NextPit

Bespoke Edition: Galaxy Z Flip 3 bekommt 49 neue Farben

Bespoke Edition: Galaxy Z Flip 3 bekommt 49 neue Farben

Das Samsung Galaxy Z Flip 3 und die Galaxy Watch 4 bekommen eine Bespoke Edition mit zahlreichen Möglichkeiten zur Individualisierung. Beim Foldable beispielsweise habt Ihr die Wahl aus jeweils fünf verschiedenen Farben für Front und Rückseite. Außerdem lässt sich die Scharnier-Farbe festlegen.


  • Samsung Galaxy Z Flip 3 Bespoke Edition erlaubt Anpassen von Vorder- und Rückseite sowie Scharnier 
  • Galaxy Watch 4 (Classic) bekommt ebenfalls einen Konfigurator mit Armbändern und mehr
  • Los geht's bei 1149 Euro für die 256-GB-Version über Samsung.com

Bei Android 12 steht mit Material You die Individualisierbarkeit im Vordergrund. Bislang färbt das nur wenig auf Samsungs OneUI 4.0 ab – die neue Android-Oberfläche zumindest in der Beta kaum neue Möglichkeiten zur Anpassung. Dafür setzt Samsung bei seinen Smartphones und Wearables künftig auf einen Konfigurator, der flüchtig an den Moto Maker erinnert.

Ihr könnt im Bespoke-Konfigurator beim Galaxy Z Flip 3 Bespoke Edition für Rahmen sowie Vorder- und Rückseite aus zwei beziehungsweise fünf verschiedenen Tönen wählen. Wer in Stochastik aufgepasst hat, kommt auf 49 verschiedene mögliche Kombinationen.

Screenshot 2021 10 20 at 16.08.49
Diese fünf Farben stehen für Front und Rückseite des Galaxy Z Flip 3 zur Auswahl. / © Samsung

Wer irgendwann mal feststellt, dass die Farbkombination ein Griff ins Klo war, kann die Cover auch nachträglich wechseln lassen – kostenpflichtig, versteht sich. Apropos kostenpflichtig: Die Bespoke Edition des Galaxy Z Flip 3 kostet 50 Euro mehr als das Standardmodell.

Für die Galaxy Watch 4 gibt es im sogenannten Bespoke Studio ebenfalls die Möglichkeit, farblich passende Armbänder und mehr auszuwählen. Per Software-Update sollen hier außerdem weitere Anpassungsmöglichkeiten ans Handgelenk kommen.

Screenshot 2021 10 20 at 16.16.17
Na, wer kennt Ihn noch den Moto Maker? Samsungs Bespoke Studio beamt mich zurück in die Vergangenheit. / © Samsung

Die Bespoke Editions für die Galaxy Watch 4 und das Galaxy Z Flip 3 sind ab sofort über die Samsung.com-Webseite verfügbar. Fans von Kitsuné sollten ebenfalls ein Auge auf die Webseite haben: Samsung hat nämlich speziell designte Galaxy Buds 2 und Armbänder für die Watch 4 versprochen.

 
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf Gutrun vor 1 Monat Link zum Kommentar

    "Bislang färbt das nur wenig auf Samsungs OneUI 4.0 ab – die neue Android-Oberfläche zumindest in der Beta kaum neue Möglichkeiten zur Anpassung."


    Öm den Satz verstehe ich nich, Samsung bietet doch wohl mit abstand die meisten Individualisiermöglichkeiten mit one ui, gerade viele neue Android 12 optionen waren doch schon lange in one ui enthalten.


  • Christoph B. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ok, und für so was veranstaltet man ein unpacked Event? Ein wenig übertrieben, wenn ihr mich fragt.


  • Karsten vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Transparent wäre geil


  • Laazaruslong vor 1 Monat Link zum Kommentar

    'Los geht's bei 1149 Euro für die 256-GB-Version über Samsung.com"

    🤣🤣🤣 Unglaublich...
    ... und die Narren werden kaufen. 🤐


    • HEB vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Unglaublich, alles ist teuer geworden. Von mir aus könnte es auch 3000€ kosten oder 300 ich würde es nicht kaufen. Viel wichtiger als aller Nase lang ein neues Smartphone ist doch das man wohnen und essen kann. Diese Dinger sind schon lange zum Luxus geworden.


      • Martin vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ja, fuer richtig viele Menschen sind wohnen und essen nicht nur Luxus ... fuer die ist es einfach nur ein Traum, den sie traeumen, wenn sie auf der Strasse liegen und im schlimmsten Fall von Irren angezuendet werden und dabei mit 1500€ Smartphones gefilmt werden.

        HEB


      • HEB vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Richtig, zu viele Menschen haben einfach die Bodenhaftung verloren und regen sich über irgendwelche Kleinigkeiten auf, die absolut nebensächlich sind. Einfach nur noch eine total kranke und verkommene Welt in der wir leben.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!