutzhüllen und Folien / Vinyls

    Außerdem handelt es sich hier um ein typisches Note Design was schon viele Jahre sehr ähnlich blieb, wäre gerade unlogisch das alles über den Haufen geworfen wird.


  • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Das hat nichts mit "einfallslos" zu tun, sondern man hat offensichtlich bei Samsung endlich gemerkt, dass es sinnlos ist, jedes Jahr aufs Neue irgendwas zu ändern, nur um - sorry - Idioten (vor allem Tech-YouTuber und etwaige Presse)) zu suggerieren, dass es ach so große Neuerungen gibt.

    Gibt echt wichtigeres, als jedes Jahr auf Krampf irgendwas am Design zu ändern. Zudem entwickelt sich der Markt eh längst in die Richtung, dass die Leute Geräte länger nutzen und bei weitem nicht jedes Jahr das neuste kaufen. Da macht ein konstantes, wiedererkennbares Design deutlich mehr Sinn - das beweist Apple immer wieder. Man erkennt selbst heute noch auf jedem Bild so ziemlich immer sofort, wenn es ein iPhone ist. Und dort kommt Samsung jetzt auch hin, während viele chinesische Hersteller nur Durcheinander ohne jeden Wiedererkennungswert auf dem Markt schmeißen.


    • Tobias G. vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Sehe ich auch so. Wiedererkennung spielt mittlerweile oft nur begrenzt eine Rolle. Frühere Samsung-Phones konnte man jedoch auch gut am "eierigen" Auftreten erkennen, finde ich :D

      Die einzige Konstante, die man immer wieder trifft: "Es ist um 0,005mm schmaler als das Vorjahresmodell, juhu". Gähn...


      • Franz Hartmann vor 1 Monat Link zum Kommentar

        @Tobias G.
        Welches eierige Auftreten?


      • Tobias G. vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Die Form war unten und oben und an den Ecken eben leicht, aber ziemlich markant, abgerundet, vor allem bei den günstigeren Modellreihen, aber auch bei der früheren S-Reihe.


    • T. P. vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Was soll man auch immer tolles, innovatives schönreden. Im Prinzip ist es dasselbe Gerät mit mehr Leistung, dünner, randloser, und noch 5 Kameras mehr^^... Wie eben seit 3 Jahren. Was sollen die Dinger denn noch alles können? Phaser aus Star Trek wären vielleicht ganz brauchbar^^


      • René H. vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ein Smartphone auf Waffenschein? Auch nicht schlecht. 😁


    • René H. vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Du sagst es. Design ist nicht alles, die Funktion zählt.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!