Topthemen

So funktioniert Video Boost auf dem Google Pixel 8 Pro

nextpit Google Pixel 8 Pro Camera
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Besitzer eines Google Pixel 8 Pro haben die Tage besonderen Grund zur Freude: Mountain View verteilt sein beliebtes Pixel Feature Drop zum letzten Mal in diesem Jahr. Dabei unter anderem die neue Funktion Video Boost, mit dem Eure Videos mithilfe von KI nachträglich mehr Farbe, eine Bild-Stabilisierung, bessere Körnung und optimierte Beleuchtung erhalten. Video Boost kann auch bei Nachtaufnahmen mithilfe von Night Sight das bewegte Bildmaterial verbessern. Wir zeigen Euch in diesem How-to, wo Ihr das Feature findet, aktiviert und in Zukunft effektiv nutzen könnt.

Google Pixel 8 Pro: Feature Drop mit Video Boost

Okay, zugegeben: Diesmal hat uns Google ganz schön warten lassen. Gerade im Zusammenhang mit der neuen künstlichen Intelligenz Gemini, schien Europa den Feature Drop als allerletztes zu erhalten. Dieses Wochenende war es nun auch auf dem Google Pixel 8 Pro (Test) in der nextpit-Redaktion so weit und der Dezember-Drops wurde gelutscht. Mit dabei auch Video Boost, dass Euch auf Euer Google Pixel 8 Pro die nachträgliche Funktion liefert.

Screenshot des Video Boost aus dem Pixel Feature Drop
Hurra, der Pixel Feature Drop hat auch unser Google Pixel 8 Pro erreicht! / © nextpit

Was kann der Video Boost auf dem Pixel 8 Pro?

Ihr kennt die überragenden Foto-Qualitäten der Pixel-Phones welche auf der neuesten Generation nicht zuletzt aufgrund des Tensor-Prozessors und der KI zustande kommen? Nun, Video Boost funktioniert ähnlich – sprich, Ihr bekommt eine Bearbeitung im Hinblick auf Farbintensität, Bildstabilisierung, der Bilddynamik und der Beleuchtung.

Screenshot des Video Boost aus dem Pixel Feature Drop
Video Boost funktioniert wie die Foto-KI, braucht aber zum Berechnen die Google Cloud! / © nextpit

Wie funktioniert Video Boost?

Aber aufgrund der großen Datenmenge nicht auf Eurem Pixel-Phone, sondern auf dem Server von Google. Mit dieser Tatsache müsst Ihr einige Umstände in Kauf nehmen: 

  1. Ihr müsst die Google Backup-Funktion für Bilder und Videos im Kontext eines Google-Accounts aktivieren
  2. Ihr könnt nur Videos in 4K und 30 fps aufnehmen
  3. Video Boost arbeitet ausschließlich mit der Hauptkamera (keine Front-, Ultraweitwinkel- oder Telezoom-Kamera)
  4. das Video-Boost-Ergebnis ist nicht unmittelbar verfügbar (vier Stunden sollten eingeplant werden).

Wenn Ihr also nun gleich Euer erstes Video-Boost-Video aufnehmt, erhaltet Ihr am Ende zwei Videos auf Eurem Pixel-Phone. Das Erste, welches sozusagen als schnelles Ergebnis zum Teilen dienen soll, in 1080p – und das Zweite, das in der Cloud bearbeitete Video in 4K 30 fps.

Screenshot des Video Boost aus dem Pixel Feature Drop
Videos im Boost werden "nur" mit 4K 30 fps anstelle 60 fps aufgenommen. Auf der Festplatte verbleibt zum schnellen Teilen ein 1080p-Video. / © nextpit

So aktiviert Ihr Video Boost auf dem Google Pixel 8 Pro

  • Geht in die Pixel-Kamera-Anwendung
  • schaltet unten in der Mitte von Foto auf Video
  • öffnet die Video-Einstellungen (unten links oder im Sucher nach oben wischen)
  • schaltet Video Boost ein, der nur nach dem Dezember-Update verfügbar ist
Screenshot des Video Boost aus dem Pixel Feature Drop
Der Video Boost wird in den Video-Einstellungen eingeschaltet. / © nextpit

Falls Ihr speziell den Night-Sight-Mode bei Videos sucht, so wie er bei den Fotos existent ist, dann muss ich Euch enttäuschen – es gibt keinen dedizierten Button. Night Sight wird beim Berechnen mit der KI in der Cloud verwendet. 

Das Google Pixel 8 Pro erhält den Pixel Feature Drop für den Monat Dezember 2023
Googles Video Boost vor und nach der KI-Bearbeitung. / © nextpit

Was haltet Ihr von den KI-Ergebnissen im Video-Boost-Modus? Ihr solltet definitiv Eure Ansprüche ein wenig herunterschrauben. Im direkten Vergleich erkennt man die Unterschiede – diese müssen aber nicht immer zwingend besser sein!

Schreibt uns gern Eure Meinung zum Google-Video-Boost unten in die Kommentare. Ich bin schon auf Eure Meinung gespannt.

Die besten Smartphones unter 300 Euro

Zu den Kommentaren (0)
Matthias "MaTT" Zellmer

Matthias "MaTT" Zellmer
Senior Editor

Mit dem Palm groß geworden und mit Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an Android OS bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (später GO2mobile), 2022 bei NextPit eine neue Heimat gefunden und freut sich nun auf Bestenlisten, News, Tests und Videos. Spezialagent für alles Kreative.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel