NextPit

Gratis statt 7,99 €: Legendäre Fotoverwaltung für iOS aktuell umsonst

Gratis statt 7,99 €: Legendäre Fotoverwaltung für iOS aktuell umsonst

Die heutige App-Empfehlung bei NextPit lautet ACDSee Pro. Die iOS-App kostet normalerweise 7,99 Euro, aktuell könnt Ihr sie im App Store aber gratis abstauben. Die Software ist professionellen Fotograf:innen durchaus ein Begriff und kann als wahres Schweizer Taschenmesser unter den iPhone-Kamera-Apps bezeichnet werden.


  • ACDSee Pro ist exklusiv für Apple-Geräte und kann auf iPhones, iPads und Macs verwendet werden
  • Regulärer Preis beträgt 7,99 €
  • ACDSee Pro wird mit 4,8 von 5 Sternen bewertet
  • Die App enthält keine Werbung oder In-App-Käufe

ACDSee Pro hat mit 4,8 von 5 Sternen bei insgesamt 827 Bewertungen eine hohe Bewertung im App Store, was für lang verfügbare Apps wirklich eine Leistung ist. Die App kombiniert eine Kamera-Anwendung und einen Fotoeditor mit fortschrittlichen Bearbeitungswerkzeugen. Die App nimmt auf dem iPhone 95,4 MB des internen Speichers in Anspruch. Wie eingangs erwähnt, bekommt Ihr die Anwendung derzeit kostenlos, was aber nur für die iPhone- und iPad-Version gilt, nicht für die MacOS-Variante.

Warum lohnt sich der Download von ACDSee Pro?

ACDSee Pro ist für eine Kamera-App im AppStore super gut bewertet. Dabei kennt Ihr den Namen sicher schon von der Desktop-Version, die es schon seit vielen Jahren für MacOS und Windows gibt. Bei der Durchsicht einiger Bewertungen der App ist mir aufgefallen, dass viele Leute dazu neigen, diese Software anstelle von Adobes Lightroom zu verwenden. Das liegt daran, dass sie wirklich umfangreich ist, was die Funktionen angeht.

Unterstützt werden Aufnahmen im RAW-Format auf kompatiblen Geräten, verlustfreie Komprimierung in den Formaten TIFF und PNG sowie erweiterte manuelle Steuerungsmöglichkeiten wie Belichtung, Fokus und Weißabgleich. Darüber hinaus haben wir die Möglichkeit, die Verschlusszeit und die automatische ISO-Auswahl einzustellen.

App free ACDSee Pro
Ihr habt hier ein echtes Schweizer Taschenmesser in den Händen / © NextPit

Die App bietet auch einen Editor, mit dem Ihr unter anderem Effekte in Echtzeit hinzufügen könnt. Außerdem könnt Ihr Schatten und Helligkeit korrigieren, Bilder kontrastreicher machen und die Farbtöne des Fotos anpassen. Und falls Ihr verpasst habt, die Unschärfefunktion zum Zeitpunkt der Aufnahme zu verwenden, ist das auch kein Problem. Ihr könnt Bilder nachträglich mit der Schärfentiefensimulation bearbeiten, um den unscharfen Hintergrund zu erzeugen.

Bei den Bildseitenverhältnissen stehen 4:3, 3:2 und 16:9 zur Verfügung, die zum Zeitpunkt der Aufnahme ausgewählt werden können. Darüber hinaus bietet es unabhängige Einstellungen für die vordere und hintere Kamera sowie verschiedene Foto- und Videomodi.

Noch cooler ist, dass die App in vielen Sprachen verfügbar ist, darunter natürlich auch Deutsch. Der Support des Entwicklerteams scheint ebenfalls zu stimmen, wenn man bedenkt, dass die Software Versionen für iPhone, iPad und auch Mac hat.

Ich habe diese App heute heruntergeladen und in der Zeit, in der ich ACDSee Pro nutzen konnte, war ich beeindruckt von der Menge an Informationen und Metadaten, die die Software aus den in iOS Fotos gespeicherten Bildern ziehen kann. Ich hatte allerdings Probleme bei der Bearbeitung von Bildern, die ich zuvor im Live-Modus des iPhone aufgenommen hatte.

Ebenfalls 1 Monat lang kostenlos: Waipu.tv
Fast 170 TV-Sender auf bis zu 5 Geräten gleichzeitig

Respektiert ACDSee Eure Privatsphäre?

Der Entwickler ACD Systems International Inc. erklärt in seinen Datenschutzbestimmungen, die über den App Store zugänglich sind, dass er keine Nutzerdaten sammelt. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass die App keine Analysefunktionen von Dritten enthält.

Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass bestimmte Informationen für die Erbringung des Dienstes erfasst werden können, z. B. die Art des Mobilgeräts zum Herunterladen von Testversionen von Software oder Updates. Auch, wenn Ihr mit der Weitergabe Eurer Daten durch ACD einverstanden seid, könnt Ihr Eure Meinung gemäß der Datenschutzgrundverordnung jederzeit ändern.

Was die für die Nutzung der App erforderlichen Berechtigungen betrifft, so wird Zugriff auf Eure Fotos sowie auf die Geolokalisierung verlangt, wenn Ihr die App nutzt. Letzteres hat keinen Einfluss auf die Inanspruchnahme des Dienstes, so dass es hier nichts zu beanstanden gibt. 

Was haltet Ihr von ACDSee Pro? Nutzt Ihr die App oder habt Ihr andere Empfehlungen fürs Fotografieren mit dem iPhone? Schreibt es uns unten in die Comments!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!