Aktuelles Handy unter 100 Euro: Das Moto e6s ist da

Aktuelles Handy unter 100 Euro: Das Moto e6s ist da

Mit dem neuen Moto e6s hat Lenovos Tochter Motorola ein neues Einsteiger-Smartphone vorgestellt. Besonders attraktiv ist der Pries von 99 Euro. Was Ihr dafür bekommt, verraten wir Euch hier. 

Nachdem Motorola bereits in der vergangenen Woche mit dem Moto G8 ein Mittelklassehandy im Preisbereich unter 200 Euro vorgestellt hat, kommt nun das neue Smartphone der Einsteigerklasse. Dem neuen Low-Budget-Handy von Motorola sieht man seine Klassenzugehörigkeit dabei schon recht gutan: Ein Kunststoffgehäuse sowie breitere Bildschirmränder sind in dem Preisbereich keine Seltenheit. Trotzdem haben sich die Designer um eine ansprechende und moderne Optik bemüht. Bei beiden Farbversionen (Blau und Rot) kommt ein ansehnlicher Farbverlauf auf der Rückseite zum Einsatz, der auch heute noch bei vielen Smartphone-Modellen zu finden ist. Auf der oberen Mitte der Gehäuserückseite befindet sich der für Moto-Smartphones charakteristische Fingerabdrucksensor mit aufgedrucktem »M«. Gleich daneben sitzt die Dual-Kamera im Triple-Kamera-Design. Wobei hier der LED-Blitz hervorgehoben wird. 

An der Front sehen wir ein Display im Teardrop-Notch-Design. Es bietet mit 1.560 x 720 Pixeln eine HD+-Auflösung. Das LC-Display kommt mit einer Bildschirmdiagonalen von 6,1 Zoll, wie man auf den Bildern bereits sieht, ist vor allem der untere Rand extrem breit – das spiegelt sich in der Screen-to-Body-Ratio von 87,5 Prozent wieder. 

Als Prozessor verbaut Motorola den Mediatek Helio P22 mit 2,9 GHz Octa-Core-ARM-Cortex-A53. Bescheidene 2 GB Arbeitsspeicher kommen für diverse Prozesse zum Einsatz. Der interne Speicher ist ebenfalls eher gering: 32 GB gibt’s ab Werk, dafür lässt sich das Smartphone um bis zu 256 GB erweitern. Der Akku kommt mit 3.000 mAh und lässt sich per 5-Watt-Ladegerät über den verbauten Micro-USB-Port (USB 2.0) aufladen. 

Motorola moto e6s Rot 5
Die rote Version des Moto e6s kommt mit pinkem Farbverlauf. / © Lenovo / Motorola

Handy unter 100 Euro: Die Kamera

Für unter 100 Euro dürft Ihr keine High-End-Kamera erwarten. Das Moto e6s bietet eine 13-Megapixel-PDAF-Sensor mit f/2.2-Blende und einem nicht nähere spezifizierten Tiefensensor für Porträt-Effekte. Videoaufnahmen sind hier in Full-HD mit 30 Bildern pro Sekunde möglich. An der Front bietet das Moto e6s eine 5 Megapixel Kamera mit f/2.2-Blende. Auch hier sollen Unschärfe-Effekte möglich sein, die allerdings ausschließlich softwareseitig ins Motiv eingerechnet werden. 

Weitere Ausstattung

Neben dem Micro-USB-Port steht Euch ein 3,5 mm Klinkenanschluss für kabelgebundene Kopfhörer zur Verfügung – Der Google Assistant ist vorinstalliert. Ihr habt außerdem Zugriff zu Googles smarter Bilderkennungssoftware Lens. Außerdem ist das Moto e6s ein echtes Dual-SIM-Handy und fasst nicht nur zwei SIM-Karten, sondern zusätzlich auch die Speichererweiterung in Form einer Mico-SD-Karte. Euch stehen also drei Karten-Slots zur Verfügung.

Moto e6s: Verfügbarkeit und Preis

Das neue Einsteiger-Smartphone wird zu einer UVP von 99 Euro auf den Markt kommen und dürfte damit zahlreiche Interessenten anlocken. Wir finden die Technik zu dem Preis solide. Dual-SIM-Funktionalität, der Akku und die mögliche Speichererweiterung von bis zu 256 GB machen das Smartphone zu einem interessanten Gerät in seinem Preissegment. Das Moto e6s soll in der zweiten Jahreshälfte 2020 in Türkisblau und Rot in Deutschland erhältlich sein. 

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Also manchmal verstehe ich die User nicht...

    Kaufen echt lieber nen No-Name Müll anstatt zum guten 99EUR Moto zu greifen 😡😵

    Vielleicht hilft denen die Corona-Krise um etwas über Nachhaltigkeit zu lernen!


  • Peco vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Hmm wenns wirklich bis 100€ kostet, kauf ich mir eins. Bin noch sehr vom HTC 12s enttäuscht. Startet 0 bis 2 mal am Tag neu ohne Grund


  •   75
    Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    2020 immer noch Micro USB bei Smartphones? Sollte eigentlich mittlerweile auch beim günstigsten Smartphone angekommen sein ein USB C Anschluß. Will man hier wirklich den günstigsten Preis damit unterstreichen oder Restbestände los werden?


  •   54
    Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Gute Ausstattung für den Preis, für Motorola-Vehältnisse ist das Design in der Klasse in Ordnung, unterscheidet sich für mich im Bild kaum von den anderen Motorola-Geräten.

    Gelöschter Account


    •   77
      Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Wem die Notch stört greift zu Wiko Y80. Ähnlich gleiche Technik.


  • Als Notfallsmartphone auf jeden Fall gut.

    Gelöschter Account


  • Android 10 hätte es schon sein können, nicht mal ein Upgrade gibt es. Anderseits wenn es wirklich für 99 Euro inklusive Steuer angeboten wird ist die Ausstattung in Ordnung

    Gelöschter Account


  • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ich glaube kaum, dass das Ding ein Display-Oberflächenverhältnis von 87,5% hat ^^ die Rahmen sind auf etwa dem Niveau vom iPhone 11, nur das dieses kein dickeres Kinn hat und das kommt schon nur auf 79,0%.

    Den Tiefensensor hätte man sich auch sparen können und lieber in USB-C statt MicroUSB stecken können...

    Gelöschter AccountGelöschter Account

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!