Xiaomis Gegenangriff: Präsentation des Mi 11 endlich mit Datum

Xiaomis Gegenangriff: Präsentation des Mi 11 endlich mit Datum

Endlich könnt Ihr Euch die Präsentation des Xiaomi Mi 11 rot im Kalender anstreichen. Denn der Hersteller hat die Keynote seines neuen Flaggschiffs endlich mit einem Datum versehen. Dann wird sich endlich klären, zu welchem Preis das erste Handy mit Snapdragon 888 in Europa erscheinen wird.

Nachdem Xiaomi das Mi 11 schon im Dezember in China vorgestellt hat, ist nun auch das Datum für die europäische Produktpräsentation offiziell. Wie Xiaomi auf seinen europäischen Twitter-Kanälen verrät, findet die Veranstaltung unter dem Motto "Spotlight On" am 8. Februar um 13 Uhr deutscher Zeit statt. Dabei soll es vor allem Features für Cineasten geben.

Xiaomi Mi 11
Das Xiaomi Mi 11 wird am 8. Februar vorgestellt! / © Xiaomi

Da es sich bei Xiaomis Produktvorstellung um das Mi 11 handeln wird, können wir also schon einmal einen Blick nach China werfen, um zu erahnen, was der Hersteller damit meint. Wie Antoine im Dezember schrieb, wird das Mi 11 über eine 108-Megapixel-Hauptkamera, eine 13-Megapixel-Ultraweitwinkelkamera und eine 5-Megapixel-Makrokamera verfügen. Das ist erst einmal nichts besonderes – im Galaxy S21 Ultra beispielsweise gibt es auch eine Hauptkamera mit einer derart hohen Auflösung.

Display oder Bildprozessor?

Allerdings wird das Xiaomi-Smartphone über das neue Snapdragon 888-SoC von Qualcomm verfügen, dessen Triple-ISP neue Möglichkeiten bei der Videoaufnahme bietet. Das chinesische Mi 11 bietet beispielsweise 8K-Videos in 24 oder 30 Bildern pro Sekunde an. Spannender wäre allerdings fast das neue HDR-Stacking, das der SD 888 theoretisch auch bei Videos ermöglicht. Cinema-Kameras zeichnen sich in der Regel durch einen sehr hohen Dynamikbereich auf, was die Anspielung Xiaomis erklären könnte.

Was meint Xiaomi mit Cineasten?
Ergebnisse anzeigen

Falls Xiaomi mit "Cineasten" aber eher die Menschen vor dem Bildschirm und nicht hinter der Kamera meint, bezieht sich die Pressemitteilung womöglich auf das 120-Hertz-QHD+-AMOLED-Display. Mit diesem zieht der Hersteller zumindest in Auflösung und Bildwiederholrate mit dem Galaxy S21 Ultra nach. Mit Blick auf das Samsung-Flaggschiff wird am 8. Februar aber auch der Preis sehr spannend sein. Denn während das Samsung-Flaggschiff hierzulande knapp 1.249€ kostet, liegt der umgerechnete Preis des Mi 11 in der Basis-Version bei knapp 500 Euro. Wie hoch der Zuschlag für die Lokalisierung und die hiesigen Steuern sind, erfahren wir endlich am 8. Februar.

Neueste Artikel

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tenten vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Ich glaube kaum, dass ein Cineast sich irgendwas auf einem winzigen Smartphonebildschirm ansehen wird. Nicht mal die Massenware von Netflix.


  • Gianluca Di Maggio vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ich finde das Design ja eigentlich echt gut aber die an allen Ecken abgerundeten Ecken stören mich extrem. Das ist so ungleichmäßig durch die verschiedenen Maße der Ränder dass es ganz gewaltig ins Auge fällt. Sehr schade. Denn abgesehen davon finde ich das Design gelungen, deutlich besser als alles andere auf dem Markt und Welten vor den scheußlichen S21 Designs.


  • Mic vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Das Mi11 wurde auf Chinahandys.net getestet.


  • Conjo Man vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Das Mi11 und sein 888er werden unter Last (Benchmark Stresstest) so heiß, dass die Taktung gedrosselt wird...erinnert mich an den 810er seinerzeit


    • Uwe vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Was heißt denn "unter Last"? Wenn mehrerer Benchmarks hintereinander laufen...
      Macht man ja auch ständig! Hier wird wieder eine Sau durchs Dorf getrieben. Selbst bei grafisch aufwendigen Spielen, wird das Ding nicht heiß. So what?!

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!