NextPit

o2 legt richtig los: iPhone-14-Serie für 1 Euro Anzahlung!

Update: Jetzt das iPhone 14 bei o2 bestellen!
iphone o2 angebot vertrag tarif
© Apple, Piotr Krzeslak / Shutterstock.com, Collage: NextPit

Das lange Warten hat endlich ein Ende. Denn ab sofort könnt Ihr Euch die neuen iPhone-14-Modelle bei o2 sichern. Passend dazu erhaltet Ihr den o2-Grow-Tarif, bei dem Ihr satte 40 GB Datenvolumen erhaltet, das jedes Jahr um 10 GB wächst. Und das Beste: ihr zahlt gerade einmal einen Euro Anzahlung für die Geräte! Ihr wollt das neue iPhone 14? Dann hat NextPit alle Infos für Euch.

Zeit für ein neues Smartphone? Dann ist September wohl DER Monat für Apple-Fans, denn es gibt wieder neue iPhones. Ab sofort könnt Ihr das neue iPhone-14-Lineup bestellen, und bekommt die Smartphones dann fabrikfrisch nach Hause geliefert. Bei o2 erhaltet Ihr passend zum neuen iPhone den Mobilfunktarif "o2 Grow" mit gerade einmal 1 Euro Zuzahlung und Jahr für Jahr mehr Datenvolumen.

Hinweis: Ist das iPhone 14 Plus Euer Modell der Wahl, müsst Ihr Euch leider noch etwas gedulden, denn dieses wird erst ab Oktober verfügbar sein. Wenn es soweit ist, dann findet Ihr natürlich alle Details bei NextPit.

Wir haben für Euch hier noch einmal alle Details zu den einzelnen iPhone-14-Modellen zusammengefasst. Habt Ihr bereits ein bestimmtes Modell im Auge, dann gelangt Ihr mit den Sprungmarken zum jeweiligen iPhone 14 inklusive der Tarifdetails. Ganz unten im Artikel lest Ihr noch einmal alles über den Tarif o2 Grow.

iPhone 14: das neue Basismodell 2022

Das Standardmodell iPhone 14 ist im neuen Lineup das günstigste Apple-Smartphone. Im Vergleich zum iPhone 13 setzt Apple hier vor allem auf neue Bildsensoren und die neuen Photonic-Engine. Natürlich läuft das iPhone 14 ab Werk mit dem neuen iOS 16. Als Prozessor findet sich in der Standardvariante weiterhin das A15-Bionic-SoC, und auch das OLED-Panel löst weiterhin mit 2.532 x 1.170 Pixeln auf – so, wie wir es vom iPhone 13 bereits kennen. 

Kauft Ihr das iPhone 14 ohne Vertrag, beginnen die Preise bei 999 Euro. Bei o2 bekommt Ihr das Apple-Smartphone bereits für 1 Euro Zuzahlung. Schließt Ihr einen Vertrag mit 36 Monaten Laufzeit ab, dann zahlt Ihr monatlich 48,99 Euro für das Smartphone.

iPhone 14 Farben
Das Apple iPhone 14 erscheint in fünf auffälligen Farben. / © Apple, Screenshot: NextPit

Somit habt Ihr nach Ablauf der Mindestlaufzeit insgesamt 1.764,64 Euro gezahlt und erhaltet hierbei einen Tarif, der mitwächst – los geht's bei satten 40 GB. Der Vertrag alleine kostet Euch regulär bereits 29,99 Euro im Monat. Effektiv zahlt Ihr für das Gerät also nur noch 684 Euro, wenn Ihr den Tarif von den Gesamtkosten abzieht.

iPhone 14 Pro: maximale Kamera- und Rechen-Power

Das iPhone 14 Pro macht gegenüber der Vorgängergeneration einen Leistungssprung nach vorne: Unter der Haube steckt der neue A16-Bionic-Prozessor. Hinzu kommen etliche neue Kameratechnologien, wie etwa die Photonic-Engine und eine 48 Megapixel starke Hauptkamera, die durch eine Ultraweitwinkel- und Telelinse unterstützt wird, die jeweils mit 12 Megapixeln auflösen.

Regulär zahlt Ihr für das iPhone 14 Pro im Apple Store mindestens 1.299 Euro. Beim Angebot von o2 zahlt Ihr nur 1 Euro an – und dann monatlich 59,99 Euro. Somit kommt Ihr nach der Vertragslaufzeit von 36 Monaten auf einen Gesamtpreis von 2.160,64 Euro. Auch hier gilt, dass der Tarif mit 40 GB Datenvolumen in der Regel bereits 29,99 Euro im Monat kostet. Ein Blick auf den Taschenrechner zeigt: Effektiv zahlt Ihr mit diesem Tarif 1.081 Euro für das iPhone 14 Pro.

iPhone 14 Pro Farben
Das iPhone 14 Pro kommt in vier etwas nüchterneren Farben. / © Apple, Screenshot: NextPit

iPhone 14 Pro Max: hier gibt's ganz großes Kino

Das iPhone 14 Pro Max ist technisch dem iPhone 14 Pro sehr ähnlich, mit einem entscheidenden Unterschied: Das "Max" ist riesig. Während die Pro-Variante auf ein 6,1 Zoll großes Display setzt, gibt's beim Pro Max ein 6,7 Zoll großes Panel. Hinzu kommen ebenfalls der neue A16-Bionic-Chip und die leistungsstarke 48-Megapixel-Hauptkamera. Das Triple-Kamera-System wird dabei durch eine Ultraweitwinkel- und Telekamera ergänzt, die jeweils mit 12 Megapixeln auflösen. 

Das größere Display – und im Übrigen auch der stärkere Akku – des iPhone 14 Pro Max haben ihren Preis. Wollt Ihr das Maxi-iPhone kaufen, müsst Ihr mindestens 1.449 Euro hinblättern. Im Vertrag o2 Grow zahlt Ihr über 36 Monate monatlich 64,99 Euro und einmalig einen Euro an. Dadurch entstehen Gesamtkosten in Höhe von 2.340,64 Euro über die Mindestvertragslaufzeit.

Apple iPhone 14 Pro Max Kamera
Die Kamera des Apple iPhone 14 Pro Max ist jetzt noch schärfer! / © Apple, Screenshot: NextPit

Auch hier haben wir den NextPit-Tarif-Rechenschieber bemüht und errechnet, wie viel Ihr im Vergleich zum regulären 29,99 Euro teuren Tarif zahlt. Am Schluss bleiben dann effektiv 1.261 Euro für das iPhone 14 Pro Max übrig. 

o2 Grow – der passende Tarif?

Der o2 Grow ist ein Tarif der besonderen Art. Denn hier startet Ihr bereits mit 40 GB Datenvolumen, das sich jährlich um 10 GB erhöht – ohne Extrakosten für Euch. Außerdem befindet Ihr Euch im sehr guten Netz der Teléfonica und könnt mit bis zu 300 MBit/s im Internet surfen. Zusätzlich könnt Ihr bei o2 für kurze Zeit 100 Euro sparen, wenn Ihr Eure alte Rufnummer mitbringt. Natürlich verfügt die Allnet-Flat über 5G, damit Ihr Euer neues iPhone 14 in vollem Umfang nutzen könnt.

In unserer Tariftabelle findet Ihr noch einmal die wichtigsten Eckdaten zusammengefasst:

o2-Grow-Übersicht

Eigenschaft o2 Grow
Datenvolumen 40 GB + 10 GB jährlich
Bandbreite Max. 300 MBit/s
Allnet-Flat? Ja
5G? Ja
Reguläre Monatliche Kosten 29,99 Euro
Reguläre Mindestlaufzeit 24 Monate
Besonderheiten Connect-Option
Aktuelle Aktionen 100 Euro Wechselbonus
  Direkt zum iPhone-Bundle

Fazit

Bei der Vorbesteller-Aktion von o2 erhaltet Ihr nicht nur eines der neuen iPhones sondern auch noch den passenden, 5G-fähigen Tarif im Netz der Teléfonica. Rechnet man die Kosten für das iPhone inklusive Tarif über die gesamte Vertragslaufzeit gegen die Kosten für den Tarif alleine, dann könnt Ihr bei den neuen iPhone-14-Modellen hier ordentlich sparen. 

Allerdings müsst Ihr auch bedenken, dass Ihr Euch zwischen 24 und 48 Monaten an o2 bindet – in unseren Rechenbeispielen haben wir jeweils den Mittelwert 36 Monate genommen. Je länger die Laufzeit ist, desto günstiger ist natürlich der Tarif. Bedenkt aber auch, dass Ihr Jahr für Jahr 10 GB Extra-Datenvolumen erhaltet.

Insgesamt ist die Vorbesteller-Aktion definitiv einen Blick wert. Denn hier zahlt Ihr – bereits zu Release der neuen iPhones wohlgemerkt – insgesamt weniger, als für das Gerät und Tarif getrennt. 

Was haltet Ihr von dem Angebot? Denkt Ihr, dass sich die Vorbesteller-Aktion lohnt – oder sind Euch die Kosten zu hoch? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sabrina vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Es scheint immer noch nicht durchgedrungen zu sein, dass man bei Verträgen drauf zahlt und man dann noch ein Branding auf dem Gerät hat.


  • Olaf vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Das Problem bei 36-monatiger Laufzeit: Kein Mensch weiß, wie sich die Preise im Mobilfunk in den kommenden drei Jahren entwickeln. Da werden gerade im Netz von o2 schon aktuell gerne mal Tarife wie "18 GB für 12,99 Euro' oder auch mal "11 GB fur 7,77 Euro" rausgehauen, Tendenz beim Inklusivvolumen: permanent steigend. Wer weiß also, ob nicht in bereits einem Jahr das Volumen auf durchschnittlich 20 oder 30 GB steigt? Klar sind das reine Tarife ohne die (mittlerweile wirklich frech teuren) iPhones an Bord, dennoch lohnt sich da der Taschenrechner immer, bevor ich mich fur drei Jahre mit monatlich rund 60 Euro an ein Unternehmen kette. Zumal der Großteil der Nutzer nach diversen Erhebungen wohl immer noch mit 3 bis 4 GB im Monat auskommt (ich gehöre auch dazu, nicht zuletzt wegen des Home Office). Zudem bevorzuge ich selbst grundsätzlich die monatlich kündbaren Varianten mir dem Eigenerwerb des Smartphones dabei.


  • Torsten vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Also den Grrrow-Tarif bekommt man ohne Handy für 30 Euro und ohne Handy mit 24 Monaten Laufzeit sogar für 22 Euro. Da es mit Handy Laufzeitbindung gibt, rechne ich den Aufpreis zu 22 Euro zur Gerätezuzahlung. Bei 65 Euro also monatlich 43 Euro fürs Gerät (bzw. 35 Euro ab dem 26. Monat falls man die Laufzeit für den Rabatt nicht verlängert). Macht also mindestens 1.450 Euro Zuzahlung im Vergleich zu den Kosten ohne Handy. Ist also ein fairer Ratenkauf mit einem Top Tarif. Wenn man aber eigentlich mit einem viel günstigeren Tarif auskäme, zahlt man ordentlich drauf. Bei der Rechnung kommen ja 24x22 Euro und 12x30 Euro noch hinzu. Viele kommen ja mit 10 Euro Tarifen gut aus, da ist also der Aufpreis ordentlich. Also gut überlegen 👍🏻


  • Jörg W. vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Könnte das 14pro bei mein An und Verkauf Laden meines Vertrauens im Oktober bekommen . Mein 13pro abgeben und 450 drauflegen wollte ich auch machen aber gestern die ersten Benchmark Ergebnisse gesehen ist ja quasi kein Unterschied . Auch bei dem Kameravergleich bei YT sehe ich keinen Unterschied außer bei Nachtaufnahmen aber auch nur gering wenn sich das so bestätigt dann werde ich mir die 450 Euro sparen. Alle anderen Neuerrungen sind für mich nur Spielerei.


    • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Hab gerade mal gesucht und ich finde ehrlich gesagt keinen einzigen Kameravergleich (was irgendwie zu erwarten war, da die Keynote erst vor zwei Tagen war).
      Und die Benchmarks sagen auch nicht so viel aus. Zum einen ist es mal wieder nur Geekbench und zum anderen scheint es da doch noch "Fehler" zu geben, wenn der A16 sogar ~5% schlechter im Multi-Core abschneidet, als der A15.

      Klar die Unterschiede werden in der Praxis nicht sehr groß sein, aber jetzt kann man da denke ich noch keine großartigen Aussagen machen.


      • dieCrisa vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Es hat schon seinen Grund, warum Apple bei der Präsentation des iPhone 14 Pro die Leistung nicht mit dem A15 verglichen hat - sondern mit einem Mitbewerber aus dem Android-Lager.
        😉


  • Babb vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Die Preise (dank Währung & gestiegenen Kosten) sind, in meinem Fall i. V. mit den "Pro Max-Modellen, jenseits von Gut und Böse! 😡

    Da bleibe ich gerne bei meinem iPhone 11 Pro Max mit 256 GB! 1.419€ neu & ohne Vertrag waren schon im Jahr 2019 (da hatte ich noch Arbeit) das Maximum für mich.

    Da immer noch kein USB-C & richtiges Schnellladen zu diesen Preisen gegeben ist, kann man selbst mit einem 3 Jahre jungen Smartphone noch ein wenig (weiter auf das iPhone 15 oder 16) warten, zumal ich wenig bis gar nicht mit dem iPhone fotografiere und der Prozessor für alle sonstige Aufgaben mehr als potent erscheint. 😉

    PS: 36 bis 48 Monat Vertragsbindung? Bei dem oben genannten Angebot (ganz neu: OK) warte/verzichte ich noch gerne ... Vielleicht kommen im November/Dezember (Cyber ... bei A.a.o. oder ähnliche) noch gute Angebote auf uns zu, auf die es sich zu warten lohnt. ☺️
    Mir eilt es nicht.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!