NextPit

WearOS 3.0 mit neuen Features: Etliche Smartwatches werden unabhängiger

NextPit samsung galaxy watch 5 pro hero np22
© NextPit

Samsungs Launch der Galaxy Watch 5 (Pro) hat Google dazu inspiriert, neue Features für WearOS 3.0 vorzustellen. Das Betriebssystem, das in einer angepassten Version auch auf der Samsung-Smartwatch zum Einsatz kommt, bekommt dabei einen neuen App-Store. Darüber hinaus könnt Ihr Euch dank Offline-Karten für Google Maps unabhängiger navigieren lassen.

  • Google stellte neue Funktionen für WearOS während des Launch der Galaxy Watch 5 vor
  • Diese sollen im Update auf die Versionsnummer 3.5 auf weitere Smartwatches kommen
  • Mit dabei: Offline-Karten für Google Maps und ein neuer App-Store, der Euch genauere Vorschläge macht

Das Tech-Thema der letzten Woche war sicherlich Samsungs Unpacked-Event vom 10. August. Was dabei fast untergegangen ist: die vorgestellte Samsung Galaxy Watch 5 wird mit OneUI Watch 4.5 erscheinen, das wiederum auf Wear OS 3.5 basiert. Wie Google vor einigen Tagen verriet, wird das nächste WearOS einige neue Funktionen auf etliche Smartwatches bringen.

Seid Ihr Euch nicht sicher, ob Eure Smartwatch das Update auf Wear OS 3.0 bekommt, könnt Ihr das im verlinkten Artikel prüfen. Gehört Eure Smartwatch dazu, werdet Ihr künftig von einem neuer Version des Google Play Store an Eurem Handgelenk profitieren. Darüber hinaus werden die Musikstreamingdienste Deezer und SoundCloud ihren Weg auf Wear-OS-Smartwathches finden.

Offline-Navigation und 3x mehr Wear-OS-Watches

Google verriet während des Unpacked-Events auch, dass sich Karten in Google Maps künftig herunterladen ließen. Zusammen mit der Schritt-für-Schritt-Navigation der Galaxy-Watch-5-Serie (zum Hands-On) könnte dieses Feature für Wanderungen und Spaziergänge ohne Smartphone spannend sein. Wie viele Karten sich auf den mit 16 Gigabyte nicht gerade riesigen Speicher herunterladen lassen, ist aktuell noch unklar. In meinem Test der Galaxy Watch 4 war ich allerdings erstaunt, wie viel Speicher bereits ab Werk durch das Betriebssystem belegt war.

Noch eine gute Nachricht für Fans von Smartwatches: Die Einführung der Galaxy Watch 4 habe laut 9to5Google zu dreimal mehr aktiven Smartwatches mit Wear-OS-Betriebssystem geführt. Aktuell in eine Andoid-Smartwatch zu investieren, die mit dem Betriebssystem kompatibel ist, könnte sich also als gute Entscheidung herausstellen.

Wie ist Eure Einschätzung: Ist Wear OS 3.0 ein gutes Betriebssystem für Smartwatches oder habt Ihr negative Erfahrungen mit der Software? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Benjamin Lucks

Benjamin Lucks

Ben arbeitet seit 2018 im Tech-Journalismus, war mitten in der Corona-Krise Freiberufler und ist seit November '20 in Vollzeit bei NextPit. Seitdem versucht er in Reviews und Texten stets die Mitte zwischen fachlicher Kompetenz, Humor und frischen Perspektiven zu finden.

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!