Topthemen

OnePlus Nord 2: Kommt das Handy mit MediaTek statt Qualcomm?

NextPIT OnePlus Nord back
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Das OnePlus 9 steht in den Startlöchern, aber es lohnt sich, auch schon das OnePlus Nord 2 im Auge zu behalten. Die Nord-Reihe wird in diesem Jahr fortgesetzt und in diesem Artikel tragen wir alle Infos zusammen, die wir über Features, Specs, Preis und Verfügbarkeit des OnePlus Nord 2 finden können. 

  • Nachfolger des OnePlus Nord wird wohl Nord 2 heißen
  • OnePlus Nord 2 erscheint wahrscheinlich im zweiten Quartal 2021
  • Voraussichtlich MediaTek statt Qualcomm – MediaTek Dimensity 1200 an Bord

Wenn dieses Jahr der Nachfolger des sehr beliebten OnePlus Nord vorgestellt wird, werden wir dort eine Premiere erleben. Sollten die Insiderquellen von den Kollegen bei Android Central nämlich richtig liegen, werden wir im OnePlus Nord 2 – so soll das Smartphone heißen – nämlich erstmals kein Qualcomm-Herz in der Brust des Mittelklasse-Handsets schlagen. 

MediaTek statt Qualcomm

Stattdessen zieht es OnePlus zu MediaTek, genauer gesagt zum MediaTek Dimensity 1200. Als Ben im Januar über dieses neue SoC aus Taiwan berichtete, vermutete er bereits, dass MediaTek damit dem Konkurrenten Qualcomm gehörig in die Beine grätschen könnte und genau so scheint es nun zu kommen. Immerhin war OnePlus bislang für Qualcomm eine Bank.

Im letzten Jahr mit den günstigeren Modellen zeigte sich OnePlus dann experimentierfreudiger und setzte in den günstigeren Modellen wie dem Nord N10 5G erstmals SoCs außerhalb Qualcomms 800er-Reihe ein. Jetzt wendet man sich also erstmals für ein Smartphone einem anderen Hersteller zu und wir können uns sicher sein, dass das in Reihen der OnePlus-Anhängerschaft nicht nur für strahlende Gesichter sorgen wird. Der im 6nm-Verfahren gefertigte Dimensity 1200 taktet mit bis zu 3 GHz, kommt mit der Mali-G77-GPU und unterstützt neben Dual-5G auch die Funkstandards Bluetooth 5.2 und Wi-Fi 6. 

Dimensity 1200
Mit dem Dimensity 1200 geht OnePlus Qualcomm fremd / © MediaTek

Findet dieser Wechsel zu MediaTek tatsächlich statt, wäre es schon eine dicke Nummer für MediaTek, aber wir wollen natürlich nicht vergessen, dass es sich hierbei erst einmal lediglich um ein Gerücht handelt, welches derzeit weder von MediaTek noch OnePlus bestätigt wird. 

Release im 2. Quartal, ansonsten noch dünne Faktenlage

Von dieser durchaus spannenden Info abgesehen können wir Euch aber leider noch nicht viel zum Nord 2 von OnePlus verraten. Nachdem das OnePlus 9 offiziell das Licht der Welt erblickt haben wird, bin ich aber sicher, dass wir weitere Informationen zu OnePlus' Mittelklasse-Smartphone aufschnappen werden und wie gewohnt werden wir Euch dann auch hier in diesem Beitrag auf dem Laufenden halten. 

Bis dahin können wir lediglich spekulieren, dass sich OnePlus preislich in den Gefilden des Vorgängers herumtreiben wird, der im letzten Jahr für ab 399 Euro vorgestellt wurde. Als Termin können wir auch noch nichts präzises verkünden, angedacht ist zum jetzigen Zeipunkt jedoch das zweite Quartal. Das OnePlus Nord wurde letztes Jahr Mitte Juli vorgestellt, wir wären also dieses Jahr früher dran, sollte sich das Release-Fenster bestätigen. 

Was haltet Ihr davon, wenn sich bestätigt, dass OnePlus ein MediaTek-SoC nutzt?
Ergebnisse anzeigen

 

Das Artikel-Bild zeigt das OnePlus Nord aus dem letzten Jahr.

Die besten Powerstations im Vergleich und Test 

  Sponsored Beste Powerstation bis 500 € Beste Powerstation bis 1.000 € Beste Powerstation bis 1.500 € Beste Powerstation ab 1.500 €
Produkt
Abbildung Oukitel P5000 Product Image Bluetti EB3A Product Image Ecoflow River 2 Pro Product Image Ecoflow Delta 2 Product Image Jackery Explorer 2000 Plus Product Image
Testbericht
Test: Oukitel P5000
Test: Bluetti EB3A
Test: Ecoflow River 2 Pro
Test: Ecoflow Delta 2
Test: Jackery Explorer 2000 Plus
Vorteile
  • Praktisches Rollkoffer-Design
  • Toller Bildschirm
  • Hohe Kapazität von 5,12 kWh
  • Überzeugende Effizienz
  • Bis zu 4.000 W Ausgangsleistung in der Spitze
  • Sehr kompaktes und praktisches Gehäuse
  • 600 Watt per AC und 100 Watt per USB-C
  • Wireless Charging auf der Oberseite
  • Taschenlampe mit SOS-Funktion
  • schickes Farb-Display
  • praktische App
    dient auch als USV
  • LiFePO4-Batterie verbaut
  • Schnellladefunktion
  • Gut gelungene EcoFlow-App
  • X-Boost ermöglicht kurzzeitige Leistungserhöhung von 800 W auf 1.600 W
  • automatische Notstromumschaltung
  • Netzteil im Gehäuse integriert
  • Sehr viele Power-Anschlüsse
  • App ist praktischer als gedacht
  • Henkel stehen seitlich ab und schützen Display und Ports
  • Inverter arbeitet sehr effizient
  • Mit Zusatzakku erweiterbar
  • Mobiler Transport dank zweier Reifen und Ausziehgriff
  • Benutzerfreundliche Jackery-App
    Kurzzeitige
  • Leistungserhöhung auf 6.000 W
  • Hohe Effizienz von 85 %
Nachteile
  • Keine unterstützende App
  • Tragegriff macht nicht den stabilsten Eindruck
  • Sehr laut im Betrieb
  • Bluetooth-
  • Verbindung ungesichert und nicht abschaltbar
  • teilweise lauter Lüfter
  • Keine Lampenfunktion
  • Anschlüsse haben keine Abdeckung
  • Ungünstiger Tragegriff für Transport
  • Henkel stehen seitlich ab und sind im Weg
  • Teurer als Konkurrenten mit gleicher Kapazität
  • Relativ laut bei maximaler Belastung
  • Hoher Preis
Ohne PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Mit PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Zu den Kommentaren (2)
Carsten Drees

Carsten Drees
Senior Editor

Fing 2008 an zu bloggen und ist irgendwie im Tech-Zirkus hängengeblieben. Schrieb schon für Mobilegeeks, Stadt Bremerhaven, Basic Thinking und Dr. Windows. Liebt Depeche Mode und leidet mit Schalke 04.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
2 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 28
    Gelöschter Account 06.03.2021 Link zum Kommentar

    MediaTek gefällt mir immer besser. Jetzt schon im 6nm Verfahren einen Prozessor anbieten in einem günstigen Mittelklassesmartphone ist schon eine Ansage.


  • Tim 121
    Tim 06.03.2021 Link zum Kommentar

    Wäre großartig, wenn das Qualcomm-Monopol endlich mal ein paar Dellen bekommt. Dass über die letzten Jahre quasi jedes Nicht-super-billig Smartphone im Android-Bereich mit QSD ankam, war schon extrem ermüdend.

VG Wort Zählerpixel