Pixel 2 und Pixel 2 XL: Google schiebt Smartphones aufs Abstellgleis

Pixel 2 und Pixel 2 XL: Google schiebt Smartphones aufs Abstellgleis

Erst Ende 2017 präsentiert, sind die beiden Pixel-Smartphones nun auf dem Weg in den Ruhestand. Nach dem jüngsten Update auf Android 11 wird es bald keine Patches mehr für die Geräte geben.

Nach drei Jahren ist bekanntlich bei Googles eigenen Smartphones das Support-Ende erreicht. Dies bedeutet nun, dass sowohl Pixel 2 und Pixel 2 XL, welche im Oktober 2017 präsentiert wurden, in Kürze keine offiziellen (Sicherheits-)Updates mehr erhalten wird.

Wie Google gegenüber Android Police bestätigt hat, wird es nach dem Upgrade auf Android 11 vor einigen Wochen nur noch ein Update im kommenden Dezember geben. Ein November-Update hat das Unternehmen nicht in Planung.

Der Dezember-Patch ist damit Googles Abschluss des Supports für das Pixel 2 und Pixel 2 XL. Das Update soll die kritischen Sicherheitsupdates beider Monate in einem gesammelten Download zusammenfassen.

Google Android Update Timetable
Googles Update-Zeitplan für die Pixel-Smartphones / © Google

Das Oktober-Update für die Android-Geräte wurde erst vor einigen Stunden veröffentlicht und steht auf den unterstützten Geräten bereits zum Download parat.

Pixel 2 und Pixel 2 XL: Ende des offiziellen Supports

Während im Dezember damit das Ende des offiziellen Supports kommen wird, können Nutzer ihr Pixel 2 oder Pixel 2 XL natürlich weiterhin verwenden. Mit voranschreitender Zeit und fehlenden Sicherheitsupdates wird die Nutzung der nicht länger unterstützten Smartphones jedoch unsicherer.

Abhilfe schafft hier möglicherweise – zumindest für technisch versierte Anwender – der Einsatz eines alternativen ROMs. So unterstützt zum Beispiel LineageOS unter anderem auch diese beiden Pixel-Smartphones.

Insbesondere zu Zeiten, wo die technischen Upgrades aktueller Smartphones immer inkrementeller werden und Anwender ihre Geräte gleichzeitig immer länger nutzen, wäre es wünschenswert, wenn Unternehmen ihre Produkte auch länger mit Updates versorgen würden.

Google verspricht für seine Smartphones aktuell einen Support für drei Jahre. Das bedeutet zum Beispiel, dass das jüngst vorgestellte Pixel 5 im Oktober 2023 ebenfalls auf dem Abstellgleis landen und keine offiziellen Updates mehr erhalten wird.

Das könnte Euch auf NextPit außerdem interessieren:

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Bin maßlos enttäuscht vom Pixel 2 XL! Nicht nur wegen dem Support dieses sehr teuren Smartphones alleine, sondern wegen der Akkulaufzeit. Im Standby (nagelneues Gerät) damals max 2 Tage (im Auslieferungszustand)! Wurde 2x getauscht und bei allen 3 Geräten der gleiche Mist! Ein weiteres Mal wollte ich nicht mehr. Nie wieder ein Google-Gerät. Lade mehr als es nutzt; deswegen ist es mittlerweile mein Zweitgerät (Hauptgerät: Samsung Galaxy S7 Edge). Zuverlässig inkl. Akkulaufzeit.


    • mein Pixel 2xl hatte eine sehr gute Akkulaufzeit. Screen On Time testweise mehrmals über 6 Stunden geschafft. Über Nacht hat es 4% oder so verloren.
      Wenn ich eine Radtour mit einem Kumpel gemacht habe, (GPS Aufzeichnung und paar Fotos/Videos) war sein S7 schon 20km vorm Ziel am Ende meines hatte am Ziel noch 65%. (war ne sehr lange Runde)
      Das S7 ist aber auch eine einzige Katastrophe.
      Gefühlt hat das Pixel 2xl länger durchgehalten als mein jetziges Oneplus 8pro.
      Wundert mich, daß es bei dir so schlecht war.


  • Das traurige ist, dass das Pixel 2 von der Leistung her, und v.a. in Sachen Hauptkamera ja durchaus noch mit manchem aktuellen Mittelklasse Gerät mithalten könnte, sprich, wohl für viele nicht Poweruser noch 1-2 Jahre mehr als AUsreichend ist; Slebst wenn man sagt keine HAuptversionen (die, seien wir ehrlich, außer Wischgesten schon seit Oreo keine bahnbrechenden Neuigkeiten oder optische Updates gebracht haben), aber zumindest SIcherheitspatches, wäre es ja noch okay, so bliebe es zumindest sicher.


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Große Updates bzw. Hauptversionen sind auch wichtig, auch wenn sich nicht viel optisch verändert... Es geht nicht immer nur um die Optik und dass sie sich verändern muss, damit es ein Update ist. Es kamen über die Jahre viele Sicherheitseinstellungen usw. dazu und die wird's für's Pixel 2 zukünftig nicht mehr geben, obwohl es das locker packen würde.


  • Da sollte definitiv ein Umdenken bei den Herstellern stattfinden. Ich würde ja auch gerne bei Usern schreiben aber zum einen interessiert es viel zu wenige und zum anderen hat man bei Android auch keine Wahlmöglichkeit einen Hersteller zu nehmen der längeren Support bietet (bis auf die Ankündigung von Samsung).
    Wenn man entsprechend langen Support wünscht bleibt nur (leider) Apple übrig.


  • Und das ist jetzt so überraschend, dass es nen Artikel wert ist? Immerhin hat Google das von Anfang an so kommuniziert, im Gegensatz zu anderen Herstellern, die Monate lang rumeiern, ob jetzt noch das Update, das schon seit nem dreiviertel Jahr raus ist, nun kommt oder nicht, nur um am Ende die User doch zu enttäuschen.


  • C. F.
    • Blogger
    vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Nach drei Jahren endet der Support für ein "Premium Smartphone". Das ist mehr als mager. Jetzt fühle ich einmal mehr bestätigt, zu Apple gewechselt zu sein. Mein iPhone 8 läuft mit der public beta 14.2 und wird noch mehr Updates bekommen.


  • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Schon irgendwie sehr schade, dass Google, also die, die mit bestem Beispiel vorangehen sollten, nur gerade so die 3 Jahre Support bringen und dann ist Schluss.


    • @Tim
      Sehe ich auch so, gerade an der Hardware und der Optimierung sollte es bei denen nicht Scheitern. Wie sollen dann andere Hersteller „unter Zugzwang“ kommen wenn selbst der Hersteller des Betriebssystems nur 3 Jahre Updates bietet


    • Naja, als es nur 2 Jahre Major Updates gab hat man sich beschwert, weil Apple 5 gibt, dann wurde es auf 3 Major-Updates erhöht und es wird sich auch noch beschwert, irgendwie "lustig"... 4 Updates sind dann auch noch zu wenig und wenn es 5 Jahre Update Support sind meckert man, dass man ja Apple nach macht...


  • Und Google kann damit nicht mehr auf dicke Hose machen, weil Samsung es jetzt auch macht.


    • Samsung verhunzt doch fast jedes Majorupdate! Entweder rollen sie es später aus als jeder andere Hersteller oder sie bringen ein verbuggtes Update heraus, welches dann wieder zurückgenommen werden muss.
      Googles ist Samsung bezüglich Updatequalität soweit voraus, wie Einstein Trump in Sachen Intelligenz!


      • Das ist einfach Quatsch. Die Updates sind von der Qualität genauso wie bei den anderen Herstellern. Schau doch mal bei Google nach was viele Pixel Besitzer für Probleme beim Android 10 update hatten. Ich sag nur Bootschleife. Gab hier bei Androidpit einen großen Bericht darüber. Nenn doch bitte mal einen Hersteller bei dem alle großen Updates ohne Fehler gekommen sind? Die Sicherheitsupdates zb kommen sogar schneller als bei Google selber. Schreibt doch nicht immer solche Geschichten. Wenn ihr Samsung nicht mögt dann ist das halt so. Aber solche übertriebenen und schlecht recherchierten Storys sind nicht anderes als ein Witz.


  • Schwach...

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!