NextPit

Nintendo Switch erstmals unter 250 €: Mega-Schnäppchen bei Saturn

Nintendo Switch Deal Saturn
© Nintendo

Auch wenn wir nicht viel über Gaming berichten, bin ich im Netz über ein echt gutes Angebot für die Nintendo Switch gestoßen. Am vergangenen Black Friday gab es viel Aufsehen über den Switch-Deal in der NextPit-Community – da Saturn die Konsole aktuell für unter 250 Euro verkauft, wollte ich Euch den Deal daher nicht vorenthalten.

  • Nintendo Switch aktuell zum Tiefstpreis bei Saturn – 247,90 Euro durch Mehrwertsteuer-Aktion
  • Dabei handelt es sich um die ältere Switch ohne OLED-Panel
  • Bisheriger Bestpreis laut Geizhals.de: 260 Euro
NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Zu Angebotstagen wie dem Black Friday oder dem Cyber Monday wissen wir Technikjournalisten, dass die Nintendo Switch ganz oben auf der Liste steht. Nintendos Handheld ist super beliebt und gleichzeitig sind gute Angebote für die Switch echt selten. Umso erstaunlicher, dass Saturn im Rahmen einer Super-Bowl-Aktion derzeit einen neuen Tiefpreis für die Konsole bietet:

Der Preis ergibt sich aus dem Erlass der Mehrwertsteuer, der Euch beim Einlegen in den Warenkorb abgezogen wird. Am 14. Februar um etwa halb eins wurde mir dabei ein Preis von 247,90 Euro angezeigt. Die Preisvergleichmaschine Geizhals zeigt den bisherigen Bestpreis mit 260 Euro an. Kauft Ihr die Switch also heute, habt Ihr die Konsole so günstig gekauft, wie nie zuvor.

Lohnt sich der Kauf der Switch ohne OLED-Panel?

Beim angebotenen Modell handelt es sich um die Nintendo Switch ohne OLED-Panel. Allerdings ist es auch nicht die Switch, die vor im März 2017 erschienen ist. Wie Ihr an der gezeigten Verpackung erkennen könnt, handelt es sich um die aktualisierte Version, die im Jahr 2019 mit verbesserter Akkuleistung auf den Markt gekommen ist.

Nintendo Switch NextPit
Der rote Hintergrund auf der Verpackung deutet auf das neuere Modell hin! / © Nintendo

Die OLED-Switch bietet zusätzlich ein besseres Display – eben eines mit OLED-Technologie – und einen Ethernet-Anschluss in der Docking-Station. Wenn Euch diese beiden Eigenschaften nicht so wichtig sind, könnt Ihr mit dem Kauf des Saturn-Angebots alle Switch-Spiele in maximaler Qualität und unterwegs mit der bestmöglichen Akkulaufzeit genießen. Heißt also: Zuschlagen!

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tobias G. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Schade, das OLED-Modell abzgl. 19% hätte bei mir einen Impulskauf ausgelöst, als Zweit-Switch. Naja, immerhin freut sich der Geldbeutel.


  • Conjo Man vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Die Switch ist eine tolle (Familien-)Konsole und macht echt viel Spaß. Was mich jedoch an der Switch wirklich stört, sind die Controller bzw deren Langlebigkeit (Stichwort:JoyCon Drift). Das geht mir richtig auf den Keks. Hier MUSS Nintendo das Problem angehen und Verbesserung geloben.


    • Marvin K. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Gibt mittlerweile einen Fix und der besagt, dass man einfach nur ein dünnes Stück Pappe verbauen muss... Dennoch schade, dass Nintendo das nicht in den Griff bekommt.

      Ich warte weiterhin auf eine Switch Pro bzw. ein neues Modell, welches abwärtskompatibel ist 🤡🤡


      • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Es wird keine Switch Pro geben. 100% nicht.
        Das wäre in absolut jeder Hinsicht dumm - nicht nur finanziell für Nintendo.
        In vermutlich zwei Jahren bzw. nächstes Jahr wird ein Nachfolger kommen oder angekündigt. Das würde auch mit Nintendos aktueller Strategie zusammenpassen, alle zwei Jahre neuere Hardware rauszubringen. Dass Nintendo 2023 noch mal ein Mini-Update der Switch bringt, ist dann doch sehr unwahrscheinlich ^^
        So oder so wirst du dich wahrscheinlich noch knapp 2 Jahre gedulden müssen.


      • Marvin K. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Deshalb auch die Clown Emojis. Ich rechne auch nicht damit, aber hoffe darauf, denn dann wird sofort gekauft, egal zu welchem Preis. Ich will das Teil schon seit Release haben, aber die Finanzen und neue Hardware sind bisher immer im Wechsel das Problem gewesen :D


    • Tobias G. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Hab das erst bei einem von 4 JoyCons. Und da habe ich mir billige Chinaware bestellt und den Stick selbst getauscht. Ist auch nicht wirklich aufwendig. Hält aber ebenfalls nicht ewig. Der erste Tausch hielt ca. 1 Jahr. Der zweite hält jetzt seit über einem Jahr.


    • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Stick Drift ist leider ein Problem bei ausnahmslos allen Controllern. Bei Nintendo ist das nur erstmals großflächiger aufgetreten, weshalb es seit dem die Runde macht ^^
      Nintendo verbessert die Dinger aber längst und kontinuierlich, sie posieren damit nur nicht. Wenn du heute eine Switch oder neue Joy-Cons kaufst, dann nutzen die längst andere Materialien für die Sticks, als damals oder selbst vor 1-2 Jahren.

      Zudem bietet Nintendo selbst über die Garantie hinaus an, dass man die kostenlos von Nintendo reparieren lassen kann. Musste ich leider bei meinem rechten Joy-Con auch schon in Anspruch nehmen und hat problemlos funktioniert.


  • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Das mit dem LAN-Port an der OLED Switch bzw. dem Dock ist mMn kein Pluspunkt. Denn dieser Port ist nicht "extra", sondern stattdessen hat Nintendo den USB-A-Port gestrichen. Man kann mittels 10€ Adapter also auch an die normale Switch problemlos einen LAN-Port anschließen und kommt auf genau das gleiche Layout.

    Finde das Angebot aber super. Der OLED-Screen hat nur dann einen Mehrwert, wenn man wirklich fast nur im Handheld spielen will. Im Dock macht das Display halt keinerlei Unterschied. Einzig das weiße Theme hätte ich manchmal gern auch bei meiner Switch ^^ das sieht schon echt schick aus - vor allem gegnüber der mMn hässlichen grauen Version.


    • Karsten vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Der hohe Preis rechtfertigt das OLED-Display nicht in Vergleich zur bisherigen Switch.

      Tim


      • Marvin K. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Naja, größeres Display, besseres Display, besserer Ständer, doppelter Speicher, schickere Farbe (imho). Geht schon in Ordnung, finde ich.


      • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        @Karsten
        Sehe ich auch so. Selbst wenn ich nicht schon die zweite Revision hätte, würde ich sie mir wieder holen - statt der OLED.
        Ich hätte bei OLED und Spielen mit vielen statischen Elementen dauerhaft Bedenken und für den Aufpreis kann ich mir auch einen Pro-Controller und oder 1/2 Spiele holen.


      • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        @Marvin
        Der doppelte Speicher ist ein Witz. Auch mit 64GB kommt man ohne SD-Karte schnell an die Grenzen und gegenüber der OLED spart man hier einfach 80€+ und davon kann man sich problemlos für 15-25€ eine 128-256GB SD holen.
        Der Stand ist so ziemlich das einzige Upgrade neben dem Display, da sich die "schickeren Farben" so ziemlich eh nur auf die Joycons beschränken und die zweite Farboption sieht einfach 1:1 aus wie die alte ^^

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!