NextPit

Gratis statt 3,49 €: Kinderspiel mit 1 Million Downloads aktuell umsonst

Gratis statt 3,49 €: Kinderspiel mit 1 Million Downloads aktuell umsonst

Das Kinderspiel "Peppa Pig: Theme Park" ist aktuell kostenlos im Google Play Store und im AppStore erhältlich. Dabei handelt es sich um ein Lernspiel, das in der Welt des beliebten Comicschweinchens Peppa Pig spielt. Im App-Check verrät NextPit Euch, ob sich der Download lohnt.


  • Peppa Pig-Aktion im Play Store läuft in sechs Tagen ab
  • Spiel hat 4,1-Sterne-Bewertung im Play Store bei 5844 Bewertungen und über 1 Million Downloads
  • im App Store hat das Spiel eine niedrigere Bewertung (2,9 Sterne)
  • Spiel ist auf Android mit "All Audiences" und auf iOS mit "4+" eingestuft und auf Deutsch verfügbar

Ich glaube, das war's. Ich habe eine Tür geöffnet, die ich nie wieder schließen kann. Ich habe einen unumkehrbaren Schritt in die Nische der Peppa Pig Mobile Games gemacht. Bye bye Pulitzer-Preis und das bisschen journalistische Glaubwürdigkeit, das ich noch hatte. Wow, habe ich das laut ausgesprochen?

Im Übrigen sehe ich bei meiner Suche nach günstigen App-Angeboten regelmäßig Spiele von Peppa Pig im Angebot. Und dieses Universum scheint heutzutage bei Kindern super beliebt zu sein. Es ist also sehr gut möglich, dass ihre Eltern – also Ihr – bei Gratis-Aktionen gerne zuschlagen. Taucht mit mir ein in dieses "Rabbit-Hole", wenn Ihr es nicht schon getan haben.

Peppa Pig: Theme Park – worum geht's?

Ich war ziemlich überrascht, als ich sah, dass der offizielle französischsprachige Peppa Pig YouTube-Kanal 2,93 Millionen Abonnenten hat. Peppa Pig-Spiele scheinen sich in den App-Stores wie warme Semmeln zu verkaufen. Es gibt wirklich viele Varianten. Peppa Pig: Feiertage, Peppa Pig: Sporttag usw ... Und ich habe sogar den Eindruck, dass einige Eltern eine akute "Sammelitis" entwickelt haben und versuchen, den gesamten Katalog anzusammeln.

Dabei sind die Peppa Pig-Spiele allesamt kostenpflichtig und passendes Merchandise sogar echt teuer. Die Mobile Games sind allesamt für Kinder zugeschnitten und nach dem, was ich gesehen habe, handelt es sich hauptsächlich um eine Reihe von Minispielen. Die Figuren befinden sich in einer eingefrorenen Umgebung mit einigen interaktiven Elementen.

Ihr oder Eure Kinder müssen das "Rätsel" oder das Puzzlespiel wie in einem Point-and-Click-Adventure lösen. Der pädagogische Wert ist immer mehr oder weniger präsent, da die Rätselelemente auf Logik, Mathematik, Farb- oder Formassoziationsübungen usw. beruhen. Die Spiele sind für Kinder im Alter von 0 bis 5 Jahren gedacht.

Warum lohnt sich der Download von Peppa Pig: Theme Park?

Das Spiel wird, wie auch die anderen Ausgaben aus diesem Universum, von Entertainent One entwickelt. Auf seiner offiziellen Website erklärt der Publisher, dass "die meisten unserer Dienste einen Bereich für Kinder (den 'Kinderbereich') und einen separaten Bereich für Eltern (den 'Erwachsenenbereich') enthalten".

Im Kinderbereich können die Kinder nur das Spiel spielen. Im Allgemeinen bieten wir im Kinderbereich keinen Platz an, an dem sich ein Kind selbst registrieren oder persönliche Daten eingeben kann. In der Regel ist der einzige Bereich, in dem jemand persönliche Daten direkt eingeben kann, der Erwachsenenbereich.

Aber mir ist die Datenschutzpolitik ein wenig zu lasch. Wenn Ihr ein Konto erstellt, online spielt (einige Peppa PIg-Spiele haben einen Mehrspielermodus) oder an Wettbewerben teilnehmt, kann der Herausgeber die von Euch eingegebenen persönlichen Daten über Euch und Euer Kind sammeln.

Sie schließt auch nicht die Möglichkeit aus, dass diese Daten in einem Land außerhalb der EU gespeichert werden (und daher weniger von der DSGVO betroffen sind). Bei diesem speziellen Spiel, Peppa Pig, musste ich kein Konto erstellen und konnte offline spielen, ohne irgendwelche Daten anzugeben. Ein kurzer Scan auf der Exodus-Plattform ergab nur einen Analytics-Tracker für Firebase im App-Code und einige Standardberechtigungen.

peppa pig exodus report
Keine verdächtigen / gefährlichen Elemente im Code von Peppa Pig: Theme Park unter Android! / © exodus

Im Play Store wird Peppa Pig: Theme Park mit 4,1 von 5 Sternen bei 5844 Bewertungen bewertet und wurde über 1 Million Mal heruntergeladen. Aber im App Store hat das Handyspiel eine viel niedrigere Bewertung, nur 2,9 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen. Die meisten negativen Kritiken verweisen auf zahlreiche Bugs, die das Spiel angeblich unspielbar machen.

Ich persönlich habe ein paar Level auf einem Samsung Galaxy Z Fold 3 getestet und hatte keine Probleme. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die letzte Aktualisierung des Spiels ein Jahr zurückliegt. Glücklicherweise gibt es keine Werbung oder In-App-Käufe. Wollt Ihr diese für Euer Kind dennoch deaktivieren, gibt's im verlinken Artikel eine ausführliche Anleitung.

Die Welt der Kinderspiele ist also nicht nur rosig, wie Ihr hier lesen konntet. Ich denke, dass dieses Spiel dennoch empfehlenswert ist, um Eure "Peppa Pig"-Sammlung zu vervollständigen. Vorausgesetzt, Ihr erstellt kein Konto und gebt keine persönlichen Daten an.

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • paganini vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Also wenn ich mit vorstelle dass meine Kleine schon früh vor einem Handy oder Tablet sitzen soll um zu lernen? Nein, danke! Krumme Wirbelsäule lässt dann grüßen. Wenn ich sehe wie sie mit Playmobil 123 oder Lega Dublo spielt brauche ich sowas nicht. Ich spiele Mit ihr lieber selbst als sie vor sowas zu setzen, aber gut gibt auch Eltern die beruhigen ihr Kind mit sowas...


    • Pure★Aqua ツ vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Dasselbe haben unsere Eltern über GameBoy Spiele gesagt und weisst du was ,wir alle sind gross geworden und man hat was aus sich gemacht. Vielleicht mal bissel lockerer werden. Klar sollte man Grenzen setzen aber generell ein Verbot für die Kinder ? Sollte man nicht eher den vernünftigen Umgang in Maßen dem Kimd lehren bevor man es komplett untersagt ?! Aber jeder wie er will. 🙂


      • paganini vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Ich verbiete es ja nicht, ich biete es nur nicht an und ein Gameboy hatte man noch nicht mit 0 Jahren so wie hier das Spiel empfohlen wird 0-5 Jahren. Klar mit höherem Alter kommt man fast nicht mehr drumherum (maßvoll) aber von 0-3 muss man mit sowas doch noch nicht anfangen

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!